ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Ökologprojekt – Jagd als nicht wegzudenkender Teil des Naturschutzes

Jahresbericht des Schuljahres 2016/2017

Schule: MS St. Michael
KoordinatorIn: Hajszan Margit, MA BEd
DirektorIn: OSR Direktor Ehrenhöfler Rudolf
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
Inhalt
Michael Unger, Jäger und Jagdpädagoge aus Deutsch Tschantschendorf, organisierte für unsere Kids, gemeinsam mit der Werkstatt Natur und der Jagdgesellschaft St. Michael, einen lehrreichen Ausflug in die an unsere Schule angrenzenden Wälder. Die Schülerinnen und Schüler der NMS und VS St. Michael erweiterten – in einem abwechslungsreichen Stationenbetrieb – ihr Wissen rund um die verschiedenen Wildtiere und deren Lebensräume.

Im Mittelpunkt der Aktion standen auch die Aufgabenbereiche der Jägerinnen und Jäger, welche sehr praxisbezogen und anschaulich durch den Jagdleiter Ing. Johann Strauß und seine Jagdkollegen vermittelt wurden. Die Highlights des Waldtages waren die Deutsch Drahthaar Hündin Bea, der Werkstatt Natur-Truck und die zahlreichen Waldspiele, die von einer Waldpädagogin angeleitet wurden.

Das äußerst positive Feedback unserer Schülerinnen und Schüler spricht sowohl für einen hohen Lernertrag, als auch für die herausragende Qualität der Durchführung dieses Projektes. Sogar die neue Bezirksjägermeisterin Dr. Charlotte Klement ließ es sich nicht nehmen, der Truppe einen Besuch abzustatten. Alles in allem ein wunderschöner und ereignisreicher Tag im Wald, der den Kindern die Bedeutung und Wichtigkeit der Jagdausübung klar vor Augen geführt hat.

Die durchgedrungene Erkenntnis, dass die Jagd nicht nur auf die Erlegung von Wild abzielt, sondern vorwiegend die Erhaltung von Lebensräumen und Artenvielfalt beinhaltet, wird unseren Kids immer in Erinnerung bleiben.
Zeitungsbericht über das Projekt "Werkstatt Natur" Zeitungsbericht über das Projekt "Werkstatt Natur"
Kennenlernen verschiedener Waldtiere Kennenlernen verschiedener Waldtiere
Bezirksjägermeisterin mit ihrem Hund Bezirksjägermeisterin mit ihrem Hund
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 20

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Pflanzen und Pflegen von Sträuchern mit essbaren Beeren, Pflegen der Kräuterspirale und Verwendung der Kräuter im EH-Unterricht und bei der "Gesunden Jause", "Gesunde und Bewegte Schule": Angebot einer "Gesunden Jause", Herstellen von Biosäften und Marmeladen (Apfelsaft und Holundersaft, diverse Marmeladen), Naturerlebnistag in Wörth "Projekt Biberburg" (Stationenbetrieb mit 10 Stationen, der von kompetenten Biologen betreut wurde, z.B. „Fang den Storch“, „Kräuterküche“, „Batman“ und „Fledermaus fängt Motte“, Kennenlernen diverser Pflanzen und Naturkräuter,...), Bewegungstraining auf dem Lauf- und Koordinationssteg - Pausenparcours, ÖNJ Wanderungen, "Rettet die Kröten": Aufbauen, Betreuen und Abbauen des Amphibienschutzzaunes, "Ökologische Abfallwirtschaft", Bepflanzen von Hochbeeten, Pflanzen eines Apfelbaumes, Beobachtung der Entwicklung von Schmetterlingen, Actionday, Herstellen und Anbringen von Nistkästen im Schulhof.

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Michael Unger, Jäger und Jagdpädagoge aus Deutsch Tschantschendorf, organisierte für unsere Kids, gemeinsam mit der Werkstatt Natur und der Jagdgesellschaft St. Michael, einen lehrreichen Ausflug in die an unsere Schule angrenzenden Wälder. Die Schülerinnen und Schüler der NMS und VS St. Michael erweiterten – in einem abwechslungsreichen Stationenbetrieb – ihr Wissen rund um die verschiedenen Wildtiere und deren Lebensräume.

Im Mittelpunkt der Aktion standen auch die Aufgabenbereiche der Jägerinnen und Jäger, welche sehr praxisbezogen und anschaulich durch den Jagdleiter Ing. Johann Strauß und seine Jagdkollegen vermittelt wurden. Die Highlights des Waldtages waren die Deutsch Drahthaar Hündin Bea, der Werkstatt Natur-Truck und die zahlreichen Waldspiele, die von einer Waldpädagogin angeleitet wurden.

Das äußerst positive Feedback unserer Schülerinnen und Schüler spricht sowohl für einen hohen Lernertrag, als auch für die herausragende Qualität der Durchführung dieses Projektes. Sogar die neue Bezirksjägermeisterin Dr. Charlotte Klement ließ es sich nicht nehmen, der Truppe einen Besuch abzustatten. Alles in allem ein wunderschöner und ereignisreicher Tag im Wald, der den Kindern die Bedeutung und Wichtigkeit der Jagdausübung klar vor Augen geführt hat.

Die durchgedrungene Erkenntnis, dass die Jagd nicht nur auf die Erlegung von Wild abzielt, sondern vorwiegend die Erhaltung von Lebensräumen und Artenvielfalt beinhaltet, wird unseren Kids immer in Erinnerung bleiben.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Natur erleben im Schulumfeld, Kultur des Lehrens und des Lernens

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
70

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Geschlechterneutral

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Werkstatt Natur, Jagdgesellschaft St. Michael, Waldpädagogin, Jagdpädagoge, Bezirksjägermeisterin

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Medien (Zeitungsbericht), Beitrag auf der Schulhomepage

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Nachbereitung und Evaluierung des Projektes im BU-Unterricht

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Kennenlernen verschiedener Lebensräume

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Positive Rückmeldungen, sowohl der Schule als auch der Jagdgesellschaft

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Bewusstseinsbildung bei den Kindern

Wo liegen unsere Stärken?
Gemeinsames Handeln der VS und NMS, Förderung der Teamfähigkeit,

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken