ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Projekt Zukunft

Jahresbericht des Schuljahres 2016/2017

Schule: Christian Doppler Gymnasium
KoordinatorIn: Mag. Dr. Geyer Gabriele
DirektorIn: Mag. Plötzeneder Johannes
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
Eine Ausschreibung des Landes Salzburg zum Thema Zukunft inspirierte einen jungen Kollegen und besorgten Vater sich damit auseinanderzusetzen. Er wollte Kindern und Jugendlichen eine Plattform zur Verfügung stellen, ihre Träume von einer perfekten Zukunft in einer unsicheren Welt zu artikulieren.
In einem fächerübergreifenden Projekt (23 Klassen) wurden 2.000 Zitate der Schüler gesammelt und die besten 30 davon ausgewählt. Diese wurden auf 650 Plakate gedruckt und ab 21. 11. 2016 in der Stadt Salzburg aufgestellt. Passanten und vor allem Erwachsene sollten durch die Aussagen der Jugend zum Nachdenken angeregt werden. Zusätzlich wurden 7.500 Postkarten mit den Zitaten bedruckt, an Schüler und Lehrer verteilt und an verschiedenen Standorten aufgelegt (Schauspielhaus, Literaturhaus, ...).
Eine Auswahl der Postkarten Eine Auswahl der Postkarten
Stolze Schüler vor einem Plakat Stolze Schüler vor einem Plakat
Zitate zieren die Schulwände Zitate zieren die Schulwände
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 2

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Gesundheitswoche: die vier dritten Klassen machten erstmals einen Workshop zum Thema "Gesunde Sprache".
Christian Doppler Symposium: Die 6C (26 Schüler) gewinnt den Kreativwettbewerb zum Thema "Dopplereffekt" mit einem selbstgedrehten Video und Lied.
Verleihung des MINT-Gütesiegels für 2017-2020 im Haus der Industrie in Wien am 2. Mai 2017. Das ist ein neues bundesweit gültiges Qualitätszertifikat für innovatives Lernen in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (142 Schulen haben sich beworben, vier wurden ausgezeichnet).
Einführung des "Stärkenkompass" (Pilotprojekt): Ein Lehrerteam entwickelte gemeinsam mit dem ÖZBF als einzige AHS in Salzburg ein neues Angebot für zukünftige Schüler und deren Eltern bei der richtigen Schulwahl. Der Stärkenkompass besteht aus einem allgemeinen Interessencheck, einem Schulleistungstest, einer Feststellung der Arbeitshaltung, Stressbewältigung und der Lerntechniken, einem Leistungscheck für die Naturwissenschaften und für den Medienzweig.
Artenkarten: Projekt zur Förderung der Artenkenntnis in den Unterstufenklassen.
Projekt Zukunft: Zitatensammlung von Schülern zum Thema Zukunft mit Plakataktion.

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Eine Ausschreibung des Landes Salzburg zum Thema Zukunft inspirierte einen jungen Kollegen und besorgten Vater sich damit auseinanderzusetzen. Er wollte Kindern und Jugendlichen eine Plattform zur Verfügung stellen, ihre Träume von einer perfekten Zukunft in einer unsicheren Welt zu artikulieren.
In einem fächerübergreifenden Projekt (23 Klassen) wurden 2.000 Zitate der Schüler gesammelt und die besten 30 davon ausgewählt. Diese wurden auf 650 Plakate gedruckt und ab 21. 11. 2016 in der Stadt Salzburg aufgestellt. Passanten und vor allem Erwachsene sollten durch die Aussagen der Jugend zum Nachdenken angeregt werden. Zusätzlich wurden 7.500 Postkarten mit den Zitaten bedruckt, an Schüler und Lehrer verteilt und an verschiedenen Standorten aufgelegt (Schauspielhaus, Literaturhaus, ...).

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Kultur des Lehrens und des Lernens, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
500

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Die Zitate wurden ganz bewusst anonym ausgewählt und ohne Angabe von Geschlecht oder Alter präsentiert!

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Förderung von Salzburg 20.16 (Land Salzburg, LH Haslauer): Druck von 650 Plakaten und 7.500 Postkarten
Firma Progress (200 Plakate wurden gratis gedruckt)

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Plakatpräsentation in der Stadt Salzburg über mehrere Wochen, Schlusspräsentation des Projekts mit LH Haslauer an der Schule
Bericht im Jahresbericht der Schule
Präsentation der Zitate an den Wänden der Schule im Hochparterre

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Es gab zahlreiche sehr positive Rückmeldungen von Schülern, Eltern und vor allem Personen aus der Stadt Salzburg, die dadurch auf unsere Schule aufmerksam wurden.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Medienpräsenz, Aktivitäten

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Salzburger Schulpartnerpreis AHS (Verleihung am 22. Mai 2017)
Auszeichnung des BMB durch Bildungsministerin Dr. Hammerschmid
Einladung zum Ars Electronica Festival Linz

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Die Schüler waren sehr stolz auf das Ergebnis ihrer Bemühungen; das überwältigende Feedback auf ihre tiefsinnigen Gedanken zur Zukunft nötigte auch den Lehrern mehr Respekt im Umgang miteinander ab. Durch das Ernstnehmen der Jugendlichen wurde das Gemeinschaftsgefühl gestärkt !

Wo liegen unsere Stärken?
Das gute soziale Klima zwischen den Schulpartnern beflügelt vielfältige Aktivitäten und integriert die Vielfalt der Herausforderungen einer Multi-Kulti-Schule!

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken

Weitere Netzwerke
voXmi