ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Kochen mit dem Solarkocher

Schule: Mittelschule Thalgau
KoordinatorIn: Mag. Oberascher Karl
DirektorIn: HD Wendlinger Carola
Inhalt
Anlässlich der Fastenzeit bereitete die 3a-Klasse am Mittwoch ,den 15. März eine Kartoffelsuppe zu.
Um 8.30 Uhr wurde der schuleigene Solarkocher im Schulgarten in Position gebracht. Zweifel, ob das klappen wird, kamen auf. Fest stand, die Sonne wird uns nicht im Stich lassen.
Die Zutaten zur Suppe wurden in der Schulküche zubereitet. Biokartoffel geschält, geschnitten. Biozwiebel fein gehackt. Das Ganze verschwand in einem großen schwarzen Kochtopf, der mit ca. 7 Liter bestem Leitungswasser aufgefüllt wurde.
Der Solarkocher war mittlerweile optimal auf die Sonneneinstrahlung angepasst. Der Topf fand in seiner Mitte Platz und schon konnte man eine Erwärmung der schwarzen Oberfläche des Topfes feststellen.
Alle halbe Stunde schauten nun jeweils zwei Schüler nach dem Solarkocher, rührten kurz um und dokumentierten die Wassertemperatur bis es den Siedepunkt erreichte. Um 11.30 Uhr war es soweit.
Die Suppe war gar. Sie wurde noch abgeschmeckt, mit Schlagobers verfeinert und gemeinsam gegessen.

Sie schmeckt leckte und allen war bewusst, heute haben wir etwas Besonderes gegessen.
+
Bepflanzung der Hochbeete

+ Bepflanzung der Hochbeete

Alles wächst und gedeiht

Alles wächst und gedeiht

Alles wächst und gedeiht 2

Alles wächst und gedeiht 2

Die Zeit der Ernte ist da

Die Zeit der Ernte ist da

Kochen mit dem Solarkocher

Kochen mit dem Solarkocher

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 6

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Jahresthema: " Lebensmittel - Mittel zum Leben"
Schwerpunkt: Biologie und Umwelt (BUS) in den 3. Klassen
Errichtung von Hochbeeten: Samen ziehen, pflanzen, gießen, ernten, verarbeiten
Solarkochereinsatz
Klassenklima: Erhebungs- und Bewertungsbogen
Spruch der Woche
Teilnahme an der der Aktion "Wer radelt, gewinnt".
ARGE Schulweg: Erhebungsbogen

Maßnahme im Detail
Beschreibung der Maßnahme
Anlässlich der Fastenzeit bereitete die 3a-Klasse am Mittwoch ,den 15. März eine Kartoffelsuppe zu.
Um 8.30 Uhr wurde der schuleigene Solarkocher im Schulgarten in Position gebracht. Zweifel, ob das klappen wird, kamen auf. Fest stand, die Sonne wird uns nicht im Stich lassen.
Die Zutaten zur Suppe wurden in der Schulküche zubereitet. Biokartoffel geschält, geschnitten. Biozwiebel fein gehackt. Das Ganze verschwand in einem großen schwarzen Kochtopf, der mit ca. 7 Liter bestem Leitungswasser aufgefüllt wurde.
Der Solarkocher war mittlerweile optimal auf die Sonneneinstrahlung angepasst. Der Topf fand in seiner Mitte Platz und schon konnte man eine Erwärmung der schwarzen Oberfläche des Topfes feststellen.
Alle halbe Stunde schauten nun jeweils zwei Schüler nach dem Solarkocher, rührten kurz um und dokumentierten die Wassertemperatur bis es den Siedepunkt erreichte. Um 11.30 Uhr war es soweit.
Die Suppe war gar. Sie wurde noch abgeschmeckt, mit Schlagobers verfeinert und gemeinsam gegessen.

Sie schmeckt leckte und allen war bewusst, heute haben wir etwas Besonderes gegessen.
Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
20
Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Ob Männlein oder Weiblein, die Sonne lacht uns alle gleich an. Also waren natürlich Mädchen und Burschen voll bei der Sache.
Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Beitrag in der Gemeindezeitung "Mein Thalgau"
Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Gemeindezeitung
Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Dieses Erlebniskochen wurde im Physikunterricht "nachgestellt". Experimente mit der Sonne.
Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Der Solarkocher war wieder da. Neugierde
Wo liegen unsere Stärken?
Kolleginnen probieren "Neues" aus