ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Kinderrückenschulung

Jahresbericht des Schuljahres 2016/2017

Schule: Volksschule St. Aegyd a.N.
KoordinatorIn: Dipl.Päd. Pospischil Vanessa, BEd
DirektorIn: OSR VD Ziegelwanger Grete, BEd
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Rückenschulung

Wir haben als Abschluss von Thema 2 unseres Entwicklungsplanes die Kinderrückenschule gewählt, damit in den Kindern möglichst früh das Bewusstsein geweckt wird, wie wichtig die Funktion der Wirbelsäule ist, um Spätfolgen zu vermeiden.

Kindgerechtes und spielerisches Rückentraining - Physiotherapeutin trainierte mit den Kindern und Lehrerinnen
Richtiges Sitzen (in der Schule und zu Hause) - Gemeinde kaufte für die Schule neue Sessel für ein dynamisches Sitzen in der Schule
Richtiges Heben und Tragen - mit Hilfe einer Kofferwaage wird das Gewicht der Schultaschen überprüft
Ausgleichsbewegung zum Sitzen - Bewegtes Lernen
Unsere erfolgreichen Langläufer Unsere erfolgreichen Langläufer
Spiele im Schnee Spiele im Schnee
Bewegungseinheit "Gesunder Rücken"' Bewegungseinheit "Gesunder Rücken"'
Rückenschule Rückenschule
Ankauf von neuen Schulsesseln Ankauf von neuen Schulsesseln
neue Schulsessel neue Schulsessel
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 5

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Bereits gesetzte Maßnahmen, wie Bepflanzung unserer Hochbeete, Waldpädagogik, ein umfassendes Bewegungsangebot, Gesunde Ernährung und klimagerechtes Essen, Persönlichkeitsstärkung und das Lernen in unserer Freiraumklasse wurden regelmäßig im Unterricht eingebaut. Diese Maßnahmen wurden bereits zu "Selbstläufern".

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Rückenschulung

Wir haben als Abschluss von Thema 2 unseres Entwicklungsplanes die Kinderrückenschule gewählt, damit in den Kindern möglichst früh das Bewusstsein geweckt wird, wie wichtig die Funktion der Wirbelsäule ist, um Spätfolgen zu vermeiden.

Kindgerechtes und spielerisches Rückentraining - Physiotherapeutin trainierte mit den Kindern und Lehrerinnen
Richtiges Sitzen (in der Schule und zu Hause) - Gemeinde kaufte für die Schule neue Sessel für ein dynamisches Sitzen in der Schule
Richtiges Heben und Tragen - mit Hilfe einer Kofferwaage wird das Gewicht der Schultaschen überprüft
Ausgleichsbewegung zum Sitzen - Bewegtes Lernen

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Gestalten von Schul- und Freiräumen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
74

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Kinder konnten Bewegungsstationen frei wählen.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Im Schulforum wurde das Projekt präsentiert. Vereine und die Gemeinde unterstützten uns. Die Gebietskrankenkasse stellte uns Einheiten mit Trainern zur Verfügung.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Auf unserer Homepage finden Sie Fotos und Berichte zu unserem Projekt. In unserer regionalen Zeitung gab es einen Bericht

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Kinder transportieren das erworbene Wissen ins Elternhaus und sensibilisieren auch ihre Eltern.
Kinder wenden ihr Wissen selbständig an (Schultasche packen) - Stichproben - Kontrollen
Kinder erwerben ein Repertoire an rückengesunden Bewegungsübungen, die sie aktiv anwenden können - Kinder zeigen beim täglichen Kurzturnen Übungen vor.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Kinderrückenschulung

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Gewicht der Schultaschen, Dokumentation, Rückmeldungen der Eltern, Richtigem Sitzen, Heben und Tragen von Dingen

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Wir bekamen neue Schulmöbel! Mehr Bewegung im Unterricht.

Wo liegen unsere Stärken?
Wir sind eine kleine Landschule mitten in der Natur und wir haben einen wunderbaren Schulgarten.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Zertifizierte Gesunde Schule