ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

"Hinaus in die Welt"

Jahresbericht des Schuljahres 2016/2017

Schule: VS Grän
KoordinatorIn: Ulseß-Fasser Angelika
DirektorIn: Ulseß-Fasser Angelika
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
Inhalt
Unter dem Titel "Hinaus in die Welt" präsentierten wir uns bei einer Kulturveranstaltung. An 2 Thementagen erfuhren wir Interessantes über unsere Welt. In Verknüpfung zu einem Klassiker der Kinderliteratur lasen wir "Oh, wie schön ist Panama" und erfuhren einiges über dieses Land. In IBF war unser Jahresthema "Unsere Welt".
In unsere näheren "Welt /Umgebung" planten wir den Dorfspielplatz neu. Dabei wurden unsere Erfahrungen und Vorschläge eingebaut und wir konnten im September 2017 "unseren Spielplatz" gemeinsam mit der Gemeinde einweihen. Wir gingen auch hinaus in unsere "Welt". Dort verkauften wir selbst zubereitete Jausen, Kuchen und Muffins. Das dadurch verdiente Geld nahmen wir für unsere Schulbücherei und kauften viele neue Sachbücher.
Treppenliteratur unter dem Kulturverein Treppenliteratur unter dem Kulturverein
Verkaufsstand für Büchereierweiterung Verkaufsstand für Büchereierweiterung
Welttag Welttag
40ig Jahrfeier Bildungseinrichtungen 40ig Jahrfeier Bildungseinrichtungen
Besuch im Museum Besuch im Museum
Unser Spielplatz Unser Spielplatz
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 3

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld:
* Gestalten einer Kulturveranstaltung unter der Leitung des Kulturvereines "Huanza" Zum Thema "HÖREN", das Programm "Treppenliteratur" wurde alleine von der Volksschule Grän gestaltet
*Mitwirkung bei der Planung des Dorfspielplatzes, die Kinder als Planungsberater , Eröffnung durch Mitwirkung aller Volksschulkinder
*Großes gemeinsames Fest und Aktivitäten rund um den Kindergarten: 40 Jahre Kindergarten Grän
*Besuch der Mitmachausstellung: Achtung Baustelle
*Besuch des Heimatmuseums


Schulfreiräume gestalten und nutzen
*Verkaufsaktion durch Selbstgemachtes - Kinder verkaufen selbst hergerichtete Jause, Kuchen und Muffins, der Verkaufserlös wird für die Schulbücherei zum Ankauf von Sachbüchern verwendet

Gesunde Ernährung
*Gesunde Jause

Natur erleben im Schulumfeld:
* Naturführung Natopia - die vier Elemente: Das Feuer, das Wasser

Kultur des Lehrens und des Lernens
*Thementag :Panama (Literatur und Informationen )
* 2 Thementage: Wir machen eine Reise durch die Welt ( Menschen, Tiere, Kulturen, Bevölkerung, ...)

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Unter dem Titel "Hinaus in die Welt" präsentierten wir uns bei einer Kulturveranstaltung. An 2 Thementagen erfuhren wir Interessantes über unsere Welt. In Verknüpfung zu einem Klassiker der Kinderliteratur lasen wir "Oh, wie schön ist Panama" und erfuhren einiges über dieses Land. In IBF war unser Jahresthema "Unsere Welt".
In unsere näheren "Welt /Umgebung" planten wir den Dorfspielplatz neu. Dabei wurden unsere Erfahrungen und Vorschläge eingebaut und wir konnten im September 2017 "unseren Spielplatz" gemeinsam mit der Gemeinde einweihen. Wir gingen auch hinaus in unsere "Welt". Dort verkauften wir selbst zubereitete Jausen, Kuchen und Muffins. Das dadurch verdiente Geld nahmen wir für unsere Schulbücherei und kauften viele neue Sachbücher.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Gestalten von Schul- und Freiräumen, Kultur des Lehrens und des Lernens

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
24

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
keine

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
mehrere öffentliche Auftritte, Kulturverein Huanza, Gemeinde Grän, PLanungsbüro Spiel-Raum-Creativ, Wirtschaftskammer in Reutte, Gemeindekindergarten Grän, Heimatmuseumsverein Tannheimertal, Natopia, Unterstützung durch die Eltern beim Verkaufstag

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Veröffentlichungen in Zeitungen, Veröffentlichungen im Gemeindeblatt
Beitrag in einem Regionalsender "reeins-tv"
Öffentliche Auftritte

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Spielplatzplanung: Zeichnungen, Fragebögen, Interview, Beurteilungen durch die Kinder, Gespräch mit Bürgermeister
Treppenliteratur: Gespräch mit Projektleiterin des Vereines Huanza, TV-Auftritt, TV-Auftritt besprochen,
Verkaufstag: Gespräch mit Eltern, Gastwirten, Bürgermeister

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
"Hinaus in die Welt ..."

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
die Begeisterung der Kinder für ihren Spielplatz
Gutes Berichte in der Presse
Beifall bei den öffentlichen Auftritten
gelungener TV-Auftritt
begeisterndes Mitmachen der Kinder beim Welttag
alle Kinder nahmen am Freifach IBF teil

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Kinder haben ihren Spielplatz
Kinder trauen sich öffentlich aufzutreten
die Gemeinde wird über die Aktivitäten der Schule auf dem Laufenden gehalten z. B. Gemeindezeitung, Presse, TV
gemeinsame Aktivitäten aller Bildungseinrichtungen in Grän

Wo liegen unsere Stärken?
kleine Struktur, Lehrer arbeiten super zusammen auch mit anderen Institutionen (Gemeinde, Kindergarten, Kulturverein), kleine Schule - kleine Gemeinde,

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken