ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Urban Gardening

Jahresbericht des Schuljahres 2016/2017

Schule: PTS Mattersburg
KoordinatorIn: vLNMS Andreas Zirkovich
DirektorIn: Dir. Schlager Claudia
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Die Stadtgemeinde Mattersburg startete gemeinsam mit der PTS Mattersburg ein im Burgenland bis dato einzigartiges Projekt. Die Schülerinnen und Schüler legten gemeinsam mit ihren Lehrerinnen die Grundlage für den ersten mobilen Garten in Mattersburg.
Der gemeinsam gestaltete Gemüsegarten soll den Bewohnerinnen einer Mattersburger Wohnsiedlung (4 Hochbeete in den Innenhöfen der Siedlung) und den Schülerinnen der PTS (1 Hochbeet im Innenhof der Schule) die Möglichkeit bieten zusammenzukommen und gemeinsam zu "garteln". Die Hochbeete wurden von den Schülern der PTS geplant, gebaut und gemeinsam bepflanzt.
Unterstützung bekamen die Schülerinnen von einem Biobauern, der ihnen bei der Wahl und der Aussaat der Pflanzen zur Seite stand. Das Gemüse und die Kräuter vom Schulhochbeet wurden von den SchülerInnen der Dienstleistungsgruppe im Fach Ernährung, Küchenführung und Service bei der Zubereitung von Speisen gleich verwendet.

Es wurden keine Bilder hochgeladen.

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 2

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
1. Im Klassenverband wurden Verhaltensregeln im Umgang miteinander - Schule und Berufswelt - erarbeitet und vereinbart. Experten von verschiedenen Institutionen (Polizei, Jugendanwalt, Jugendcoaching, Firmen aus der Region, weiterführenden Schulen) hielten Vorträge und Workshops.
2. Projekt "Urban Gardening" in Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde Mattersburg

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Die Stadtgemeinde Mattersburg startete gemeinsam mit der PTS Mattersburg ein im Burgenland bis dato einzigartiges Projekt. Die Schülerinnen und Schüler legten gemeinsam mit ihren Lehrerinnen die Grundlage für den ersten mobilen Garten in Mattersburg.
Der gemeinsam gestaltete Gemüsegarten soll den Bewohnerinnen einer Mattersburger Wohnsiedlung (4 Hochbeete in den Innenhöfen der Siedlung) und den Schülerinnen der PTS (1 Hochbeet im Innenhof der Schule) die Möglichkeit bieten zusammenzukommen und gemeinsam zu "garteln". Die Hochbeete wurden von den Schülern der PTS geplant, gebaut und gemeinsam bepflanzt.
Unterstützung bekamen die Schülerinnen von einem Biobauern, der ihnen bei der Wahl und der Aussaat der Pflanzen zur Seite stand. Das Gemüse und die Kräuter vom Schulhochbeet wurden von den SchülerInnen der Dienstleistungsgruppe im Fach Ernährung, Küchenführung und Service bei der Zubereitung von Speisen gleich verwendet.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Gestalten von Schul- und Freiräumen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
51

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Das Thema wurde auch immer aus der Sicht der Frau und deren Stellung und Situation bearbeitet.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Stadtgemeinde Mattersburg, Lagerhaus Mattersburg

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Berichte über das Projekt erschienen in der Gemeindezeitung, Krone, BVZ
Auch ORF Burgenland und CCM-TV gestalteten einen Beitrag

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Projekt Miteinander

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Auftreten der Schüler wurde selbstbewusster und das Selbstwertgefühl gehoben

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Selbstbewusstes Auftreten der SchülerInnen

Wo liegen unsere Stärken?
Schulklima, Kultur des Lehrens und Lernens

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken