ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Miteinander reden

Jahresbericht des Schuljahres 2016/2017

Schule: Freiraumschule Kritzendorf
KoordinatorIn: Haug Karl-Heinz
DirektorIn: Riess Robin
Handlungsbereiche:
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
In der Geschäftsordnung der Freiraumschule Kritzendorf ist unter anderem folgendes Ziel
formuliert: „Meinungsverschiedenheiten und Konflikte sollen offen, respektvoll und
wertschätzend ausgetragen werden.“ In der Vergangenheit kam es zu
Unstimmigkeiten, die nicht genügend geklärt werden konnten und sich zunehmend auf
die Stimmung der ganzen Schulgemeinschaft Auswirkungen hatten.
Gemeinsam mit einem Dialogbegleiter wurde zunächst in einer kleinen Runde bestehend
aus dem LehrerInnen-Team und Vertreter der Arbeitsgruppe Personelles das Problem erörtert
und eine Vorgehensweise entwickelt.
Es kam dann zwischen April und Juni zu drei Dialogrunden, bei denen jeweils der Kreis
der Anwesenden stufenweise erweitert wurde. Absicht: Das ganze System sollte
repräsentierend abgebildet werden, der Kreis möglichst klein gehalten, sodass im
Gespräch eine gemeinsame Richtung gefunden werden konnte.

Es wurden keine Bilder hochgeladen.

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Begleitete Dialogrunden mit Eltern und Team der Freiraumschule.
Workshop und Klausur zum Thema Respekt mit der ganzen Schulgemeinschaft (Eltern - SchülerInnen LehrerInnen)
Die Methode der "Neuen Autorität" (Haim Omer) als Unterstützung im Schulalltag integriert.

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
In der Geschäftsordnung der Freiraumschule Kritzendorf ist unter anderem folgendes Ziel
formuliert: „Meinungsverschiedenheiten und Konflikte sollen offen, respektvoll und
wertschätzend ausgetragen werden.“ In der Vergangenheit kam es zu
Unstimmigkeiten, die nicht genügend geklärt werden konnten und sich zunehmend auf
die Stimmung der ganzen Schulgemeinschaft Auswirkungen hatten.
Gemeinsam mit einem Dialogbegleiter wurde zunächst in einer kleinen Runde bestehend
aus dem LehrerInnen-Team und Vertreter der Arbeitsgruppe Personelles das Problem erörtert
und eine Vorgehensweise entwickelt.
Es kam dann zwischen April und Juni zu drei Dialogrunden, bei denen jeweils der Kreis
der Anwesenden stufenweise erweitert wurde. Absicht: Das ganze System sollte
repräsentierend abgebildet werden, der Kreis möglichst klein gehalten, sodass im
Gespräch eine gemeinsame Richtung gefunden werden konnte.

Handlungsbereiche
Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
48

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
ja

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Kooperation mit der Koordinatorin "Gesunde Schule"
Dialogbegleiter, WorkshopleiterIn

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Die Maßnahme wurde nicht präsentiert. Es erfolgte keine Öffentlichkeitsarbeit

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Bei Gesprächsrunden in den Arbeitsgruppen und am Elternabend.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Respektvoller Umgang im Schulalltag

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Grundsätzlich hat sich die Stimmung in unserer
Schulgemeinschaft spürbar verbessert.
Offenheit und konstruktive Diskussionsbereitschaft lassen sich erkennen.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Spürbare Erleichterung bei vielen Beteiligten.
Neuorganisation und verbesserte Kommunikation in den Arbeitsgruppen.
Klares Rollenverständnis.

Wo liegen unsere Stärken?
Raum und Gelegenheit, um Belastungen, die aus vergangenen
Konflikten immer noch spürbar sind anzusprechen, zu klären und abzulegen.
Bereitschaft immer wieder miteinander in einen Dialog zu treten.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Zertifizierte Gesunde Schule