ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Bergbauernschule Hohenlehen ist die coolste Schule Österreichs - Kronehit Schulchallange

Jahresbericht des Schuljahres 2017/2018

Schule: Bergbauernschule Hohenlehen
KoordinatorIn: Mag. Holzner Bernhard
DirektorIn: Ing Klaffner Leopold
Handlungsbereiche:
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
Erster Platz bei Kronehit-Schulchallenge
Bergbauernschule Hohenlehen ist die coolste Schule Österreichs

Hohenlehen (20.6.2018) Die Bergbauernschule Hohenlehen kann sich nun offiziell als coolste Schule Österreichs bezeichnen, denn bei der bundesweiten Schulchallenge von Kronehit-Radio und BAWAG P.S.K. gab es den ersten Platz. „Beim Bewerb galt es einen Parcours aufzubauen und dann die Stationen möglichst rasch zu bewältigen. So mussten meterhoch aufgetürmte Heuballen, ein Teich über eine Slackline und ein hohes Holzgerüst überwunden werden“, erklärt Fachlehrerin Maria Ottenschläger, die das Projekt leitete. Der Bewerb nannte sich „Ninja Warriors im Austrian Adventure Style“. Danach startete das Online-Voting für die Schulen, wo Hohenlehen den ersten Platz in der Gesamtwertung erreichte.
Als Preis gab es in der Schule ein exklusives Konzert der Chartstürmer „Ofenbach“, die für den passenden Sound bei der Schulschlussparty sorgten. Das französische Produzenten-Duo spielt Sets auf den größten Festivals der Welt und ist in den internationalen Hitparaden vertreten. „Das gesamte Schulteam samt Schüler, Lehrer und den Angestellten stand hinter der Schulchallenge, dementsprechend begeistert wurde der Erfolg auch gefeiert, so Ottenschläger.


Die Top Five der Schulchallenge:
1. LFS Hohenlehen
2. HLW Biedermannsdorf
3. HBLFA Raumberg Gumpenstein
Kronehit - Schulchallange Kronehit - Schulchallange
Coolste Schule Coolste Schule
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 3

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Fitness und Gesundheit:
SVB Workshop / freies Lauftraining (Eigeninitiative in der Freizeit) / Balancetrainer 2.0. in allen Klassen / Linzmarathon mit 48 Schülerinnen gestartet / Mostblütenlauf mit 63 Schülerinnen / Pflege und Benützung unserer Laufstrecke entlang der Ybbs und im Wald
Ökologisch wertvolle und gesunde Lebensmittel - bio (vor allem aus unserem Betrieb) und reginonal - mit Kennzeichnung im Speisesaal
Jugendcoaching: freies Angebot zur Hilfe und Beratung von einem qualifizierten Psychotherapeuten ( Mag. Georg Steingruber - einmal monatlich, z. Bsp.: am kommenden Do. ab 16:00 bis zum offenen Ende )
Wertschätzender Umgang mit Schülerinnen und Kolleginnen wird gepflegt und reflektiert (Trauerbegleitung: von einem Schüler ist der Vater mit 53 Jahren überraschend verstorben - Besuch der Familie am Hof mit Mitschülerinnen, Betstunde gestalten, Mithilfe am Hof)
Neben den Weidemasthühner (gab es heute zu Mittag) bauen wir eine nachhaltige Fischzucht in Hohenlehen auf.
Bestehende Photovoltaikanlagen in unseren Theorie- und Praxisunterricht einbauen. Transporte mit unserem E-Transporter in Hohenlehen.
Almprojekte unterstützen und eigene umsetzen: Freihalten der Almflächen, Zaunanlagen erneuern und errichten, Betreuung von Almvieh.
Gemeinschaftsförderndes Projekt:
Erfolgreiche Teilnahme an der Kronehit - Schulchallange 2018.

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Erster Platz bei Kronehit-Schulchallenge
Bergbauernschule Hohenlehen ist die coolste Schule Österreichs

Hohenlehen (20.6.2018) Die Bergbauernschule Hohenlehen kann sich nun offiziell als coolste Schule Österreichs bezeichnen, denn bei der bundesweiten Schulchallenge von Kronehit-Radio und BAWAG P.S.K. gab es den ersten Platz. „Beim Bewerb galt es einen Parcours aufzubauen und dann die Stationen möglichst rasch zu bewältigen. So mussten meterhoch aufgetürmte Heuballen, ein Teich über eine Slackline und ein hohes Holzgerüst überwunden werden“, erklärt Fachlehrerin Maria Ottenschläger, die das Projekt leitete. Der Bewerb nannte sich „Ninja Warriors im Austrian Adventure Style“. Danach startete das Online-Voting für die Schulen, wo Hohenlehen den ersten Platz in der Gesamtwertung erreichte.
Als Preis gab es in der Schule ein exklusives Konzert der Chartstürmer „Ofenbach“, die für den passenden Sound bei der Schulschlussparty sorgten. Das französische Produzenten-Duo spielt Sets auf den größten Festivals der Welt und ist in den internationalen Hitparaden vertreten. „Das gesamte Schulteam samt Schüler, Lehrer und den Angestellten stand hinter der Schulchallenge, dementsprechend begeistert wurde der Erfolg auch gefeiert, so Ottenschläger.


Die Top Five der Schulchallenge:
1. LFS Hohenlehen
2. HLW Biedermannsdorf
3. HBLFA Raumberg Gumpenstein

Handlungsbereiche
Gestalten von Schul- und Freiräumen, Kultur des Lehrens und des Lernens, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
140

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Es wurde kein Unterschied gemacht. Mädels und Burschen, Kolleginnen und Kollegen, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus der Wirtschaft und unser Direktor, alle beteiligten sich an der Ideenfindung, Aufbau und Durchführung der Challange.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Sehr gute Zusammenarbeit mit dem Kronehit - Team, BAWAG P.S.K, Chartstürmer „Ofenbach“ und Manager

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Konzert der Chartstürmer „Ofenbach“, die für den passenden Sound bei der Schulschlussparty sorgten / Zeitungsartikeln / Ankündigung, Werbung, Interviews über Wochen in Kronehit (unbezahlbar).

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Das gesamte Schulteam samt Schüler, Lehrer und den Angestellten stand hinter der Schulchallenge, dementsprechend begeistert wurde der Erfolg auch gefeiert!
Gemeinsam haben wir dieses große Ziel erreicht. Wir sind mit recht stolz darauf.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
... nein nicht unbedingt -

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Die Schulgemeinschaft wurde extrem gestärkt über alle Gruppen hinweg.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Dieser Erfolg "schweißt" uns zusammen!

Wo liegen unsere Stärken?
Wir halten zusammen. Wir sind zu begeistern. Wir packen an.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Zertifizierte Gesunde Schule
Naturparkschule