ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Wandern und forschen im Wald, 1a, 1c und Kindergarten

Jahresbericht des Schuljahres 2017/2018

Schule: Volksschule Loosdorf
KoordinatorIn: VOL Dipl.Päd. Weichselbraun Elisabeth
DirektorIn: VD Dipl.Päd. Matejschek Petra
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
In Zusammenarbeit mit den Lehrerinnen der 1. Klassen und der Kindergartenpädagoginnen wurde das Projekt gemeinsam geplant. Die Wanderung führte nach Albrechtsberg, weiter in das sogenannte "Ofenloch". Nach einer gemütlichen Jause wurden die Schülerinnen und Schüler mit den Kindergartenkindern gemeinsam in Kleingruppen aufgeteilt und sie bekamen ihren Forscherauftrag. Dafür wurde ein Eierkarton je Gruppe ausgeteilt (mit Fotos von Pflanzen aus dem Wald beklebt) . Die Suche begann und bereitete viel Freude und auch viele Fragen tauchten auf, das Interesse war groß. Was ist das für eine Pflanze? Hast du schon dieses oder jenes entdeckt, gesehen oder gesammelt? …
Danach durften die Kinder ihre Forscherergebnisse in der großen Gruppe herzeigen und abschließend wurde mit den Materialien ein Mandala gelegt. Nun sangen wir ein Lied, das alle bereits Tage zuvor eingelernt hatten.
Am Rückweg gab es eine Trinkpause auf der Wiese und viele Kinder hatten noch Energie für ein Fußballspiel.

Es wurden keine Bilder hochgeladen.

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 5

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Bauernhofbesuch der Vorschule und 1. Klassen, Workshops "Samurai Massage, Schitag, Erergieprojekt 4. Kl "Die Erneuerbaren", Fußball-Cup, Naturwanderung mit Thomas Ullmann 3a, Wanderung und Waldtag mit dem Kindergarten und 1. Klassen, jede Woche "Gesunde Jause", Bewegte Klasse 2b, 3a, Sportunion Turnstunden

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
In Zusammenarbeit mit den Lehrerinnen der 1. Klassen und der Kindergartenpädagoginnen wurde das Projekt gemeinsam geplant. Die Wanderung führte nach Albrechtsberg, weiter in das sogenannte "Ofenloch". Nach einer gemütlichen Jause wurden die Schülerinnen und Schüler mit den Kindergartenkindern gemeinsam in Kleingruppen aufgeteilt und sie bekamen ihren Forscherauftrag. Dafür wurde ein Eierkarton je Gruppe ausgeteilt (mit Fotos von Pflanzen aus dem Wald beklebt) . Die Suche begann und bereitete viel Freude und auch viele Fragen tauchten auf, das Interesse war groß. Was ist das für eine Pflanze? Hast du schon dieses oder jenes entdeckt, gesehen oder gesammelt? …
Danach durften die Kinder ihre Forscherergebnisse in der großen Gruppe herzeigen und abschließend wurde mit den Materialien ein Mandala gelegt. Nun sangen wir ein Lied, das alle bereits Tage zuvor eingelernt hatten.
Am Rückweg gab es eine Trinkpause auf der Wiese und viele Kinder hatten noch Energie für ein Fußballspiel.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Natur erleben im Schulumfeld, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
76

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Sowohl Mädchen als auch Buben konnten sich gleichberechtigt und gut in alle Tätigkeiten einbringen.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Kooperation mit Kindergarten

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Elterninformation, Schaukasten, Homepage

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Gespräch mit allen mitwirkenden Pädagoginnen und der Direktorin, Bericht in der Konferenz

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Nahtstelle Kindergarten

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Freude und Motivation der Kinder, an der engagierten Mitarbeit der Pädagoginnen

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Das bessere Kennenlernen der Kindergartenpädagoginnen und Lehrerinnen ist jetzt auch hilfreich, wenn die Kindergartenkinder die Schule zum Kennenlernen besuchen.

Wo liegen unsere Stärken?
Ideenreichtum und dessen Umsetzung, Kooperation über die Schule hinaus

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken