ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

"Changemaker" Wettbewerb d. Rotary Clubs - SIEG für die Frechen BEEREN

Jahresbericht des Schuljahres 2017/2018

Schule: BHAK und BHAS BADEN, BHAK f. BT
KoordinatorIn: Mag. Seyser Susanne
DirektorIn: Mag. Stangler Peter
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Einsparen von Ressourcen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Sieg für die Frechen Beeren!
Die Mädchen der HAK Baden überzeugen beim „Changemaker“-Wettbewerb des Rotary Clubs

Am 8. Juni war es soweit. Die Frechen Beeren, vertreten durch Carina Hödl, Lisa-Marie Köller, Iadranca Latchici, Lisa-Marie Mark und ProjektleiterinLea Wöhrer,alle 2ak an der Handelsakademie Baden, präsentierten ihr Jahresprojekt vor der 12-köpfigen Rotary-Jury des „Changemaker“-Wettbewerbs in Althofen (OÖ). In diesem Projekt hatten sie sich zum Ziel gesetzt, Aufklärung über gesunde, nachhaltige Damenhygieneprodukte zu leisten und Unterschriften für die Senkung der Umsatzsteuer bei Damenhygieneartikeln auf 10 % zu sammeln.

Mit ihrem Projekt konnten sie mehrere „Sustainable Development Goals“ (Ziele für nachhaltige Entwicklung) erfüllen: Gesundheit und Wohlergehen für alle, gesellschaftliche Gleichstellung der Geschlechter, weniger Ungleichheit in und zwischen den Ländern, nachhaltige Konsum- und Produktionsweise sowie Stärkung der globalen Partnerschaften zur Erreichung der Ziele. Das Unternehmen „erdbeerwoche“ und der Verein #aufstehn waren während des Projektjahres als Projektpartner aufgetreten.

Ihre Aktivitäten präsentierten die jungen Mädchen beim „Changemaker“-Wettbewerb in Althofen (OÖ) bei der Konferenz des Rotary Distrikts 1920. Mit insgesamt € 180.000 wird der „Changemaker“-Wettbewerb von unterschiedlichen Rotary Clubs gefördert. Außerdem
unterstützen diesen Wettbewerb unterschiedliche Initiativen zur Förderung von Entrepreneurship-Kompetenzen von Jugendlichen, zum Beispiel die Initiative for Teaching Entrepreneurship (www.ifte.at) und das Impulszentrum für Entrepreneurship-Education (www.eesi-impulszentrum.at).

Die fünf Mädchen aus der 2ak wurden mit dem ersten Platz prämiert. Sie erhielten den Rotary Youth Award forSustainibility. Der Award ist einüberdimensionaler, auf einem Granitwürfel aufrecht montierten goldenen Nagel, der dafür steht, dass diese Jugendlichen Nägel mit Köpfen machen. Außerdem dürfen sie Österreich beim Youth Start Wettbewerb in Irland vertreten. Über den 3-tägigen Aufenthalt freut sich auch ihreKlassenvorständin Mag. Heidemarie Wimmer-Holzer: „Ich bin sehr stolz auf die Klasse und freue mich, dass wir von 8.- 10. November in Dublin mit dabei sind!
Sieg beim Projektwettbewerb "Changemaker" Sieg beim Projektwettbewerb "Changemaker"
70 kWp PV Anlage erzeugte bereits 400 MWh 70 kWp PV Anlage erzeugte bereits 400 MWh
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 3

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
a) SONNENSTROMPRODUKTION mit 70 kWp PV Anlage zur Versorgung der Schule mit ca. 50 Prozent und zur Versorgung einer ELEKTROTANKSTELLE für 4 PKW-Stellplätze
Anerkennungspreis beim ENERGY GLOBE AWARD
Der weitere Ausbau um 120 kWp konnte nicht realisiert werden, da von ISCEC.eU das alleinige finanzielle Risiko einer Vorfinanzierung getragen werden konnte.

b) APPetizer 2018 - Jugendliche und Mülltrennung - Lebensmittelabfallvermeidung 3 Schülerinnen 1. Jg.

c) 24-Stunden Handyfrei in Kooperation mit dem Workshop "Ch@ck your Limits" 1. Jahrgänge
Suchtprävention bei Computerspielen

d) CHANGEMAKER Wettbewerb - Das Projekt "Freche Beeren" des 2A Jg. gewann den 1. Preis in Österreich und wurde nach Irland zur europäischen Schlussrunde eingeladen.

e) Nachhaltigkeit auf Schiene - Abschlussarbeit des BHAS zum Thema ÖBB und Nachhaltigkeit

f) Integrationsprojekt mit Asylwerbern mit zwei Übergangsklassen - 50 Jugendlichen wurde die Chance geboten, durch Abschluss des Lehrgangs die Zugangsberechtigung zu einer Weiterbildung an einer mittleren oder höheren Schule zu erlangen - mehr als der Hälfte gelang dies.

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Sieg für die Frechen Beeren!
Die Mädchen der HAK Baden überzeugen beim „Changemaker“-Wettbewerb des Rotary Clubs

Am 8. Juni war es soweit. Die Frechen Beeren, vertreten durch Carina Hödl, Lisa-Marie Köller, Iadranca Latchici, Lisa-Marie Mark und ProjektleiterinLea Wöhrer,alle 2ak an der Handelsakademie Baden, präsentierten ihr Jahresprojekt vor der 12-köpfigen Rotary-Jury des „Changemaker“-Wettbewerbs in Althofen (OÖ). In diesem Projekt hatten sie sich zum Ziel gesetzt, Aufklärung über gesunde, nachhaltige Damenhygieneprodukte zu leisten und Unterschriften für die Senkung der Umsatzsteuer bei Damenhygieneartikeln auf 10 % zu sammeln.

Mit ihrem Projekt konnten sie mehrere „Sustainable Development Goals“ (Ziele für nachhaltige Entwicklung) erfüllen: Gesundheit und Wohlergehen für alle, gesellschaftliche Gleichstellung der Geschlechter, weniger Ungleichheit in und zwischen den Ländern, nachhaltige Konsum- und Produktionsweise sowie Stärkung der globalen Partnerschaften zur Erreichung der Ziele. Das Unternehmen „erdbeerwoche“ und der Verein #aufstehn waren während des Projektjahres als Projektpartner aufgetreten.

Ihre Aktivitäten präsentierten die jungen Mädchen beim „Changemaker“-Wettbewerb in Althofen (OÖ) bei der Konferenz des Rotary Distrikts 1920. Mit insgesamt € 180.000 wird der „Changemaker“-Wettbewerb von unterschiedlichen Rotary Clubs gefördert. Außerdem
unterstützen diesen Wettbewerb unterschiedliche Initiativen zur Förderung von Entrepreneurship-Kompetenzen von Jugendlichen, zum Beispiel die Initiative for Teaching Entrepreneurship (www.ifte.at) und das Impulszentrum für Entrepreneurship-Education (www.eesi-impulszentrum.at).

Die fünf Mädchen aus der 2ak wurden mit dem ersten Platz prämiert. Sie erhielten den Rotary Youth Award forSustainibility. Der Award ist einüberdimensionaler, auf einem Granitwürfel aufrecht montierten goldenen Nagel, der dafür steht, dass diese Jugendlichen Nägel mit Köpfen machen. Außerdem dürfen sie Österreich beim Youth Start Wettbewerb in Irland vertreten. Über den 3-tägigen Aufenthalt freut sich auch ihreKlassenvorständin Mag. Heidemarie Wimmer-Holzer: „Ich bin sehr stolz auf die Klasse und freue mich, dass wir von 8.- 10. November in Dublin mit dabei sind!

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Einsparen von Ressourcen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
0

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Ist gendermäßig eindeutig besetzt - aber Aufklärungstätigkeit betrifft auch männliche Jugendliche.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Mehrere Präsentationen im Rahmen des Wettbewerbs

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Präsentationen im Rahmen des Wettbewerbs, Zeitungsartikel

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Bei Veranstaltungen durch Infomationsstand mittels Infobrochure un d Projektpräsentationen.
Besprechung im Biologieunterricht

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
zusätzlicher Beitrag

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
großes Interesse der Schüler an der eigenen Schule
großes Interesse bei Projektpräsentationen im Rahmen des Wettbewerbs

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Aufklärung hinsichtlich Verwendung gesunder, ökologisch unbedenklicher Damenhygieneprodukte.

Wo liegen unsere Stärken?
In der Kreativität und Umsetzungskraft von Ideen durch Jugendliche.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Das Österreichische Umweltzeichen
Klimabündnis-Schule

Zusatzfrage für Klimabündnis-Schulen
In Geographie, Geschichte, Fremdsprachen und Wirtschaftsfächern.

Weitere Netzwerke
EUROSOLAR