ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Klimaschützlinge unterwegs - Ressourcenschonung und Müllvermeidung

Jahresbericht des Schuljahres 2017/2018

Schule: BG/BRG Purkersdorf
KoordinatorIn: Mag. Bauer Tatjana, BA
DirektorIn: Hofrat Mag. Ille Irene
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Mobilität und Verkehr
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Für den Klimaschutzpreis setzten unsere Klimaschützlinge - diverse SchülerInnen aus verschiedenen Altersgruppen - etliche Aktionen, um die Müllvermeidung und Ressourcenschonung in unserer Schule wieder voranzutreiben.
- die Behälter zur Mülltrennung wurden neu gestaltet
- jede Klasse wurde mit Besen und Schaufel ausgestattet
- der Fahrradführerschein wurde mit den 1. Klassen durchgeführt
- die 4. Klassen führten "Klimamessungen" in Klassenzimmern und Sonderunterrichtsräumen durch
- es fand eine Mobilitätsumfrage statt, um wieder mehr Fahrgemeinschaften bzw. die Verwendung von Bahn/Bus und Rad anzuregen
- eine Erhebung des Aluminiumverbrauchs aufgrund von Getränkedosen wurde von OberstufenschülerInnen erstellt und deren Ergebnisse auf Plakatwänden in der Schule ausgehängt, ebenso wurden die Inhaltsstoffe Energydrinks genauer unter die Lupe genommen und dokumentiert
- ebenso wurden zwei Aluminiumpressen angeschafft, um die verbrauchten Dosen auf ein geringeres Volumen zu reduzieren und somit auch die Müllmenge zu verringern
- Stöpsel von Plastikflaschen werden für ein Caritas-Projekt gesammelt und die Flaschen kommen ebenso zerdrückt in den Müllbehälter
- eine Lehrer-Schüler-Eltern-Gruppe beschäftigt sich mit der Verbesserung (regional, saisonal, nachhaltig) des Schulbuffets
- Handysammelaktion für das Jane-Goodall Institut
Quetschen von Aludosen verringert das Müllvolumen Quetschen von Aludosen verringert das Müllvolumen
Welches Volumen hat unser Plastikmüll Welches Volumen hat unser Plastikmüll
nachhaltiger Umgang mit Ressourcen nachhaltiger Umgang mit Ressourcen
mit dem Rad in die Schule mit dem Rad in die Schule
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 9

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Bewerbung um das Umweltzeichen, Fahrradführerschein, Initiative für ein gesundes Schulbuffet, Bienen und Nachhaltigkeit, Erhebung zum Aluminiumverbrauch der Schule und Initiativen, um diesen zu verringern, Artenvielfaltsworkshop mit Global 2000, Teilnahme am 3-jährigen Projekt Netzwerk Wald unendlich, Handysammelaktion für das Jane Goodall Institut, Teilnahme am Klimafit Radlhit, Teilnahme an den Waldjugendspielen, Jausenführerschein mit allen 1. Klassen, Bewegungsführerschein mit allen 2. Klassen, Teilnahme am Sparkling Science Projekt zum Abbau von organischem Material und dem CO2 Kreislauf

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Für den Klimaschutzpreis setzten unsere Klimaschützlinge - diverse SchülerInnen aus verschiedenen Altersgruppen - etliche Aktionen, um die Müllvermeidung und Ressourcenschonung in unserer Schule wieder voranzutreiben.
- die Behälter zur Mülltrennung wurden neu gestaltet
- jede Klasse wurde mit Besen und Schaufel ausgestattet
- der Fahrradführerschein wurde mit den 1. Klassen durchgeführt
- die 4. Klassen führten "Klimamessungen" in Klassenzimmern und Sonderunterrichtsräumen durch
- es fand eine Mobilitätsumfrage statt, um wieder mehr Fahrgemeinschaften bzw. die Verwendung von Bahn/Bus und Rad anzuregen
- eine Erhebung des Aluminiumverbrauchs aufgrund von Getränkedosen wurde von OberstufenschülerInnen erstellt und deren Ergebnisse auf Plakatwänden in der Schule ausgehängt, ebenso wurden die Inhaltsstoffe Energydrinks genauer unter die Lupe genommen und dokumentiert
- ebenso wurden zwei Aluminiumpressen angeschafft, um die verbrauchten Dosen auf ein geringeres Volumen zu reduzieren und somit auch die Müllmenge zu verringern
- Stöpsel von Plastikflaschen werden für ein Caritas-Projekt gesammelt und die Flaschen kommen ebenso zerdrückt in den Müllbehälter
- eine Lehrer-Schüler-Eltern-Gruppe beschäftigt sich mit der Verbesserung (regional, saisonal, nachhaltig) des Schulbuffets
- Handysammelaktion für das Jane-Goodall Institut

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Mobilität und Verkehr, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
80

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
selbstständige Zuteilung zu den verschiedenen Aufgabengebieten

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Klimabündnis, Umweltzeichen, VKI

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Lokalzeitungen, Bericht im ORF, Bericht auf der Homepage, Ausstellung im Schulhaus

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
VKI, mit dem Betreuungsteam des Umweltzeichens

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Müllvermeidung und Mülltrennung

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Mülltrennung funktioniert besser, der Alumüll wird dem Volumen nach weniger

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
bewussterer Umgang mit Mülltrennung und mit Müll an sich

Wo liegen unsere Stärken?
die große Anzahl an Beteiligten: viele SchülerInnen diverser Altersgruppen, verschiedene Lehrer und Eltern, sowie das Sekretariat, das Schulwart- und das Reinigungsteam

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
IMST (Innovationen Machen Schulen Top)
Zertifizierte Gesunde Schule
Klimabündnis-Schule

Zusatzfrage für Klimabündnis-Schulen
BIUK, GWK, REL, PH, CH, D, E, F

Weitere Netzwerke
Pilgrim Schule, Comenius