ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Gesunde Ernährung ist uns während des ganzen Jahres wichtig

Jahresbericht des Schuljahres 2017/2018

Schule: Volksschule Flaurling
KoordinatorIn: OSR Konrad Christine
DirektorIn: OSR VDin Konrad Christine
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Während des gesamten Jahres wurden an unserer Schule Maßnahmen getroffen, damit unsere Kinder und deren Eltern allerlei über Ernährung erfahren. Im Herbst konnten die Kinder mit der Ortsbäuerin unter dem Motto "Vom Korn zum Brot" unser selbst angebautes Getreide, worüber sie während des Jahres viel gelernt hatten,
ernten, mahlen und dann zu Brot verarbeiten, dann natürlich verkosten! Monatlich wurde von den Müttern in allen Klasse "gesunde Jause" gebracht und saisonbeding
auch mit den Kindern selbst zubereitet. Um viel Wissen zu erlangen, wurde vom ASVÖ ein Workshop für Kinder und ein Elternabend abgehalten, wobei den Eltern auch noch eine wissenswerte Broschüre überreicht wurde. Um das Wissen zu vertiefen, machten die gesamte Schule einen Fußweg zum Bahnhof, fuhr mit dem Zug nach Innsbruck und besuchte dort die Mitmachausstellung " Guten Appetit", wo gebacken, gelernt, kombiniert, gekocht, geraten und verkostet wurde! Bei unserem durchgeführten Projekt "Zucker" staunten alle nicht schlecht, als sie anschaulich feststellten, wie viel Stück Würfelzucker so manches Getränk oder Essen beinhaltet. Diese Dauerausstellung kann im Schaukasten der Schule immer noch angesehen werden. Mit der Einführung einer "Wasserbar" können die Kinder während des Unterrichts immer wieder Wasser trinken. Im Frühjahr wurde in unserem Garten als Hauptfrucht die Kartoffel gesetzt, aber auch Kohlrabi, Kresse und Radieschen gesät .
Damit konnten wir herrliche Brote machen, aber auch unsere Erdbeeren schmeckten immer wieder köstlich. Unser Apfelbaum im Schulhof erfreute uns heuer durch großen Ertrag und ein gesunder Apfel pro Tag konnte längere Zeit von Schülern und Lehrern genossen werden. Nun freuen wir uns auf das Kartoffelfest im Oktober, wozu wir zur Zeit Lieder und Gedichte einstudieren, Platzsets und Bilder mit Kartoffeldruck basteln und das Schattentheaterstück "Der Kartoffelkönig" einstudieren.
Bei diesem Fest werden die selbst geernteten Kartoffeln aus unserm Garten zu "Schölfelern" verkocht und gemeinsam mit unseren Lehrern und geladenen Gästen verzehrt.
Zum 10. Mal fährt der Pedibus mit drei Linien! Zum 10. Mal fährt der Pedibus mit drei Linien!
Sportmotorische Tests mit Studenten Sportmotorische Tests mit Studenten
Die Feuerwehr führt uns zum Eislaufplatz Polling Die Feuerwehr führt uns zum Eislaufplatz Polling
Zuckerprojekt Zuckerprojekt
Gesunde Jause, immer wieder lecker! Gesunde Jause, immer wieder lecker!
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 8

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Unsere Schule arbeitet intensiv und gezielt Ernährung auf das Gütesiegel "Gesunde Schule Tirol" hin:

Bewegung: Ab heurigem Schuljahr hat jede Klasse vier Turnstunden pro Woche, Pausengeräte neu, Schwimmwoche, Schiwoche, Eislaufen, 10.Pedibusaktion mit drei
Linien.
Ernährung: Ernährungskonzept wurde erstellt, Workshop mit ASVÖ und Elternabend, Elternbroschüre, monatl." gesunde Jause" von Eltern und saisonal von Kindern selbst, Wasserbar, Ernährungspyramide gebaut,
Psychosoz. Gesundheit: , klassenübergreifende, gemeinsame Feste und Feiern (Erntefest, Mitmachausstellung "Guten Appetit", Ausflug auf die Seegrube, Singfest..alles mit öffentlichen Verkehrsmitteln), Energie Tirol Workshop: H20, Stromdetektive
Gewalt-Sucht-Allgemeine Prävention: Konzept zu diesen Themen erstellt, nachdem gearbeitet wird, für 1. Klasse verpflichtende Teilnahme am Fach "Soziales Lernen " eingeführt, Elternabend "Kinder stark machen", Erste Hilfe mit Bergrettung, Plakate zu Hygienevorschriften wurden aufgehängt, Radfahrführerschein, Kinderpolizei,
Lernen und Lehren: Der Stundenplan ermöglicht eine Rhythmisierung des Unterrichts, Lernphasen und Bewegungsphasen wechseln ab, jahresübergreifende Projekte: unser Schulgarten, Verarbeitung der Produkte, Aufarbeitung der Themen, Bewegung in allen Fächern, Gesundheit steht im Vordergrund, Nachhallzeitmessung durchgeführt, CO2 Messgerät in Klassen, Verhaltensvereinbarung zum Thema Sauberkeit.

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Während des gesamten Jahres wurden an unserer Schule Maßnahmen getroffen, damit unsere Kinder und deren Eltern allerlei über Ernährung erfahren. Im Herbst konnten die Kinder mit der Ortsbäuerin unter dem Motto "Vom Korn zum Brot" unser selbst angebautes Getreide, worüber sie während des Jahres viel gelernt hatten,
ernten, mahlen und dann zu Brot verarbeiten, dann natürlich verkosten! Monatlich wurde von den Müttern in allen Klasse "gesunde Jause" gebracht und saisonbeding
auch mit den Kindern selbst zubereitet. Um viel Wissen zu erlangen, wurde vom ASVÖ ein Workshop für Kinder und ein Elternabend abgehalten, wobei den Eltern auch noch eine wissenswerte Broschüre überreicht wurde. Um das Wissen zu vertiefen, machten die gesamte Schule einen Fußweg zum Bahnhof, fuhr mit dem Zug nach Innsbruck und besuchte dort die Mitmachausstellung " Guten Appetit", wo gebacken, gelernt, kombiniert, gekocht, geraten und verkostet wurde! Bei unserem durchgeführten Projekt "Zucker" staunten alle nicht schlecht, als sie anschaulich feststellten, wie viel Stück Würfelzucker so manches Getränk oder Essen beinhaltet. Diese Dauerausstellung kann im Schaukasten der Schule immer noch angesehen werden. Mit der Einführung einer "Wasserbar" können die Kinder während des Unterrichts immer wieder Wasser trinken. Im Frühjahr wurde in unserem Garten als Hauptfrucht die Kartoffel gesetzt, aber auch Kohlrabi, Kresse und Radieschen gesät .
Damit konnten wir herrliche Brote machen, aber auch unsere Erdbeeren schmeckten immer wieder köstlich. Unser Apfelbaum im Schulhof erfreute uns heuer durch großen Ertrag und ein gesunder Apfel pro Tag konnte längere Zeit von Schülern und Lehrern genossen werden. Nun freuen wir uns auf das Kartoffelfest im Oktober, wozu wir zur Zeit Lieder und Gedichte einstudieren, Platzsets und Bilder mit Kartoffeldruck basteln und das Schattentheaterstück "Der Kartoffelkönig" einstudieren.
Bei diesem Fest werden die selbst geernteten Kartoffeln aus unserm Garten zu "Schölfelern" verkocht und gemeinsam mit unseren Lehrern und geladenen Gästen verzehrt.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Natur erleben im Schulumfeld, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
65

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
nein

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Bauern, Gemeinde Eltern, Pfarre, Feuerwehr, NMS Telfs, Eislauf Polling, Schwimmschule Perus Telfs,

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Gemeindeschautafeln, Gemeindezeitung, Elternbriefe, Plakate zu Vortrag,

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
externe Evaluation durch Team "Gesunde Schule Tirol", Bildermappe

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Wir wollen das "Gütesiegel Gesunde Schul

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Erreichung des Gütesiegels, Freude und Interesse bei Kindern, Eltern und Lehrern

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Gesundheitsbewusstsein wird alltäglich,
Wissen vergrößert und Zusammengehörigkeitsgefühl gestärkt.

Wo liegen unsere Stärken?
Am gemeinsames Arbeiten, gemeinsames Tun und gemeinsamen Erleben.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Zertifizierte Gesunde Schule
Klimabündnis-Schule

Weitere Netzwerke
Sportministerium, ASKÖ, TGKK, Laufschule Tirol, LSR Tirol