ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Bäume als wichtige Lebenspartner für den Menschen

Jahresbericht des Schuljahres 2017/2018

Schule: Neue Mittelschule Hippach
KoordinatorIn: DadNMS Kröll Herbert
DirektorIn: DadNMS Kröll Herbert
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Reduzieren von Emissionen
Inhalt
Beim waldpädagogischen Tag wurde im Stationsbetrieb in fünf Gruppen mit fünf Waldaufsehern gearbeitet. Die Kinder lernten verschiedene Bereiche über die Bedeutung des Waldes kennen. Zum Beispiel: Bäume und Sträucher, die Schutzfunktionen des Waldes, die gesundheitliche Bedeutung des Waldes, Tiere, ökologische und ökonomische Bedeutung unseres Waldes, Jagd. Das "Waldbüchlein" diente zur Nachbesprechung im BU-Unterricht.
Obstbaumschnitt 1 Obstbaumschnitt 1
Obstbaumschnitt 2 Obstbaumschnitt 2
Obstbaumschnitt 3 Obstbaumschnitt 3
Obstbaumschnitt 4 Obstbaumschnitt 4
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 2

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Herstellung von Kräuterprodukten aus den geernteten Kräutern des Widumgartens; im Rahmen des EH-Unterrichts der dritten Klassen (Oktober 2017).
Suchtprävention mit Experten von "kontakt&co" und der Polizei - Bewusstseinsbildung für ein gesundes Leben; Suchtverhalten; Jugenschutzgesetz. (Februar 2018).
Kennenlerntage der ersten Klassen auf einem Bauernhof (Hausbergerhof) in Brixlegg, Zimmermoos. Besuch im Wald, Herstellung von Butter, Joghurt, Kräuterprodukten (Oktober 2017).
Bäuerin im Unterricht der ersten Klassen - Thema Ei (April 2018)
Experte zeigt Richtlinien zum Obstbaumschnitt im Widumgarten - Schüler der 4c-Klasse legen anschließend selbst Hand an (März 2018).
"Klimaschule" mit Rangern des Nationalparks Hohe Tauern - Bewusstseinsbildung zum Klimawandel (3 Tage mit den vierten Klassen im März 2018).
"Waserschule" mit Rangern des Nationalparks Hohe Tauern - Bewusstseinsbildung zum sorgsamen Umgang mit Wasser (3 Tage mit den dritten Klassen im April 2018).
Besuch der Erlebnissennerei und Kennenlernen regionaler Heumilchprodukte (1. Klassen im Juli 2018).
Besuch des Klärwerks in Strass im Zillertal zur Stärkung des Umweltbewusstseins (3. Klassen im Juni 2018).
Projekttage im Naturpark Zillertaler Alpen, betreut von den Naturparkrangern. Im Mittelpunkt stand die Vegetation (1. Klassen im Juni 2018).
Waldpädagogischer Tag im Scheulingwald im Mayrhofen unter der Leitung der örtlichen Waldaufseher (2. Klassen im Juni 2018).

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Beim waldpädagogischen Tag wurde im Stationsbetrieb in fünf Gruppen mit fünf Waldaufsehern gearbeitet. Die Kinder lernten verschiedene Bereiche über die Bedeutung des Waldes kennen. Zum Beispiel: Bäume und Sträucher, die Schutzfunktionen des Waldes, die gesundheitliche Bedeutung des Waldes, Tiere, ökologische und ökonomische Bedeutung unseres Waldes, Jagd. Das "Waldbüchlein" diente zur Nachbesprechung im BU-Unterricht.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Natur erleben im Schulumfeld, Reduzieren von Emissionen

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
55

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Bei diesem Projekt waren beide Geschlechter gleichermaßen beteiligt.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Kontakt und Kooperation mit den örtlichen Waldaufsehern

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Artikel in der lokalen Zeitung

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Die Maßnahme wurde im Unterricht mit den Schülern reflektiert und nachbearbeitet. Das Lehrerteam stellte bei einer Nachbesprechung in der Konferenz fest, dass diese Veranstaltung aufgrund ihrer hohen Qualität unbedingt wiederholt werden muss.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Bewusster Umgang mit Umwelt, Ressourcen

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Wir erkannten den Erfolg an der begeisterten Teilnahme der Schülerinnen und Schüler.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Das Umweltbewusstsein ist wiederum gestiegen.

Wo liegen unsere Stärken?
Begeisterung für die Natur und für die damit im Zusammenhang stehende Planung von Projekten.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken

Weitere Netzwerke
"klima aktiv"