ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Lehrgang "Lernraum Natur"

Schule: Private Pädagogische Hochschule Burgenland
KoordinatorIn: BEd MSc Mayer Angelika
DirektorIn: Mag. Dr. Weisz Sabine
Inhalt
In einer einzigartigen Kooperation haben die Pädagogische Hochschule Burgenland, die Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik und die Österreichischen Naturparke den Lehrgang "Lernraum Natur" (30 ECTS-AP) entwickelt und erstmalig mit dem Wintersemester 2018/19 angeboten. Der Lehrgang richtet sich an Elementarpädagogen/innen, an Lehrer/innen sowie an Personen, die Naturpädagogik im schulischen und außerschulischen Kontext praktizieren wollen und qualifiziert die Absolventen/innen Naturräume als kindgerechte und bildungswirksame Lernräume zu nutzen. Dabei dient der Naturraum als Lernumgebung, als Lerngegenstand sowie als Impulsgeber für Lernprozesse. Als Grundlagen für die Arbeit im Lernraum Natur werden die Bereiche Diversität, Nachhaltigkeit, Inklusion und Barrierefreiheit, Kommunikation sowie spezifische Lern- und Bildungstheorien inhaltlich aufgegriffen und in methodisch- didaktischen Konzepten praktisch erfahrbar gemacht. Damit wurde ein einzigartiges Umweltbildungsprogramm entwickelt und etabliert.
Rückblick
Umweltbildung/ÖKOLOG ist auch in der Leistungsvereinbarung angesprochen.
Ja
Lernort PH
Ausbildung
1) Projekt "Landschaften voller Verwandlungskünstler" im Rahmen des "Internationalen Tages der biologischen Artenvielfalt". Studierende der Ausbildung (Primarstufe 2. Semester) haben Unterrichtsmodule zum Thema "Landschaften voller Verwandlungskünstler" entwickelt und diese, anlässlich des Internationalen Tages der Artenvielfalt an der NMS Purbach präsentiert. Insgesamt haben an diesem Projekttag über 200 Schülerinnen und Schüler aus den umliegenden Volksschulen teilgenommen.
2) Teilnahme an der "Safety-Tour". Studierende der Ausbildung (Primarstufe 4. Semester) haben an der "Safety-Tour" des Österreichischen Zivilschutzverbandes teilgenommen. In Kooperation mit dem Österreichischen Zivilschutzverband wurden Aktiv-Module für Schülerinnen und Schüler entwickelt, die von Studierenden der Ausbildung betreut wurden.
3) Jahresprojekt der PHB "Einsteins Geistesblitze". Ein Projekt, das sich an Schulen und Kindergärten im Burgenland richtet. Von den Studierenden der Ausbildung (Primarstufe 6. Semester) wurden mit großem Engagement Lernkonzepte entwickelt sowie Lernumgebungen gestaltet, die Persönlichkeiten und innovative Ideen aus dem naturwissenschaftlichen, künstlerischen und umweltpädagogischen Bereich thematisierten, z. B. Jane Goodall, Maria Montessori, Astrid Lindgren,...
Fortbildung
Zahlreiche Fort- und Weiterbildungsangebote zu den Themen "Gesundheit", "Mobilität", "Umweltschutz", "Partizipation", "Schulgarten", etc. (siehe auch www.ph-online.ac.at, bzw. www. virtuelle-ph.at/online-seminare)
Weiterbildung / Lehrgänge
Entwicklung des Lehrgangs "Lernraum Natur" (30 ECTS-Anrechnungspunkte)
Entwicklung eines Erweiterungsstudiums (60 ECTS-Anrechnungspunkte) "Lernraum Natur" und eines Schwerpunktes im Rahmen des Bachelorstudiums Lehramt Primarstufe im Verbund Süd-Ost.
Aktivitäten des ÖKOLOG-Teams an der PH
1) Teilnahme an der ÖKOLOG-Urkundenverleihung im Rahmen der Verleihung des Burgenländischen Nachhaltigkeitspreises.
2) Beratung im Zuge der Planungsgespräche zum Umbau der Büroräumlichkeiten.
3) Versorgung, Betreuung sowie Koordination der Nutzung des Schulgartens an der PHB.
4) Vermarktung des "PH-Honigs" aus dem Schulgarten.
Umsetzung relevanter Maßnahmen bezogen auf den Betrieb
Bewusstseinsbildung und Initiativen zu Mülltrennung, Papiersparmaßnahmen, etc.
Einrichtung eines Eltern-Kind-Büros
Verbreitungszentrum PH
Maßnahmen an Praxisschulen an der PH
Bereitstellen von Lern- und Arbeitsmaterialien
Maßnahmen an Praxisschulen im Umfeld
1) Durchführung von Projekten an Praxisschulen (siehe auch Aktivitäten an der PH, Bereich "Ausbildung").

2) Beratung von Schulen zur konkreten Planung, Gestaltung und Nutzung von Schulfreiräumen.
Aktivitäten im Rahmen des Regionalteams
1) Teilnahme an Vernetzungstreffen und Besprechungen.
2) Aktionstag der Schöpfung
3) Burgenländischer Nachhaltigkeitspreis
Entwicklungszentrum PH - Forschung und Innovation
Allgemeine Forschungsarbeiten (Seminar- bzw. Bachelorarbeiten)
Seminararbeiten
Bachelorarbeiten (laufend)
Forschungsprojekte (ProfessorInnen)
Derzeit gibt es keine aktuellen Forschungsprojekte mit ökologischem Inhalt.
Unterrichtsvorbereitungen mit ökologischem Inhalt
Ausarbeitung von Unterrichtsmaterialien in Zusammenarbeit mit Studierenden der PHB.
Maßnahme im Detail
Bezeichnung der Maßnahme / des Projekts
Lehrgang "Lernraum Natur"
Beschreibung: Was wurde durch diese Maßnahme erreicht?
In einer einzigartigen Kooperation haben die Pädagogische Hochschule Burgenland, die Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik und die Österreichischen Naturparke den Lehrgang "Lernraum Natur" (30 ECTS-AP) entwickelt und erstmalig mit dem Wintersemester 2018/19 angeboten. Der Lehrgang richtet sich an Elementarpädagogen/innen, an Lehrer/innen sowie an Personen, die Naturpädagogik im schulischen und außerschulischen Kontext praktizieren wollen und qualifiziert die Absolventen/innen Naturräume als kindgerechte und bildungswirksame Lernräume zu nutzen. Dabei dient der Naturraum als Lernumgebung, als Lerngegenstand sowie als Impulsgeber für Lernprozesse. Als Grundlagen für die Arbeit im Lernraum Natur werden die Bereiche Diversität, Nachhaltigkeit, Inklusion und Barrierefreiheit, Kommunikation sowie spezifische Lern- und Bildungstheorien inhaltlich aufgegriffen und in methodisch- didaktischen Konzepten praktisch erfahrbar gemacht. Damit wurde ein einzigartiges Umweltbildungsprogramm entwickelt und etabliert.
Welche der Qualitäten aus den „Qualitätskriterien“ wurden besonders angesprochen?
  • Lehr- und Lernmethoden
  • Sichtbare Veränderungen an der PH und in der örtlichen Gemeinde
  • Zukunftsperspektiven
  • Kultur der Komplexität
  • Kritisches Denken und Sprache der Möglichkeiten
  • Klärung und Entwicklung von Werten
  • Handlungsgestützte Perspektiven
  • Partizipation
  • Unterrichtsinhalte
  • Lokale Schulpolitik und Planung
  • Schulklima
  • Management
  • Reflexion und Evaluation von BNE Initiativen auf Schulebene
  • Vernetzung und Partnerschaften
Welche Daten, Kennzahlen und Ergebnisse externer Rückmeldungen wurden berücksichtigt? (optional)
Expertisen aus unterschiedlichen Fachbereichen wurden mit einbezogen.
Link auf spezifische Seite (optional)
Keine Angabe
Dokument oder Unterrichtsmaterial 1
Dokument oder Unterrichtsmaterial 2
Netzwerke und Auszeichnungen
Fachdidaktikzentren
Wir arbeiten mit Fachdidaktikzentren im ökologischen Bereich zusammen (optional)
Nein
Zentrum
Keine Angabe
Thema
Keine Angabe
Zentrum
Keine Angabe
Thema
Keine Angabe
Sparkling Science
Wir arbeiten bei einem Sparkling Science Projekt mit (optional)
Nein
Titel des Projekts
Keine Angabe
Link zu näheren Informationen
Keine Angabe
Wir arbeiten in anderer Weise mit folgenden Institutionen zusammen:
Verbund Süd-Ost
Landesschulrat Burgenland
Burgenländischer Müllverband
Österreichischer Zivilschutzverband
ÖJRK
Netzwerke
Die Pädagogische Hochschule kooperiert mit / ist Mitglied in anderen Netzwerken:
  • IMST (Innovationen Machen Schulen Top)
  • Erasmus+
andere Netzwerke (UNESCO, Gesunde Schule, Bewegte Schule etc.)
Naturparkschulen, UNESCO-Schulen, PILGRIM Schulen
Die Pädagogische Hochschule hat folgende Auszeichnungen erhalten