ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

„Leben durch Wasser, Leben am Wasser, Leben im Wasser“

Jahresbericht des Schuljahres 2017/2018

Schule: MS St. Michael
KoordinatorIn: Hajszan Margit, MA BEd
DirektorIn: OSR Direktor Ehrenhöfler Rudolf
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
Inhalt
„Leben durch Wasser, Leben am Wasser, Leben im Wasser“

Veranstaltungsort war die Umgebung rund um den Stausee in Rauchwart.
Ausgerüstet mit Keschern, Ferngläsern und Mikroskopen durften die Schülerinnen und Schüler der 1. Klassen der NMS und der 3. Klassen der VS mit ihren Lehrer/innen einen sehr anschaulichen Biologieunterricht am Stausee erleben. Unter der fachmännischen Leitung des Biologen Dr. Joachim Tajmel wollten sie erkunden, was um und im Stausee lebt und wächst. Dazu wurden drei interessante Stationen angeboten:
Wissenswertes und Nutzen von heimischen Wildkräutern, Beobachten und Mikroskopieren von Lebewesen im und am Wasser sowie das Bestimmen einheimischer Raub- und Friedfische bildeten ein abwechslungsreiches und höchst interessantes Projektprogramm.


"Nacht der Fledermäuse und Nachtfalter"

Am 09. August um 19 Uhr lud die NMS St. Michael zu einer Informationsveranstaltung bei der Fischerhütte am Stausee Rauchwart ein. Den vielen interessierten Besuchern brachte Marie Krasser, Studierende an der Universität Graz, Wissen über Fledermäuse und Nachtfalter näher.
Das Hauptaugenmerk des Vortrags lag auf den heimischen Arten, die auch in der Nähe des Stausees anzutreffen sind. Somit hatten die Gäste im Anschluss an den Vortrag die nicht alltägliche Möglichkeit, eben vorgestellte Arten in natura beim Insektenfang beobachten zu können.
Nacht der Fledermäuse am Rauchwarter Stausee Nacht der Fledermäuse am Rauchwarter Stausee
Neugierige Schüler beim Projekt Leben am Wasser Neugierige Schüler beim Projekt Leben am Wasser
Dr. Tajmel in Aktion Dr. Tajmel in Aktion
Heimische Wildkräuter kennen lernen Heimische Wildkräuter kennen lernen
Wildkräuterkunde Wildkräuterkunde
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Pflegen der Sträucher mit essbaren Beeren, Pflegen der Kräuterspirale und Verwendung der Kräuter im EH-Unterricht und bei der "Gesunden Jause", "Gesunde und Bewegte Schule": Angebot einer "Gesunden Jause", Herstellen von Biosäften und Marmeladen (Apfelsaft und Holundersaft, diverse Marmeladen), Bewegungstraining auf dem Lauf- und Koordinationssteg - Pausenparcours, ÖNJ Wanderungen, "Rettet die Kröten": Aufbauen, Betreuen und Abbauen des Amphibienschutzzaunes, "Ökologische Abfallwirtschaft", Bepflanzen von Hochbeeten, Pflanzen eines Apfelbaumes, Beobachtung der Entwicklung von Schmetterlingen, Actionday, Herstellen und Warten der Nistkästen im Schulhof; Ausflug mit dem Waldpädagogen: Spielerisches Erfahren und Entdecken des Waldlebens; Bestimmen und Verarbeiten von Wildkräutern;
Beobachten von Wassertieren unter dem Mikroskop; Projekt Fischerei: einheimische Fische und die Aufgaben eines Fischerei-Aufsichtsorganes kennen lernen; Beobachten von Fledermäusen in der Nähe des Rauchwarter Stausees;

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
„Leben durch Wasser, Leben am Wasser, Leben im Wasser“

Veranstaltungsort war die Umgebung rund um den Stausee in Rauchwart.
Ausgerüstet mit Keschern, Ferngläsern und Mikroskopen durften die Schülerinnen und Schüler der 1. Klassen der NMS und der 3. Klassen der VS mit ihren Lehrer/innen einen sehr anschaulichen Biologieunterricht am Stausee erleben. Unter der fachmännischen Leitung des Biologen Dr. Joachim Tajmel wollten sie erkunden, was um und im Stausee lebt und wächst. Dazu wurden drei interessante Stationen angeboten:
Wissenswertes und Nutzen von heimischen Wildkräutern, Beobachten und Mikroskopieren von Lebewesen im und am Wasser sowie das Bestimmen einheimischer Raub- und Friedfische bildeten ein abwechslungsreiches und höchst interessantes Projektprogramm.


"Nacht der Fledermäuse und Nachtfalter"

Am 09. August um 19 Uhr lud die NMS St. Michael zu einer Informationsveranstaltung bei der Fischerhütte am Stausee Rauchwart ein. Den vielen interessierten Besuchern brachte Marie Krasser, Studierende an der Universität Graz, Wissen über Fledermäuse und Nachtfalter näher.
Das Hauptaugenmerk des Vortrags lag auf den heimischen Arten, die auch in der Nähe des Stausees anzutreffen sind. Somit hatten die Gäste im Anschluss an den Vortrag die nicht alltägliche Möglichkeit, eben vorgestellte Arten in natura beim Insektenfang beobachten zu können.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Natur erleben im Schulumfeld, Gestalten von Schul- und Freiräumen

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
72

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Bei schriftlichen Dokumentationen wurde auf die Genderaspekte Wert gelegt.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Zusammenarbeit mit den Gemeinden, der Jägerschaft und dem Fischereiverein

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Veranstaltung mit Sommerausklang (siehe oben), Homepage, Zeitung, Online-Plattform "Bildungsserver"

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
im Unterricht

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Artenschutz und Nachhaltigkeit

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
an den an der Natur sehr interessierten und neugierigen Schülerinnen und Schülern

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Das umweltbewusste Verhalten der Jugendlichen hat deutlich zugenommen.

Wo liegen unsere Stärken?
in der Entwicklung der Teamfähigkeit

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken