ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Müllvermeidung, Mülltrennung sowie Teilnahme am "Steirischen Frühjahrsputz"

Jahresbericht des Schuljahres 2017/2018

Schule: MS Graz - Kepler
KoordinatorIn: Mag. Posch-Aldrian Judith
DirektorIn: Dipl. Päd. Lenz Elfriede, BEd
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Einsparen von Ressourcen
Inhalt
Abfallberatung - ein Workshop in den 1. Klassen

In diesem Workshop des Umweltamtes der Stadt Graz erhielten die Schülerinnen und Schüler der 1A-Klasse Informationen zu den Themen „Abfallvermeidung“ und „richtige Mülltrennung“.

Die Schwerpunkte des Workshops waren:
Richtiges Mülltrennen:
Warum werden die Abfälle getrennt gesammelt?
Welcher Abfall gehört nun in welchen Abfallbehälter?
Welche Farben haben die verschiedenen Abfallbehälter?
Was geschieht mit den Abfällen?

Abfallvermeidung:
Wie mache ich das?
Warum ist das sinnvoll?


Teilnahme am „Steirischen Frühjahrsputz“: 05.04.2018
Bericht der 1A-Klasse:

Am Donnerstag, 05.04.2018, nahmen alle Schülerinnen und Schüler der NMS Graz-Kepler an der Aktion „Steirischer Frühjahrputz“ teil. Dieser Frühjahrsputz fand in Zusammenarbeit mit dem Abfallwirtschaftsverband und der Holding/Abfallwirtschaft der Stadt Graz statt.
Die Schülerinnen und Schüler bekamen Handschuhe, Warnwesten zur besseren Sichtbarkeit und Müllsäcke für die Aktion zur Verfügung gestellt.
Die Mädchen und Buben der 1A-Klasse sammelten tatkräftig den Müll entlang des Schwimmschulkais. In drei Unterrichtsstunden förderten sie dabei einiges zu Tage: ein alter Fahrradrahmen wurde in den Büschen gefunden, alte Jeans, Flaschen und allerlei anderer Unrat. Die Säcke waren voll, der Rücktransport der Säcke zur Schule war einigermaßen beschwerlich. Das Gefühl, einen Beitrag für eine saubere Umgebung geleistet zu haben, bleibt aber – nachhaltig.

Einige Gedanken der Schülerinnen und Schüler:
„Wie kann man nur so viel wegwerfen?“
„Es ist schön, dass es jetzt wieder sauber ist!“
Steirischer Frühjahrsputz Steirischer Frühjahrsputz
Steirischer Frühjahrsputz 2 Steirischer Frühjahrsputz 2
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Workshops zur Müllvermeidung und richtigen Mülltrennung; Teilnahme der NMS Graz-Kepler am "Steirischen Frühjahrputz"
Workshos der GKK: "Mehr trinken - besser denken" und Teilnahme an SIPCAN: "Schlau trinken" - ein Trinkführerschein
Gewaltfreie Kommunikation und Anwendung von gewaltfreien Konfliktlösungsstrategien

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Abfallberatung - ein Workshop in den 1. Klassen

In diesem Workshop des Umweltamtes der Stadt Graz erhielten die Schülerinnen und Schüler der 1A-Klasse Informationen zu den Themen „Abfallvermeidung“ und „richtige Mülltrennung“.

Die Schwerpunkte des Workshops waren:
Richtiges Mülltrennen:
Warum werden die Abfälle getrennt gesammelt?
Welcher Abfall gehört nun in welchen Abfallbehälter?
Welche Farben haben die verschiedenen Abfallbehälter?
Was geschieht mit den Abfällen?

Abfallvermeidung:
Wie mache ich das?
Warum ist das sinnvoll?


Teilnahme am „Steirischen Frühjahrsputz“: 05.04.2018
Bericht der 1A-Klasse:

Am Donnerstag, 05.04.2018, nahmen alle Schülerinnen und Schüler der NMS Graz-Kepler an der Aktion „Steirischer Frühjahrputz“ teil. Dieser Frühjahrsputz fand in Zusammenarbeit mit dem Abfallwirtschaftsverband und der Holding/Abfallwirtschaft der Stadt Graz statt.
Die Schülerinnen und Schüler bekamen Handschuhe, Warnwesten zur besseren Sichtbarkeit und Müllsäcke für die Aktion zur Verfügung gestellt.
Die Mädchen und Buben der 1A-Klasse sammelten tatkräftig den Müll entlang des Schwimmschulkais. In drei Unterrichtsstunden förderten sie dabei einiges zu Tage: ein alter Fahrradrahmen wurde in den Büschen gefunden, alte Jeans, Flaschen und allerlei anderer Unrat. Die Säcke waren voll, der Rücktransport der Säcke zur Schule war einigermaßen beschwerlich. Das Gefühl, einen Beitrag für eine saubere Umgebung geleistet zu haben, bleibt aber – nachhaltig.

Einige Gedanken der Schülerinnen und Schüler:
„Wie kann man nur so viel wegwerfen?“
„Es ist schön, dass es jetzt wieder sauber ist!“

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Einsparen von Ressourcen

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
220

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
---

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Umweltamt der Stadt Graz
Abfallwirtschaftsverband und Holding/Abfallwirtschaft der Stadt Graz

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Es wurde ein Video von der Teilnahme am "Steirischen Frühjahrsputz" erstellt. Ein Projektbericht wurde auf der Homepage veröffentlicht.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Die Reflexion erfolgte in der Teamsitzung der Stufenteams.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
"Müllvermeidung und "Mülltrennung"

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Die Schüler*innen trennen den Müll richtig.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Die Mülltrennung funktioniert viel besser. Das Bewusstsein, einen Beitrag für eine saubere Umgebung geleistet zu haben, ist in den Schüler*innen verankert.

Wo liegen unsere Stärken?
Die Stärken liegen in der gemeinsamen Zielsetzung und Durchführung der Maßnahmen.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Zertifizierte Gesunde Schule