ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Stöpselsammeln

Jahresbericht des Schuljahres 2017/2018

Schule: HLW Krieglach
KoordinatorIn: Mag. Fuchs Ingo
DirektorIn: Dir. Mag. Maier Irene
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Einsparen von Ressourcen
Inhalt
Teilnahme an der Stöpselsammelaktion für einen guten Zweck "Nachbarschaftshilfe kennt keine Grenzen - wir sammeln Plastikverschlüsse und helfen"
Sammeln von Plastik-Verschlüssen; Organisation im Rahmen des Unterrichts "Projektmanagement" von einer Schulklasse; Schüler dieser Klasse als Multiplikatoren; Sammeln durch Schulgemeinschaft, Familien, Nachbarn und dem Groß-Partner LKH Mürzzuschlag; Depot in der Schule; Abgabe an Sammelstelle in Mürzzuschlag; Verarbeitung der Verschlüsse zu Granulat durch Recycling-Firma; € 260 pro Tonne; Reinerlös zur Behandlung von Krankheiten von Kindern mit fehlendem Gesundheitsnetzwerk;
Stöpselsammeln Stöpselsammeln
Übergabe Übergabe
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 16

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
All jene, die auch im Rahmen der aktuellen Umweltzeichen - Fortzertifizierung enthalten sind

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Teilnahme an der Stöpselsammelaktion für einen guten Zweck "Nachbarschaftshilfe kennt keine Grenzen - wir sammeln Plastikverschlüsse und helfen"
Sammeln von Plastik-Verschlüssen; Organisation im Rahmen des Unterrichts "Projektmanagement" von einer Schulklasse; Schüler dieser Klasse als Multiplikatoren; Sammeln durch Schulgemeinschaft, Familien, Nachbarn und dem Groß-Partner LKH Mürzzuschlag; Depot in der Schule; Abgabe an Sammelstelle in Mürzzuschlag; Verarbeitung der Verschlüsse zu Granulat durch Recycling-Firma; € 260 pro Tonne; Reinerlös zur Behandlung von Krankheiten von Kindern mit fehlendem Gesundheitsnetzwerk;

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Einsparen von Ressourcen

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
13

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Alle SchülerInnen üben sämtliche Bereiche gleichermaßen aus und werden ihren Stärken und Interessen auf verschiedene Teilgebiete des Projekts aufgeteilt

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Slowenischer Kulturverein Bleiburg, LKH Mürzzuschlag, Sammelstelle Mürzzuschlag

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Präsentation auf meinbezirk.at, auf der schulinternen Homepage und über stoepsel-sammeln.at

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Reflexion, Auswertung und Überprüfung der Zielsetzungen im Unterricht

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Ökologisierung von Sozialprojekten

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Aktualisierte Ergebnis-Darstellung auf stoepsel-sammeln.at und durch die Menge der gesammelten Plastikverschlüsse

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Kooperation und Kommunikation der Schulgemeinschaft, Bewusstmachung und Publikmachung von Menschen mit schweren Erkrankungen, die aufgrund dessen nur am Rande der Gesellschaft existieren, Verschränkung von ökologischen mit sozialen Projekten

Wo liegen unsere Stärken?
Am Engagement und der Eigeninitiative der SchülerInnen und der gesamten Schulgemeinschaft

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Das Österreichische Umweltzeichen
Zertifizierte Gesunde Schule

Weitere Netzwerke
Gesunde BMHS, Cool - Cooperatives Offenes Lernen