ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

"Gesundes Schulleben"

Jahresbericht des Schuljahres 2017/2018

Schule: BG/BRG Seebachergasse, Graz
KoordinatorIn: Mag. Oswald Christoph
DirektorIn: Mag. Kasper Wolfgang
Handlungsbereiche:
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Eine Summe von Maßnahmen soll den "Lebensraum Schule" gesunder und angenehmer gestalten:
Hochbeete, Lüftungspässe, Lärmmessungen, Dehnungs- und Entspannungsübungen und Trinkwasser wurden zum Thema gemacht. Im Laborunterricht der 3CR wurden zwei Hochbeete geplant, gebaut, bepflanzt und regelmäßig betreut. Die Schüler haben die Pflanzen selbst sehr sorgfältig ausgewählt und dabei auf die gegenseitige Verträglichkeit und ihren jeweiligen ökologischen Nutzen geachtet. Dafür konnten dann im Sommer auch die ersten Früchte geerntet (zusammen mit der 2B) und gemeinsam als gesunde Jause verspeist werden.
Die Hochbeete unserer Schule Die Hochbeete unserer Schule
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Erreichung des Umweltzeichens und die damit verbundenen Projekte, wie z.B. Gestaltung des Außenbereiches durch Aufstellung zweier Hochbeete und Kartierung der Außenfläche.

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Eine Summe von Maßnahmen soll den "Lebensraum Schule" gesunder und angenehmer gestalten:
Hochbeete, Lüftungspässe, Lärmmessungen, Dehnungs- und Entspannungsübungen und Trinkwasser wurden zum Thema gemacht. Im Laborunterricht der 3CR wurden zwei Hochbeete geplant, gebaut, bepflanzt und regelmäßig betreut. Die Schüler haben die Pflanzen selbst sehr sorgfältig ausgewählt und dabei auf die gegenseitige Verträglichkeit und ihren jeweiligen ökologischen Nutzen geachtet. Dafür konnten dann im Sommer auch die ersten Früchte geerntet (zusammen mit der 2B) und gemeinsam als gesunde Jause verspeist werden.

Handlungsbereiche
Natur erleben im Schulumfeld, Gestalten von Schul- und Freiräumen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
30

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
alle wurden gleich behandelt

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
keine

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Da noch nicht ganz abgeschlossen, steht die Präsentation noch aus. Die gemeinsame Jause war der Höhepunkt und Abschluss des Hochbeetprojektes 2018.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Da noch nicht ganz abgeschlossen, steht eine endgültige Evaluierung noch aus.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Umweltzeichen

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Begeisterte Teilnahme der Schüler und Ableiten von Maßnahmen aus den Ergebnissen.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Bewußtseinsbildung, stärkere Ausrichtung auf ökologische und nachhaltige Themen

Wo liegen unsere Stärken?
Engagierte Lehrer/innen, die Schüler für Projekte begeistern können. Und Schüler/innen, die diese Projekte mit Herz aufgreifen und sich mit den Themen ernsthaft auseinandersetzen.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
IMST (Innovationen Machen Schulen Top)
Zertifizierte Gesunde Schule
Erasmus+