ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

TAG DER NACHHALTIGKEIT

Jahresbericht des Schuljahres 2017/2018

Schule: Ausbildungszentrum St. Josef
KoordinatorIn: Ing. Wörndl Maria, BEd
DirektorIn: OSR Mst. FOL Dipl. Päd. Wiednig Gabriela, BEd
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Reduzieren von Emissionen
  • Mobilität und Verkehr
Inhalt
Am Ausbildungszentrum St. Josef fand am 7. Februar 2018 der 1. Tag der Nachhaltigkeit statt.

Das Motto des Tages: Schülerinnen . Denken . Zukunft (siehe auch Folder)

Am Vormittag besuchten die 256 Schülerinnen 2 selbst gewählte Workshops und am Nachmittag nahmen sie an einer ebenfalls selbst gewählten Exkursion teil.

Besonders hervorzuheben ist, dass an diesem Tag die Klassengruppen aufgelöst wurden.
An unserer Schule bilden wir in 4 sehr unterschiedlichen Schultypen aus: Einjährige Fachschule für wirtschaftliche Berufe mit Schülerinnen mit sonderpädagogischem Förderbedarf, zweijährige Fachschule für wirtschaftliche Berufe, Schule für medizinische Verwaltung und die Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe mit der Vertiefung „Welt der Medizin“.
An den Workshops nahmen Schülerinnen aus unterschiedlichen Schultypen und unterschiedlichen Alters teil (siehe auch Interviews mit Schülerinnen im TV-Bericht über den Tag der Nachhaltigkeit auf der Homepage: http://www.abz-stjosef.at/)

In 16 Workshops vermittelten externe Experten ihr Wissen zu den unterschiedlichsten Themen rund um das Motto des Tages. 10 Exkursionen am Nachmittag rundeten das Angebot ab.

An diesem Tag der Nachhaltigkeit nahmen ALLE Schülerinnen und ALLE Lehrerinnen und Lehrer teil.
Die nachhaltige Verpflegung ALLER Beteiligten (Schülerinnen, Referentinnen und Referenten, Lehrerinnen und Lehrer) wurde durch 3 Kolleginnen des ernährungswirtschaftlichen Fachunterrichts mit den Schülerinnen von 2 Klassen organisiert. In den Workshoppausen gab es vegetarische Brotaufstriche und Äpfel, in der Mittagspause vegetarische Burger und Kuchen.

Der Tag der Nachhaltigkeit wurde durch eine große Anzahl von Aktivitäten von Montag 5.2. bis Freitag 9.2. abgerundet.

Die aufwendige Planung wurde durch das Organisationsteam ab September 2017 vorgenommen. Das Organisationsteam umfasste 24 Schülerinnen der 2. Klasse der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe und 3 Lehrerinnen aus den Fachbereichen Naturwissenschaften, Betriebswirtschaft und Projektmanagement und Wirtschaftsgeographie.

Unterstützt wurde das Projekt von Anfang an auch in allen Belangen von der Direktion und der Administration.
Tag der Nachhaltigkeit Tag der Nachhaltigkeit
Folder Folder
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 4

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Tag der Nachhaltigkeit; Frühstücksprojekt; Gesundheitskabarett; Exkursionen (Heizkraftwerk, Wassermuseum, Ärzte ohne Grenzen, Frauengesundheitszentrum); Workshops (Erste Hilfe Kurse, Photovoltaik an der FH Kuchl, Ökologischer Fußabdruck, Selbstverteidigungskurs)

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Am Ausbildungszentrum St. Josef fand am 7. Februar 2018 der 1. Tag der Nachhaltigkeit statt.

Das Motto des Tages: Schülerinnen . Denken . Zukunft (siehe auch Folder)

Am Vormittag besuchten die 256 Schülerinnen 2 selbst gewählte Workshops und am Nachmittag nahmen sie an einer ebenfalls selbst gewählten Exkursion teil.

Besonders hervorzuheben ist, dass an diesem Tag die Klassengruppen aufgelöst wurden.
An unserer Schule bilden wir in 4 sehr unterschiedlichen Schultypen aus: Einjährige Fachschule für wirtschaftliche Berufe mit Schülerinnen mit sonderpädagogischem Förderbedarf, zweijährige Fachschule für wirtschaftliche Berufe, Schule für medizinische Verwaltung und die Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe mit der Vertiefung „Welt der Medizin“.
An den Workshops nahmen Schülerinnen aus unterschiedlichen Schultypen und unterschiedlichen Alters teil (siehe auch Interviews mit Schülerinnen im TV-Bericht über den Tag der Nachhaltigkeit auf der Homepage: http://www.abz-stjosef.at/)

In 16 Workshops vermittelten externe Experten ihr Wissen zu den unterschiedlichsten Themen rund um das Motto des Tages. 10 Exkursionen am Nachmittag rundeten das Angebot ab.

An diesem Tag der Nachhaltigkeit nahmen ALLE Schülerinnen und ALLE Lehrerinnen und Lehrer teil.
Die nachhaltige Verpflegung ALLER Beteiligten (Schülerinnen, Referentinnen und Referenten, Lehrerinnen und Lehrer) wurde durch 3 Kolleginnen des ernährungswirtschaftlichen Fachunterrichts mit den Schülerinnen von 2 Klassen organisiert. In den Workshoppausen gab es vegetarische Brotaufstriche und Äpfel, in der Mittagspause vegetarische Burger und Kuchen.

Der Tag der Nachhaltigkeit wurde durch eine große Anzahl von Aktivitäten von Montag 5.2. bis Freitag 9.2. abgerundet.

Die aufwendige Planung wurde durch das Organisationsteam ab September 2017 vorgenommen. Das Organisationsteam umfasste 24 Schülerinnen der 2. Klasse der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe und 3 Lehrerinnen aus den Fachbereichen Naturwissenschaften, Betriebswirtschaft und Projektmanagement und Wirtschaftsgeographie.

Unterstützt wurde das Projekt von Anfang an auch in allen Belangen von der Direktion und der Administration.

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Reduzieren von Emissionen, Mobilität und Verkehr

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
256

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Mädchenschule

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Salzburg AG, Landwirtschaftskammer, Land Salzburg, Pro Holz, Holzcluster, HAI, Erdling, SOMA, Verein VIEW, Zero Waste, Südwind, EZA, Young Caritas, Biobauernhof Erentrudis,

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Folder, TV-Bericht bei RTS, Salzburger Nachrichten

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Abschlussveranstaltung an der Schule mit allen Schülerinnen (Rückblick, Vorsätze für die Zukunft,...)

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
JA

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Beim Feedback im Rahmen der Abschlussveranstaltung

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Ressourcenschonendes Verhalten z.B.: Verwendung von Glasflaschen

Wo liegen unsere Stärken?
Ausstieg aus dem klassischen Schulalltag mit fächerübergreifenden und klassenübergreifenden Unterricht.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Klimabündnis-Schule

Zusatzfrage für Klimabündnis-Schulen
NWG, WIB, GWV, MBKA, Soziale Projekte, Ernährung, KSBO, KUS

Weitere Netzwerke
COOL, Erste Hilfe fit