ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Unser Regenwald

Jahresbericht des Schuljahres 2017/2018

Schule: Praxisschule Verbundmodell Neue Mittelschule - Campus Hubertusstraße
KoordinatorIn: Mag. Reichmann Susanne
DirektorIn: Mag. Ortner-Wiesinger Margit
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Reduzieren von Emissionen
  • Natur erleben im Schulumfeld
Inhalt
Das große Regenwaldprojekt unserer Schule wurde auch in diesem Schuljahr weitergeführt. Nachdem sich die Schülerinnen und Schüler einer vierten Klasse am Freikauf von 150 Quadratmeter Regenwald in Costa Rica beteiligten, konnte die Speicherung von 9 Tonnen (!) CO2 sichergestellt werden.
Phantasiereisen und Stationenplanaufträge ließen diesen Erfolg für die Schülerinnen und Schüler hochaktuell bleiben.
Im Biologieunterricht unternahmen wir Phantasiereisen in den südamerikanischen Regenwald und beleuchteten die hochdramatische Regenwaldzerstörung und ihre fatalen Folgen. Unser in Arbeit befindliches Ziel ist es, die Patenschaft für einen südamerikanischen Urwaldbaum zu übernehmen...
Mülltrennung in den Schulgängen Mülltrennung in den Schulgängen
Unser Regenwald Unser Regenwald
Müllsammelaktion Müllsammelaktion
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 4

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Die Schülerinnen und Schüler unserer Schule haben auch in diesem Schuljahr mit großer Freude an den verschiedensten ÖKOLOG-Aktivitäten gearbeitet. Zunächst wäre die Erweiterung der Mülltrennung in unserem Schulhaus zu nennen. Fortan wird im gesamten Schulgebäude (auch in den Gängen) Müll getrennt.

Auch unsere gemeinnützige Müllsammelaktion konnten wir in diesem Schuljahr ausbauen. Voller Tatendrang säuberten die Schülerinnen und Schüler unserer Schule die Waidmannsdorferstraße, die Hubertusstraße und den Hubertuspark. Zigarettenstummel, Plastikflaschen, Aluminiumdosen, Lebensmittelverpackungen,... füllten
19 (!) Müllsäcke. Unsere Umwelt wurde von der engagierten Jugend auch von einem alten Fernseher, einem Drucker und einem unter Sträuchern entsorgten Stuhl befreit.
In der Schule wurde der gesammelte Müll getrennt und fachgerecht entsorgt. Viele Nachbarn unserer Schule sprachen uns für diese Aktivität großes Lob aus. Radio Kärnten widmete dem begeisterten Umwelteinsatz der Jugend einen Radiobeitrag.

Des weitern wurde das jugendliche Bewusstsein für saisonales, plastikfreies Einkaufen gestärkt. In unserer Schulküche wird ein besonderer Bedacht auf saisonale und regionale Produkte gelegt. Beim selbstständigen Einkauf werden die Kinder zur nachhaltigen Achtsamkeit geführt.

Das Kernstück unserer ÖKOLOG-Aktivitäten, das große Regenwaldprojekt, wurde auch in diesem Jahr weitergeführt.

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Das große Regenwaldprojekt unserer Schule wurde auch in diesem Schuljahr weitergeführt. Nachdem sich die Schülerinnen und Schüler einer vierten Klasse am Freikauf von 150 Quadratmeter Regenwald in Costa Rica beteiligten, konnte die Speicherung von 9 Tonnen (!) CO2 sichergestellt werden.
Phantasiereisen und Stationenplanaufträge ließen diesen Erfolg für die Schülerinnen und Schüler hochaktuell bleiben.
Im Biologieunterricht unternahmen wir Phantasiereisen in den südamerikanischen Regenwald und beleuchteten die hochdramatische Regenwaldzerstörung und ihre fatalen Folgen. Unser in Arbeit befindliches Ziel ist es, die Patenschaft für einen südamerikanischen Urwaldbaum zu übernehmen...

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Reduzieren von Emissionen, Natur erleben im Schulumfeld

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
22

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Indem ein Thema gewählt wurde, welches für Mädchen und Buben gleichermaßen als ansprechend erscheint.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Mit dem "Regenwald der Österreicher"

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Das Projekt wurde bereits von der "Regenwaldursprungsklasse" vor der ganzen Schule festlich präsentiert.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Durch die persönlichen Rückmeldungen der Schülerinnen und Schüler

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
2015/2016/2017/2018

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Durch die Begeisterung der Schülerinnen und Schüler

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Das Natur- und Umweltbewusstsein

Wo liegen unsere Stärken?
In der praktischen Vermittlung dieser zentralen Thematik

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken