ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Gemüsegarten - von der Planung bis zur Ernte

Jahresbericht des Schuljahres 2017/2018

Schule: HLW Pinkafeld
KoordinatorIn: Dr. Wutzlhofer Ferdinand, MBA
DirektorIn: Mag. Zapfel Harald
Handlungsbereiche:
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Projekt: Gemüsegarten - von der Planung bis zur Ernte

Oktober 2017: Projektstrukturplan
November 2017: Vorarbeit der Gartenfläche: Umstechen und Einbringung natürlicher Düngung in Form von Pferdemist
Feber 2018: Festlegung der Bepflanzung mit Pflanzenpartnerschaft der projektteilnehmenden SchülerInnen
April 2018: Vorziehen ausgewählter Gemüsepflanzen (Kürbis, Zucchini, Gurke, Paradeiser, etc.); Unkrautentfernung, Erdverfeinung und Beetgestaltung; Bepflanzung (Kraut, Karfiol, Petersilie, Sellerie, Lauch, Erbsen, Radieschen, Erdäpfel, Pflücksalat)
Mai 2018: Nach den Eismännern Aussetzen der Paradeiser- und Paprikapflanzen, Kürbis, Zucchini und Gurken; laufende Gartenpflege (Unkrautentfernung und Wasserzufuhr)
Juni 2018: Ernte Radieschen und Pflücksalat; Recherche und Erstellung biologischer Pflanzenschutzmittel mit Wertlegung auf Erhaltung von Nützlingen und lediglich Bekämpfung von Schädlingen; laufende Gartenpflege (Unkrautentfernung und Wasserzufuhr)
Juli und August 2018: Erbsenernte, beginnende Reifung und laufende Ernte von Gurken und Paradeisern; laufende Gartenpflege (Unkrautentfernung und Wasserzufuhr)
Herbst 2018: Ernte von Kraut, Kürbis, Karfiol, Brokkoli, rote Rüben, Lauch, Sellerie, Erdäpfel und Petersilie
Vorziehen von Gemüsepflanzen Vorziehen von Gemüsepflanzen
Pflanzenpartnerschaft Pflanzenpartnerschaft
Aussetzen der Gemüsepflanzen Aussetzen der Gemüsepflanzen
"In der Hoffnung alles wächst und gedeiht" "In der Hoffnung alles wächst und gedeiht"
Es wächst und gedeiht - bei regelmäßiger Plege Es wächst und gedeiht - bei regelmäßiger Plege
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 2

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Projekt: Gemüsegarten - von der Planung bis zur Ernte

Oktober 2017: Projektstrukturplan
November 2017: Vorarbeit der Gartenfläche: Umstechen und Einbringung natürlicher Düngung in Form von Pferdemist
Feber 2018: Festlegung der Bepflanzung mit Pflanzenpartnerschaft der projektteilnehmenden SchülerInnen
April 2018: Vorziehen ausgewählter Gemüsepflanzen (Kürbis, Zucchini, Gurke, Paradeiser, etc.); Unkrautentfernung, Erdverfeinung und Beetgestaltung; Bepflanzung (Kraut, Karfiol, Petersilie, Sellerie, Lauch, Erbsen, Radieschen, Erdäpfel, Pflücksalat)
Mai 2018: Nach den Eismännern Aussetzen der Paradeiser- und Paprikapflanzen, Kürbis, Zucchini und Gurken; laufende Gartenpflege (Unkrautentfernung und Wasserzufuhr)
Juni 2018: Ernte Radieschen und Pflücksalat; Recherche und Erstellung biologischer Pflanzenschutzmittel mit Wertlegung auf Erhaltung von Nützlingen und lediglich Bekämpfung von Schädlingen; laufende Gartenpflege (Unkrautentfernung und Wasserzufuhr)
Juli und August 2018: Erbsenernte, beginnende Reifung und laufende Ernte von Gurken und Paradeisern; laufende Gartenpflege (Unkrautentfernung und Wasserzufuhr)
Herbst 2018: Ernte von Kraut, Kürbis, Karfiol, Brokkoli, rote Rüben, Lauch, Sellerie, Erdäpfel und Petersilie

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Projekt: Gemüsegarten - von der Planung bis zur Ernte

Oktober 2017: Projektstrukturplan
November 2017: Vorarbeit der Gartenfläche: Umstechen und Einbringung natürlicher Düngung in Form von Pferdemist
Feber 2018: Festlegung der Bepflanzung mit Pflanzenpartnerschaft der projektteilnehmenden SchülerInnen
April 2018: Vorziehen ausgewählter Gemüsepflanzen (Kürbis, Zucchini, Gurke, Paradeiser, etc.); Unkrautentfernung, Erdverfeinung und Beetgestaltung; Bepflanzung (Kraut, Karfiol, Petersilie, Sellerie, Lauch, Erbsen, Radieschen, Erdäpfel, Pflücksalat)
Mai 2018: Nach den Eismännern Aussetzen der Paradeiser- und Paprikapflanzen, Kürbis, Zucchini und Gurken; laufende Gartenpflege (Unkrautentfernung und Wasserzufuhr)
Juni 2018: Ernte Radieschen und Pflücksalat; Recherche und Erstellung biologischer Pflanzenschutzmittel mit Wertlegung auf Erhaltung von Nützlingen und lediglich Bekämpfung von Schädlingen; laufende Gartenpflege (Unkrautentfernung und Wasserzufuhr)
Juli und August 2018: Erbsenernte, beginnende Reifung und laufende Ernte von Gurken und Paradeisern; laufende Gartenpflege (Unkrautentfernung und Wasserzufuhr)
Herbst 2018: Ernte von Kraut, Kürbis, Karfiol, Brokkoli, rote Rüben, Lauch, Sellerie, Erdäpfel und Petersilie

Handlungsbereiche
Natur erleben im Schulumfeld, Gestalten von Schul- und Freiräumen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
24

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Grundsätzlich kein geschlechtsspezifisches Projekt - Vorarbeiten eher männerlastig, diese wurden von den 4 Schülern der Klasse erledigt

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
keine

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Projekt wird im Herbst 2018 auf der Schul-Homepage, sowie Facebook und eventuell in den lokalen Medien der Öffentlichkeit präsentiert.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Jahreszyklus der Natur am Beispiel eines Gemüsegartens bewusst wahrnehmen - vom Erwachen der Natur bis zum ersten Frost
Evaluierung im Herbst 2018 mit einer wahrscheinlichen Ernte von 80%.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
eigenständig denken - bewusst handeln

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
am Wachsen und Gedeihen der Gemüsepflanzen

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Bewusst werden der Sinnhaftigkeit eines eigenen Gemüsegartens - frisches, reifes Gemüse vom Garten direkt auf den Teller, bei Wegfall oft langer Transportwege

Wo liegen unsere Stärken?
viele Schülerinnen für Projekte zu gewinnen!

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken

Weitere Netzwerke
COOL - cooperatives offenes Lernen, Fair Trade Schule