ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

KULTurLANDschaft - Ernten und Verarbeiten von Obst

Jahresbericht des Schuljahres 2017/2018

Schule: VS Draßburg - Baumgarten / OŠ Rasporak - Pajngrt
KoordinatorIn: Dipl.Päd. Krizmanich Bettina
DirektorIn: BEd Baumgartner Kathrin
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Die Schüler und Schülerinnen der Naturparkschule Draßburg beteiligten sich an dem Gemeindeprojekt „KULTurLANDschaft 2017“ durch gemeinsame Aktivitäten, um Wissenswertes über die Bewirtschaftung von Obstgärten und von der Weiterverarbeitung des gewonnenen Obstes zu erfahren.

Im Oktober 2017 wanderten alle Schüler und Schülerinnen gemeinsam mit ihren Lehrerinnen zur Gemeindewiese. Bei schönstem Herbstwetter ernteten die Kinder gemeinsam mit dem Bürgermeister Christoph Haider köstliche Äpfel, welche in Körbe gesammelt und in die Schule gebracht wurden.

Die Kinder der zweiten Klassen durften in der darauffolgenden Woche im Generationenzentrum Draßburg Äpfel verarbeiten. Mit Hilfe von Pensionisten wurden aus den bereits im September selbstgepflückten Äpfel ein Apfelsaft und ein Apfelstrudel gemacht.

Auch die Kinder der 1a verwerteten die selbstgeüflückten Äpfel. Nach intensiver Begutachtung und Bestimmung der Teile des Apfels fertigten die Kinder einen Abdruck mit einer Apfelhälfte auf Papier an. Dazu wurden auch der Blütenrest, die Kerne und der Stängel geklebt. Alles Gelernte wurde auch auf einem Arbeitsblatt festgehalten. Außerdem schnitt sich jedes Kind mit Hilfe einer Schablone einen Papierapfel zu. Dieser wurde mit gerissenen Buntpapierstückchen beklebt. Anschließend schälten ein paar Kinder die Äpfel für ein Kompott. Die geschälten und geschnittenen Apfelstücke wurden dann mit verschiedenen Gewürzen in der Schulküche zu einem wohlschmeckenden Apfelkompott verkocht.
Gemeinsame Apfelernte Gemeinsame Apfelernte
Äpfel verarbeiten Äpfel verarbeiten
Apfelstrudel zubereiten Apfelstrudel zubereiten
Flurreinigung Flurreinigung
Workshop "Erneuerbare Energie" Workshop "Erneuerbare Energie"
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 8

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Jahreszeitenprojekt Wald – in jeder Jahreszeit erforschte jeweils eine Schulstufe gemeinsam mit einem
Waldpädagogen die Natur und den Wald in der Umgebung.
Obstgartenprojekt mit der Gemeinde – bereits in den ersten Schulwochen fand unser erster gemeinsamer Wandertag zur Apfelernte statt.
Teilnahme an der Aktion Luftsprung: Ziel dieses Wettbewerbes ist es, dass SchülerInnen bewusst auf eine gute
Raumluft achten und frische Raumluft als Förderung der Leistungs- und Konzentrationsfähigeit erkennen lernen. Mithilfe der Lüftungstabelle wurde das Lüftungsverhalten in der Klasse und zu Hause beobachtet und dokumentiert.
Schulwettbewerb Trinkpass: Die SchülerInnen beobachteten über 2 Wochen ihr Trinkverhalten mithilfe eines Trinkpasses. Damit sollten die Kinder animiert werden genug Wasser zu trinken und sich mit dem Thema Wasser auseinanderzusetzen.
Gesunde Jause: Am 28. September 2017 startete in unserer Schule wieder das beliebte Projekt „Gesunde Jause“. Monatlich bereitete eine andere Schulstufe die gesunde Jause mit Hilfe der Seminarbäuerin Frau Neuberger und der jeweiligen Klassenlehrerin für alle Schulkinder zu.
Naturparkmappe: jedes Kind besitzt eine eigene Naturparkmappe, in der Arbeitsblätter, Zeichnungen, Steckbriefe, Faltbücher und andere Beiträge zu Natur bearbeitet und eingeordnet werden.
Ugotchi: Teilnahme an dem mehrwöchigen Gesundheitsprogramm Ugotchi. Ziel dieser Aktion ist es die Kinder zu vermehrter Bewegung in der Schule und in der Freizeit zu animieren. Darüber hinaus ist auch die gesunde Ernährung ein wichtiger Punkt.
Tier und Pflanze des Monats: In jedem Monat wurde im Rahmen des Sachunterrichts ein bestimmtes Tier bzw. eine Pflanze bearbeitet.
Naturspielplatz: In der großen Pause wird täglich unser Naturspielplatz mit verschiedenen Naturturngeräten genutzt.
Kooperation mit dem Naturparkkindergarten: gemeinsame Kräuterjause mit den Vorschulkindern
Naturworkshops für die GS1 – gesponsert von der Bank: Gustav Gänseblüm (spielerischer Umgang mit Natur), Seifenherstellung, Kräuterworkshop
Flurreinigung in der GS 2: Gemeinsam mit den Naturfreunden Draßburg gehen die Schüler und reinigen die Umwelt von Müll.
Besuch der Biohühnerfarm Leeb in Baumgarten: Die 2. Klasse wanderte zur Hühnerfarm und erfuhr Wissenswertes über das Huhn.
Ein Tag in einem anderen Naturpark: Die 4. Klasse besuchte im Rahmen der Projekttage den Nationalpark Neusiedl am See

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Die Schüler und Schülerinnen der Naturparkschule Draßburg beteiligten sich an dem Gemeindeprojekt „KULTurLANDschaft 2017“ durch gemeinsame Aktivitäten, um Wissenswertes über die Bewirtschaftung von Obstgärten und von der Weiterverarbeitung des gewonnenen Obstes zu erfahren.

Im Oktober 2017 wanderten alle Schüler und Schülerinnen gemeinsam mit ihren Lehrerinnen zur Gemeindewiese. Bei schönstem Herbstwetter ernteten die Kinder gemeinsam mit dem Bürgermeister Christoph Haider köstliche Äpfel, welche in Körbe gesammelt und in die Schule gebracht wurden.

Die Kinder der zweiten Klassen durften in der darauffolgenden Woche im Generationenzentrum Draßburg Äpfel verarbeiten. Mit Hilfe von Pensionisten wurden aus den bereits im September selbstgepflückten Äpfel ein Apfelsaft und ein Apfelstrudel gemacht.

Auch die Kinder der 1a verwerteten die selbstgeüflückten Äpfel. Nach intensiver Begutachtung und Bestimmung der Teile des Apfels fertigten die Kinder einen Abdruck mit einer Apfelhälfte auf Papier an. Dazu wurden auch der Blütenrest, die Kerne und der Stängel geklebt. Alles Gelernte wurde auch auf einem Arbeitsblatt festgehalten. Außerdem schnitt sich jedes Kind mit Hilfe einer Schablone einen Papierapfel zu. Dieser wurde mit gerissenen Buntpapierstückchen beklebt. Anschließend schälten ein paar Kinder die Äpfel für ein Kompott. Die geschälten und geschnittenen Apfelstücke wurden dann mit verschiedenen Gewürzen in der Schulküche zu einem wohlschmeckenden Apfelkompott verkocht.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Natur erleben im Schulumfeld, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
87

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
sowohl Buben als auch Mädchen beteiligten sich an dem Projekt

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Zusammenarbeit mit der Gemeinde und den Pensionisten

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Es gibt einen Bericht sowohl auf der Schulhomepage als auch im Bezirksblatt

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Nachbesprechung und Punktabfrage mit den Kindern und

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Äpfel ernten und verarbeiten

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Es gab eine positive Rückmeldung seitens der Kinder und Eltern.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Kinder essen öfters Obst
Vermehrtes Beobachten der Natur

Wo liegen unsere Stärken?
gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde
Fördern von gesundheitsbewusstem Verhalten

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Naturparkschule