ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Waldprojekt

Jahresbericht des Schuljahres 2017/2018

Schule: VS Zurndorf
KoordinatorIn: Milletich Tanja, BEd
DirektorIn: Schmidt Petra, BEd
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Das gesamte Schuljahr wurde zum Thema "Wald" eifrig gearbeitet.
Im Herbst fuhr die gesamte Volksschule in die Naturwerkstatt nach Marz, wo wir mit Waldpädagogen vieles über Waldtiere, Bäume und Waldarbeiten gelernt haben. Das Lernen von und mit der Natur stand im Vordergrund.
Im Winter, Frühling und Sommer besuchten uns die Waldpädagogen in unserem Heimatort Zurndorf. Wir erkundeten den Wald, die Wiese und das Wasser (Ablass, Laitha). Die Förster hatten einen Anhänger mit präparierten Tieren dabei und wir begutachteten diese und lernten viel über ihren Lebensraum. Wir forschten mit Becherlupen am Wasser und suchten nach Lebewesen.
Am 16. 5. 2018 fand ein zusätzlicher Waldtag in unserer Schule statt. Drei Waldarbeiter klärten uns über die Pflege der Natur und des Waldes ausführlich auf. Sie brachten viele Geräte zur Holzschlägerung mit und kletterten auf einen Baum, um diesen zu fällen. Die Kinder durften auch die Schutzkleidung und die Helme anprobieren. Somit bekamen die Kinder einen Einblick in diese interessante aber auch gefährliche Tätigkeit.
Die 3. und 4. Klasse fuhr am 19. 6. 2018 nach Markt Neuhodis zum Baumwipfelwanderweg und erkundeten den Wald und genossen die Aussicht in der Höhe.
Waldpädagogen in Zurdorf Waldpädagogen in Zurdorf
Eichhörnchen hält Winterruhe Eichhörnchen hält Winterruhe
Naturwerkstatt in Marz Naturwerkstatt in Marz
"Waldbild" erstellen "Waldbild" erstellen
Baumfällung mit den Waldarbeitern Baumfällung mit den Waldarbeitern
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 7

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Waldprojekt: Naturwerkstatt in Marz, 3 Waldtage in Zurndorf (Ablass, Wald) mit den Waldpädagogen, Forstbetriebe zeigten Baumschnitt, Hozfällung und Pflege im Wald;
Seminarbäuerinnen (Vom Korn zum Brot); "G'sund Leben" - Gesundheitspreis des Jugendrotkreuzes; "Gesunde Jause" - 1x pro Woche je Klasse und "Gesunde Jause" - 1x pro Monat vom Elternverein für die gesamte Schule; "Jiu-jitsu, Volleyball, Tennis, Fußball, Floorball, Volkstanzen" - Kooperation mit den Sportvereinen (jede Woche eine Turnstunde); Teilnahme am Projekt "tägliche Turnstunde"; "Eigenständig werden - Schule" - Umsetzung im Unterricht; Teilnahme an der Aktion "Klimameilen sammeln" des Klimabündnis Österreichs; Schulsportgütesiegel Silber; Workshop Energie - "Die Erneuerbaren"; Verkehrserziehung mit der Polizei "Hallo Auto", "Kinderpolizei", Radfahrprüfung; Schwimmkurs; Kimaworkshop "ÖBB-Zugschule" - des Klimabündnis Österreichs; "Klimabündnis-Schule"; monatlicher "ICH-DU-WIR-Kreis" der gesamten Schule; Besuch beim Kleintierzuchtverein in Zurndorf; "Forschertag" - Stationenbetreib zu den Themen: Luft, Wasser, Licht, Feuer, Bauen; Trockenrasenprojekt mit Schmetterlingsaufzucht; Burgenlandfahrt - Bernstein - Edelserpentin schleifen, Baumwipfelwanderweg in Markt Neuhodis, Töpferschule in Stoob; Dorfmuseum in Mönchhof, Steppentierpark Pamhagen;

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Das gesamte Schuljahr wurde zum Thema "Wald" eifrig gearbeitet.
Im Herbst fuhr die gesamte Volksschule in die Naturwerkstatt nach Marz, wo wir mit Waldpädagogen vieles über Waldtiere, Bäume und Waldarbeiten gelernt haben. Das Lernen von und mit der Natur stand im Vordergrund.
Im Winter, Frühling und Sommer besuchten uns die Waldpädagogen in unserem Heimatort Zurndorf. Wir erkundeten den Wald, die Wiese und das Wasser (Ablass, Laitha). Die Förster hatten einen Anhänger mit präparierten Tieren dabei und wir begutachteten diese und lernten viel über ihren Lebensraum. Wir forschten mit Becherlupen am Wasser und suchten nach Lebewesen.
Am 16. 5. 2018 fand ein zusätzlicher Waldtag in unserer Schule statt. Drei Waldarbeiter klärten uns über die Pflege der Natur und des Waldes ausführlich auf. Sie brachten viele Geräte zur Holzschlägerung mit und kletterten auf einen Baum, um diesen zu fällen. Die Kinder durften auch die Schutzkleidung und die Helme anprobieren. Somit bekamen die Kinder einen Einblick in diese interessante aber auch gefährliche Tätigkeit.
Die 3. und 4. Klasse fuhr am 19. 6. 2018 nach Markt Neuhodis zum Baumwipfelwanderweg und erkundeten den Wald und genossen die Aussicht in der Höhe.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Natur erleben im Schulumfeld, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
87

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
war nicht erforderlich

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Mitarbeiter von Forstunternehmen, Naturwerkstatt Marz

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Homepage, BVZ, Schulfest

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Feedback der Kinder und Eltern

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Jahresthema "Wald"

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Die Kinder schätzen nun vermehrt die Natur und handeln umweltbewusster.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Kinder und Lehrerinnen legen nun besonderen Wert auf umweltbewusstes Handeln.

Wo liegen unsere Stärken?
Auch in Zukunft wollen wir gerne die Natur zum Thema machen und den umweltbewussten Umgang vermitteln.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Klimabündnis-Schule

Zusatzfrage für Klimabündnis-Schulen
vor allem im Sachunterricht