ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Projekt: Säuberung des Franckviertel: 8. Juni 2018

Jahresbericht des Schuljahres 2017/2018

Schule: VS 33 Dorfhalle
KoordinatorIn: Waltenberger Franz, BEd
DirektorIn: Dir. Waltenberger Franz, BEd
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
Alle Schülerinnen und Schüler mit LehrerInnen nahmen an dem Projekt teil. In Gruppen, mit Säcken, Zangen und Handschuhen ausgerüstet, säuberten sie die Plätze im Franckviertel. In der Schule wartete dann von der Linz AG der bestellte Müllwagen, wo die Kinder den gesammelten Mist entsorgten.
Diese Aktion kam bei der Bevölkerung im Franckviertel sehr gut an. Wie bekamen sogar eine Spende von einem Verein im Franckviertel.
Die Dorfhalleschule haltet die Umwelt sauber! Die Dorfhalleschule haltet die Umwelt sauber!
Gemeinsam für eine saubere Umwelt. Gemeinsam für eine saubere Umwelt.
Unsere Freizeitplätze werden sauber. Unsere Freizeitplätze werden sauber.
Hurra! Sauber! Hurra! Sauber!
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 11

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld - Projekt Säuberung des Franckviertels
Zusammenarbeit mit StudentInnen der Pädagogischen Hochschule OÖ - Projekt Walderleben
Wiederholung des Projektes: Handy- und Computerfasten von 2017

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Alle Schülerinnen und Schüler mit LehrerInnen nahmen an dem Projekt teil. In Gruppen, mit Säcken, Zangen und Handschuhen ausgerüstet, säuberten sie die Plätze im Franckviertel. In der Schule wartete dann von der Linz AG der bestellte Müllwagen, wo die Kinder den gesammelten Mist entsorgten.
Diese Aktion kam bei der Bevölkerung im Franckviertel sehr gut an. Wie bekamen sogar eine Spende von einem Verein im Franckviertel.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Gestalten von Schul- und Freiräumen, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
207

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Buben und Mädchen agierten gleichberechtigt.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Kontakt zum Magistrat der Stadt Linz
Mitarbeit der Eltern

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Viele telefonische Rückmeldungen an die Schule von Bewohnerinnen und Bewohnern.
Eine Spende von €200,-- von einem Verein im Franckviertel.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Durch persönlichen Kontakt mit den Einwohnern des Franckviertels.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
"Lebenswertes Franckviertel"

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
An den Rückmeldungen und an der Spende

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Die Sensibilisierung der Kinder für die Umwelt. Die Begeisterung der Kinder für dieses Projekts nehmen wir zum Anlass dieses Projekt jedes Jahr zu wiederholen.

Wo liegen unsere Stärken?
Im Zusammenhalt aller Beteiligten in der Schule und in der Zusammenarbeit mit Institutionen im Franckviertel.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Zertifizierte Gesunde Schule