ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Klimaversum

Jahresbericht des Schuljahres 2017/2018

Schule: Prof. Aduatz Sport Mittelschule Voitsberg
KoordinatorIn: Direktorin Höfler Silvia, BEd
DirektorIn: Direktorin Höfler Silvia, BEd
Handlungsbereiche:
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Reduzieren von Emissionen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Klimaschutz an der NMS Voitsberg
Klimawandel als größte Herausforderung unserer Zeit. Es ist unsere Pflicht zu handeln und gemeinsam für den Klimaschutz einzutreten und Wissen an andere weiterzugeben! Der Planet Erde ist unser gemeinsamer Lebensraum und unser Handeln entscheidet darüber, wie die Welt, in der wir leben, in Zukunft aussehen wird.

Daher ein Auftrag an die Schule, Jugendliche für die Folgen die unser achtloses Agieren verursacht zu sensibilisieren und aufzuzeigen, was Veränderungen bewirken.
Ganz im Sinne des ÖKOLOG-Jahresschwerpunktthemas: Zukunft verantwortlich mitgestalten wurde ein Projekt initiiert und durchgeführt, bei dem es um Bewusstseinsbildung geht!
Im Vorfeld fanden zu allen Themenbereichen Workshops statt, SchülerInnen recherchierten zu den und erweiterten ihr Wissen. Bei der Eröffnung der Ausstellung fungierten sie als MultiplikatorInnen und erklärten den BesucherInnen die einzelnen Stationen. In dieser Ausstellung kann man folgende Bereiche sehen:

1.Klima & Wetter
2.Verkehr
3.Essen und Wohnen
4.Sonne, Wind und Biomasse
Klimaversum Klimaversum
Ausstellung Klimaversum Ausstellung Klimaversum
Eine Ausstellung zum Erforschen des Weltklimas Eine Ausstellung zum Erforschen des Weltklimas
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Let’s talk about us & our planet

Bei Herbstwanderungen unseren Bezirk kennen lernen – das stand am Schulanfang auf dem Stundenplan.
Unsere ÖKOLOG Schule ist bestrebt bei jungen Menschen Natur erleben zu ermöglichen sowie die Wertschätzung der Natur und Bewegung in der Natur zu fördern. So stehen die Kennenlerntage ganz im Zeichen von Natur erleben und der Revitalisierung einer Almhütte.
Natur entdecken - Spielen, Spaß, Freude auf einer Almhütte - Zusammenarbeit mit dem Alpenverein und mit BiologInnen – Natur erkunden!

- Skulpturen im Schnee
Freude, Begeisterung für Natur zu jeder Jahreszeit wecken!

- Integrierte Berufsorientierung: Holzworkshop

- Gesunde Lebensführung & Bewegung
Check your LimitZ - ein Test zur Überprüfung der körperlichen Leistungsfähigkeit. Die zunehmende Bewegungsarmut von jungen Menschen stellt neue Anforderungen an die Schule. Der ASKÖ hat die sportmotorische Testserie "Check your LimitZ" ins Leben gerufen. Mittels 8 Stationen aus den Bereichen Schnelligkeit, Reaktion, Beweglichkeit, Ausdauer, etc. wird ein individuelles Stärken-Schwächen-Profil jedes Teilnehmers erstellt. Dieses soll zu gezielter Bewegung motivieren und Hinweise zur zielgerichteten Gestaltung des Sportunterrichts geben. Die einzelnen Bereiche sind: 20m Sprint, Standweitsprung, komplexer Reaktionstest, Medizinballwurf, Beweglichkeitstest, einbeiniges Balancieren, Schlängellauf, 1200m-Lauf. Jeder Teilnehmer erhält nach dem Test ein Datenblatt mit individuellem Stärken-Schwächen-Profil.
Der alljährliche Orientierungslauf fand im nahegelegenen Schlosspark statt.
Im alljährlichen Weihnachtsturnier, bei dem es um Fairplay geht, zeigt die Schulgemeinschaft ein „Miteinander“. In diesem Fußballturnier spielen Mädchen und Burschen gegen ein LehrerInnenteam.
Die Besonderheit ist – es wird kein Schiedsrichter benötigt!
Ein weiteres Highlight im Bereich bewegte Schule war das Schulsportfest, das am 24. April 2018 im Areal der Schule durchgeführt wurde.

- Ernährung
Klimafreundliche Kochworkshops – nachhaltiges Essen

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Klimaschutz an der NMS Voitsberg
Klimawandel als größte Herausforderung unserer Zeit. Es ist unsere Pflicht zu handeln und gemeinsam für den Klimaschutz einzutreten und Wissen an andere weiterzugeben! Der Planet Erde ist unser gemeinsamer Lebensraum und unser Handeln entscheidet darüber, wie die Welt, in der wir leben, in Zukunft aussehen wird.

Daher ein Auftrag an die Schule, Jugendliche für die Folgen die unser achtloses Agieren verursacht zu sensibilisieren und aufzuzeigen, was Veränderungen bewirken.
Ganz im Sinne des ÖKOLOG-Jahresschwerpunktthemas: Zukunft verantwortlich mitgestalten wurde ein Projekt initiiert und durchgeführt, bei dem es um Bewusstseinsbildung geht!
Im Vorfeld fanden zu allen Themenbereichen Workshops statt, SchülerInnen recherchierten zu den und erweiterten ihr Wissen. Bei der Eröffnung der Ausstellung fungierten sie als MultiplikatorInnen und erklärten den BesucherInnen die einzelnen Stationen. In dieser Ausstellung kann man folgende Bereiche sehen:

1.Klima & Wetter
2.Verkehr
3.Essen und Wohnen
4.Sonne, Wind und Biomasse

Handlungsbereiche
Natur erleben im Schulumfeld, Reduzieren von Emissionen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
230

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Wir sind eine Gemeinschaft - die Jugendlichen arbeiten gemeinsam

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Klimabündnis-Gemeinde Voitsberg, Klimabündnis Steiermark, Land Steiermark

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Klimaversum - Ausstellung in der NMS Voitsberg
Eröffnung: 20.03.2018:
Die Klimabündnis-Gemeinde Voitsberg, die Neue Mittelschule Voitsberg, das Land Steiermark, das Klimabündnis Steiermark und die Bezirksbäuerinnen Voitsberg luden am Dienstag, den 20. März 2018 um 19 Uhr zur Eröffnung der Wanderausstellung Klimaversum in die NMS Voitsberg ein.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Teamsitzungen

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Klimaschutz

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Die interaktive Ausstellung zur Erforschung des weltweiten Klimas, wurde im
Auftrag des Landes Steiermark im Rahmen der „Ich tu‘s Initiative für Energie und Klimaschutz“ vom Grazer Kindermuseum erstellt.

Seit Herbst 2016 ist sie in einer überarbeiteten Form auf Steiermark Tour und wurde bereits von mehr als 5.000 Personen besucht. Zwischen 20.3. und 10.4.2018 machte die Ausstellung nun in der NMS Voitsberg Station.

Nach der Begrüßung durch den Direktor der NMS Voitsberg, Gerhard Zotter und
einer musikalischen Umrahmung (“Klimaversum-Rap“) durch SchülerInnen der NMS Voitsberg, wurde die Ausstellung im Beisein von BGM Ernst Meixner und GR Werner Blumauer von Friedrich Hofer vom Klimabündnis Steiermark eröffnet.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Die Kinder lernen interaktiv, was Wetter und Klima sind, warum es wärmer wird, wie Tiere und Pflanzen mit extremer Hitze oder Kälte umgehen und wie unser eigenes Verhalten zum Klimawandel beiträgt. Jede/r einzelne/r ist aufgefordert herauszufinden, was man persönlich zum Klimaschutz beitragen kann

Wo liegen unsere Stärken?
Bei den Stationen erfahren die BesucherInnen interaktiv wie das Wetter funktioniert, es wird dramatisch aufgezeigt, wie der Klimawandel durch den Anstieg der Temperatur auf der Erde (die globale Erwärmung) verursacht wird, wie Tiere und Pflanzen mit extremer Hitze oder Kälte umgehen, wie unser eigenes Verhalten zum Klimawandel beiträgt, bzw. was jede/r einzelne/r zum Klimaschutz beitragen kann. Bei den Kreativ-Stationen können Windfahnen oder Windräder gebastelt, Kleidungsstücke aus verschiedenen Regionen der Erde angezogen werden - man konnte auch als ReporterIn einer Klimazeitung aktiv werden.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Zertifizierte Gesunde Schule
Klimabündnis-Schule

Zusatzfrage für Klimabündnis-Schulen
Geografie & Wirtschaftskunde, Biologie & Umweltkunde

Weitere Netzwerke
Glücksschule