ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Was blüht denn da? - Anlegen einer Blumenwiese; Was fliegt denn da? - Bauen von Insektenhotels

Jahresbericht des Schuljahres 2017/2018

Schule: TNMS Lembach
KoordinatorIn: HOL Habringer Josef
DirektorIn: SL Meixner Karin
Handlungsbereiche:
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
Anlegen einer Blumenwiese:
Da im Umfeld der Schule nur gepflegter Rasen vorhanden ist, wurde im Mai 2018 in Kooperation mit dem Maschinenring eine Blumenwiese angelegt, damit die SchülerInnen auch in Zukunft das Tier- und Pflanzenleben einer Blumenwiese beobachten und bestaunen können. Der Boden wurde maschinell umgebrochen, die Schüler entfernten die Steine und streuten den Blumensamen auf die Erde. Trotz tagelanger Trockenheit wurden dann doch die ersten Keimlinge gesichtet. Das Blühen der Pflanzen wurde in den nächsten Wochen bestaunt.
Am 12. Juni 2018 erfolgte beim Kinderkongress an der JKU (Johannes Kepler Universität) Linz die Präsentation dieses Projekts.
Ergänzend dazu wurden von den Kindern gebaute Insektenhotels gezeigt. Außerdem wurde den Gästen ermöglicht, Honig zu kosten und an einem von den Kindern erstellten KAHOOT zum Thema "Bienen" teilzunehmen. Von den Kindern programmierte Lego Roboter führten einen Bienentanz vor. Einige Kinder waren zur Veranschaulichung als Bienen verkleidet.
"Schöner Rasen" wird aufbereitet "Schöner Rasen" wird aufbereitet
Gemeinsam werden die "Steine" entfernt Gemeinsam werden die "Steine" entfernt
Selbstgebaute Insektenhotels beim Kinderkongress Selbstgebaute Insektenhotels beim Kinderkongress
Summ, summ, summ ... Summ, summ, summ ...
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 5

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Was blüht denn da? - Anlegen einer Blumenwiese;
Was fliegt denn da? - Bauen von Insektenhotels

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Anlegen einer Blumenwiese:
Da im Umfeld der Schule nur gepflegter Rasen vorhanden ist, wurde im Mai 2018 in Kooperation mit dem Maschinenring eine Blumenwiese angelegt, damit die SchülerInnen auch in Zukunft das Tier- und Pflanzenleben einer Blumenwiese beobachten und bestaunen können. Der Boden wurde maschinell umgebrochen, die Schüler entfernten die Steine und streuten den Blumensamen auf die Erde. Trotz tagelanger Trockenheit wurden dann doch die ersten Keimlinge gesichtet. Das Blühen der Pflanzen wurde in den nächsten Wochen bestaunt.
Am 12. Juni 2018 erfolgte beim Kinderkongress an der JKU (Johannes Kepler Universität) Linz die Präsentation dieses Projekts.
Ergänzend dazu wurden von den Kindern gebaute Insektenhotels gezeigt. Außerdem wurde den Gästen ermöglicht, Honig zu kosten und an einem von den Kindern erstellten KAHOOT zum Thema "Bienen" teilzunehmen. Von den Kindern programmierte Lego Roboter führten einen Bienentanz vor. Einige Kinder waren zur Veranschaulichung als Bienen verkleidet.

Handlungsbereiche
Natur erleben im Schulumfeld, Gestalten von Schul- und Freiräumen, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
49

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Sowohl Mädchen als auch Burschen waren gleichermaßen an der Projektumsetzung beteiligt.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
JKU (Johannes Kepler Universität) Linz
Maschinenring

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
bei der Abschlussveranstaltung des Kinderkongresses an der JKU (Johannes Kepler Universität) Linz; auf der Schulhomepage; Info-Tafel bei der Blumenwiese im Außenbereich der Schule

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
durch positive verbale Rückmeldungen von Gästen an der JKU, von Passanten, die die Blumenwiese bestaunten

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Maßnahmen gegen das Insektensterben

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
+) am begeisterten Feedback aller Beteiligten
+) Imagegewinn: weitere Steigerung des positiven Images der Schule in der Öffentlichkeit

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Höhere Motivation der LehrerInnen und SchülerInnen infolge der Erkenntnis, dass gemeinsames Tun zur Verbesserung des Klimaschutzes beiträgt

Wo liegen unsere Stärken?
Ideenreichtum, Innovation, Teamgeist, Engagement, Ausdauer, Zielstrebigkeit, digitale Kompetenzen

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Klimabündnis-Schule

Zusatzfrage für Klimabündnis-Schulen
Deutsch, Religion, Geograhie und Wirtschaftskunde, Physik und Chemie, Biologie,