ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Kraftorte

Jahresbericht des Schuljahres 2017/2018

Schule: Ganztagsvolksschule Carl Prohaska-Platz
KoordinatorIn: Wangel Bettina, BEd
DirektorIn: VD Dipl.-Päd. Feldhofer Sonja, BEd
Handlungsbereiche:
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Im Jahr 2006 wurden wir Ökologschule. Seitdem reihen sich eine Vielfalt von verschiedensten Projekten aneinander. Dadurch veränderten sich Schulräume, Stundenmöglichkeiten und Haltungen. Alle bringen sich ein, alle helfen zusammen. Lehrkräfte, Eltern, Schulwart und Kinder werden zum Team beim Basteln, Verkaufen, „Garteln“ und Pflegen ihrer Projekte. Ökolog ist schon lange kein Projekt mehr, sondern Schulalltag. 3 kleine Gärtchen und ein großer Schulgarten werden zu Kraftorten.
Erstens braucht man viel Kraft alles zu bewahren und zu erhalten und zweitens bekommt man durch Tätigkeiten in der Natur viel positive Energie und Kraft zurück. Das Projekt "Prentlhof - biologische Landwirtschaft" wird von einer Klasse weitergeführt. Dort erhalten die Schüler und Schülerinnen viele wertvolle Erkenntnisse.
Wir schaffen Lebensräume Wir schaffen Lebensräume
Garten und Kunst Garten und Kunst
Alles in Ordnung! Alles in Ordnung!
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 5

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Unsere bisherigen Projekte fordern nun regelmäßige Arbeiten. Das bedeutete für unser Schüler und Schülerinnen mit voller Kraft das Bestehende zu Erhalten und zu Pflegen.

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Im Jahr 2006 wurden wir Ökologschule. Seitdem reihen sich eine Vielfalt von verschiedensten Projekten aneinander. Dadurch veränderten sich Schulräume, Stundenmöglichkeiten und Haltungen. Alle bringen sich ein, alle helfen zusammen. Lehrkräfte, Eltern, Schulwart und Kinder werden zum Team beim Basteln, Verkaufen, „Garteln“ und Pflegen ihrer Projekte. Ökolog ist schon lange kein Projekt mehr, sondern Schulalltag. 3 kleine Gärtchen und ein großer Schulgarten werden zu Kraftorten.
Erstens braucht man viel Kraft alles zu bewahren und zu erhalten und zweitens bekommt man durch Tätigkeiten in der Natur viel positive Energie und Kraft zurück. Das Projekt "Prentlhof - biologische Landwirtschaft" wird von einer Klasse weitergeführt. Dort erhalten die Schüler und Schülerinnen viele wertvolle Erkenntnisse.

Handlungsbereiche
Natur erleben im Schulumfeld, Gestalten von Schul- und Freiräumen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
100

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Das Angebot in den Schulgärten zu arbeiten ergeht an alle und jedes Kind entscheidet selbst, welche Arbeiten es übernimmt.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Zusammenarbeit mit Prentlhof - biologische Landwirtschaft, Klederingerstraße 169, 1100 Wien

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Tag der offenen Tür, Projektmappen an die Eltern; Einladung der Eltern zu einem "Kartoffelfest!"

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Fotos dokumentieren den Fortbestand, die Veränderungen und das Gelingen.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Oasen für alle Sinne

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Die Außenbereiche sind gepflegt und Schüler/-innen erzählen von ihren Tätigkeiten im Garten.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Wir habe den Schulgarten gestaltet und verändert.

Wo liegen unsere Stärken?
Freizeitpädagoginnen verrichten mit Liebe und persönlichem Einsatz diese Arbeiten. Ihre persönliche Freude übertragen sie auf die Schüler/-innen.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken

Weitere Netzwerke
WieNGs; Pilgrim