ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Reduktion der Coffee to Go - Becher

Jahresbericht des Schuljahres 2017/2018

Schule: htl donaustadt
KoordinatorIn: Mag. Stelzmüller Gabriele
DirektorIn: DI Stadler Kurt
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Reduzieren von Emissionen
Inhalt
Ziel: Reduktion der Einweg-Becher
Maßnahmen: Sensibilisierung für einen sorgsamen Umgang mit Coffee to Go - Becher
Dieses Projekt wurde als ein Punkt des Umweltprogramms 2018/2019 beim externen Audit von Schülern präsentiert. Für dieses Team ist der sorglose Umgang mit Einweg-Bechern ein großes Problem der Abfallwirtschaft. Sie starteten das Projekt mit der Suche nach Alternativen, wie die Möglichkeiten der Mehrwegbecher am Markt (Qualität, Optik, Gewicht, Preis,...), weiters wurde erhoben, ob es Benefit gibt, wenn man einen Mehrwegbecher in die Geschäfte mitbringt und diesen befüllen lässt. Die Ersparnis der Anbieter wird aufgelistet.
Diese Erfahrungen sollen mittels einer App den Kunden näher gebracht werden.

Es wurden keine Bilder hochgeladen.

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 3

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Workshops : SDG

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Ziel: Reduktion der Einweg-Becher
Maßnahmen: Sensibilisierung für einen sorgsamen Umgang mit Coffee to Go - Becher
Dieses Projekt wurde als ein Punkt des Umweltprogramms 2018/2019 beim externen Audit von Schülern präsentiert. Für dieses Team ist der sorglose Umgang mit Einweg-Bechern ein großes Problem der Abfallwirtschaft. Sie starteten das Projekt mit der Suche nach Alternativen, wie die Möglichkeiten der Mehrwegbecher am Markt (Qualität, Optik, Gewicht, Preis,...), weiters wurde erhoben, ob es Benefit gibt, wenn man einen Mehrwegbecher in die Geschäfte mitbringt und diesen befüllen lässt. Die Ersparnis der Anbieter wird aufgelistet.
Diese Erfahrungen sollen mittels einer App den Kunden näher gebracht werden.

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Reduzieren von Emissionen

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
4

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Es ist eine Klasse in der Schüler unterrichtet werden.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
externes Audit,

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
externes Audit, Umwelterklärung, Präsentation am Tag der offenen Tür

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Reduktionsmenge der Einweg-Becher

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Ja, eines der Partizipationsprojekt

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Interesse der SchülerInnen und Besuchern beim Tag der offenen Tür

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Bewusstesein

Wo liegen unsere Stärken?
Motivation der Schülerinnen und Schüler

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Klimabündnis-Schule

Zusatzfrage für Klimabündnis-Schulen
Naturwissenschaften, Deutsch, Englisch, Umweltmanagement, Religion, Geographie

Weitere Netzwerke
EMAS, UNESCO, ÖkoBusiness-Club