ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Herzlichkeiten

Jahresbericht des Schuljahres 2018/2019

Schule: Volksschule Achenkirch
KoordinatorIn: VDin Eller Angelika, Dipl-Päd.
DirektorIn: VDin Eller Angelika
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
In unserem Jahresprojekt "Herzlichkeiten" ging es in erster Linie darum, den Kindern zu vermitteln, wie wichtig es im Alltag ist, "Herz" zu zeigen. Die Kinder sollten erkennen, dass eine Gemeinschaft nur funktionieren kann, wenn wir auf einander achten. Wir wollten vermitteln, dass man für das Gelingen einer Sache mit dem "Herzen dabei sein" muss. Es war uns auch wichtig, Lösungsstrategien zu vermitteln, wenn jemand unser "Herz verletzt" hat.
Letztendlich ging es aber auch um die Vermittlung von Brauchtum, das Herz-Jesu-Fest sollte auf spezielle Art "gefeiert werden".
Anhand von diversen Aktionstagen und Projekten werden diese Ziele den Schülerinnen dargelegt, eine Auseinandersetzung mit den einzelnen Themen wird eingefordert.
Die 4.Klasse arbeitet jahresdurchgängig am Projekt "Brücken bauen": Achtsamkeit sich selbst und anderen gegenüber wird geübt, die Kommunikation wird geschult (Ich-Botschaften), Konfliktlösungsstrategien werden vermittelt und trainiert (Friedensteppich), die Beratungslehrerin unterstützt die Klasse jahresdurchgängig in aktuell schwierigen Situationen.
Beim Spendenlauf für die Krebshilfe Tirol und bei einem musikalischen Auftritt für den Verein "WIR am Achensee" , der sich für Menschen mit Behinderung in der Region einsetzt, erfahren die Kinder, dass auch sie mit ihrem Einsatz etwas bewirken können.
Am Aktionstag " Tag der Herzlichkeit" erfahren die Kinder Gemeinschaft.
Am Aktionstag der Feuerwehr wird den Kindern vermittelt, dass es wichtig ist, sich für einander einzusetzen.
Wir ziehen alle an einem Strang! Wir ziehen alle an einem Strang!
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 8

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Tage der "Herzlichkeit"
Jahresprojekt: Konflikte mit Hilfe des Friedensteppichs lösen
Öffi-Workshop
Lehrerfortbildung und Stationenbetrieb zum Thema Abwasser
Naturerlebnistage im Zillertal
Projekttag zum Thema Schutzwald

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
In unserem Jahresprojekt "Herzlichkeiten" ging es in erster Linie darum, den Kindern zu vermitteln, wie wichtig es im Alltag ist, "Herz" zu zeigen. Die Kinder sollten erkennen, dass eine Gemeinschaft nur funktionieren kann, wenn wir auf einander achten. Wir wollten vermitteln, dass man für das Gelingen einer Sache mit dem "Herzen dabei sein" muss. Es war uns auch wichtig, Lösungsstrategien zu vermitteln, wenn jemand unser "Herz verletzt" hat.
Letztendlich ging es aber auch um die Vermittlung von Brauchtum, das Herz-Jesu-Fest sollte auf spezielle Art "gefeiert werden".
Anhand von diversen Aktionstagen und Projekten werden diese Ziele den Schülerinnen dargelegt, eine Auseinandersetzung mit den einzelnen Themen wird eingefordert.
Die 4.Klasse arbeitet jahresdurchgängig am Projekt "Brücken bauen": Achtsamkeit sich selbst und anderen gegenüber wird geübt, die Kommunikation wird geschult (Ich-Botschaften), Konfliktlösungsstrategien werden vermittelt und trainiert (Friedensteppich), die Beratungslehrerin unterstützt die Klasse jahresdurchgängig in aktuell schwierigen Situationen.
Beim Spendenlauf für die Krebshilfe Tirol und bei einem musikalischen Auftritt für den Verein "WIR am Achensee" , der sich für Menschen mit Behinderung in der Region einsetzt, erfahren die Kinder, dass auch sie mit ihrem Einsatz etwas bewirken können.
Am Aktionstag " Tag der Herzlichkeit" erfahren die Kinder Gemeinschaft.
Am Aktionstag der Feuerwehr wird den Kindern vermittelt, dass es wichtig ist, sich für einander einzusetzen.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Kultur des Lehrens und des Lernens, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
72

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
In den Settings mit der Beratungslehrerin wurde speziell auf Probleme der Mädchen eingegangen.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Krebshilfe Tirol
Verein WIR am Achensee

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Homepage der Schule, Krebshilfe, Vereinshomepage

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
in den Teamsitzungen des Kollegiums

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
für sich und andere ein Herz haben

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
positive Rückmeldungen von Eltern und den Vereinen

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Die Eltern konnten verstärkt partizipiert werden.

Wo liegen unsere Stärken?
Das Kollegium arbeitet gut zusammen.
Es bestehen gute Kontakte zu den Eltern.
Es bestehen gute Kontakte zum Schulerhalter und den örtlichen Vereinen.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken