ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Mjam - lecker und gesund!

Jahresbericht des Schuljahres 2018/2019

Schule: VS Otto Glöckel
KoordinatorIn: Milos Ivona, BA BA
DirektorIn: VD Schiffler Alexandra, BEd
Handlungsbereiche:
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Im letzten Schuljahr haben wir mit dem Ernährungsschwerpunkt begonnen und es wurde bald klar, dass wir dieses Thema auf ein zweites Schuljahr ausdehnen wollten. Zum Schulstart im September fuhren alle ersten und zweiten Schulstufen auf einen Bio-Hof, wo die Kinder selbst Brot backen durften und den Kindern anschaulich der Weg vom Korn zum Brot vermittelt wurde. Übers Jahr setzte dann jede Klasse für sich Schwerpunkte zu den Themen: Teilnahme am Projekt BEE & ME (Herzgesundheitsfonds), regelmäßig gesunde Jause, Zuckergehalt von Speisen und Getränken, Ernährungspyramide, Lebensmittel vergleichen unter dem Aspekt: gesund und ungesund, mögliche Alternativen zum Geburtstagskuchen, Besuch des Wochenmarktes, heimisches Obst und Gemüse: verkosten, beschreiben und verarbeiten, pro Semester gemeinsames Frühstück (Esskultur), arbeiten mit einer Kartei zum Thema Ernährung und Sport, Bau und Bepflanzung einer Kartoffelpyramide. Trotz neuer Schwerpunktsetzung im kommenden Schuljahr, möchten wir den Fokus weiterhin auf eine gesunde Ernährung legen und den Stadtkindern einen Zugang zu natürlichen Lebensmitteln im Schulgarten ermöglichen.
Unsere Kartoffelpyramide ist fertig!

Unsere Kartoffelpyramide ist fertig!

Bau unserer Kartoffelpyramide

Bau unserer Kartoffelpyramide

Mädchen am Werken

Mädchen am Werken

Kartoffeln müssen gut gegossen werden!

Kartoffeln müssen gut gegossen werden!

Natur-Ecke

Natur-Ecke

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 20

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Mülltrennung, Teilnahme an der Müllsammelaktion: "Haltet unsere Stadt sauber", zu Fuß statt Bus - kleine Strecken kann man gehen, basteln mit Naturmaterialien, wir achten auf unsere Schulsachen, wir teilen unsere Jause wenn jemand keine mit hat, Wasser abdrehen beim Händewaschen - sparsam sein, Papier ist teuer - Rückseiten benutzen, Altpapier wiederverwenden, Packkarton als Zeichenunterlage statt Plastikunterlage, Bau einer Wurmkiste - ein gesunder Boden als Voraussetzung für eine gesunde Ernährung

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Im letzten Schuljahr haben wir mit dem Ernährungsschwerpunkt begonnen und es wurde bald klar, dass wir dieses Thema auf ein zweites Schuljahr ausdehnen wollten. Zum Schulstart im September fuhren alle ersten und zweiten Schulstufen auf einen Bio-Hof, wo die Kinder selbst Brot backen durften und den Kindern anschaulich der Weg vom Korn zum Brot vermittelt wurde. Übers Jahr setzte dann jede Klasse für sich Schwerpunkte zu den Themen: Teilnahme am Projekt BEE & ME (Herzgesundheitsfonds), regelmäßig gesunde Jause, Zuckergehalt von Speisen und Getränken, Ernährungspyramide, Lebensmittel vergleichen unter dem Aspekt: gesund und ungesund, mögliche Alternativen zum Geburtstagskuchen, Besuch des Wochenmarktes, heimisches Obst und Gemüse: verkosten, beschreiben und verarbeiten, pro Semester gemeinsames Frühstück (Esskultur), arbeiten mit einer Kartei zum Thema Ernährung und Sport, Bau und Bepflanzung einer Kartoffelpyramide. Trotz neuer Schwerpunktsetzung im kommenden Schuljahr, möchten wir den Fokus weiterhin auf eine gesunde Ernährung legen und den Stadtkindern einen Zugang zu natürlichen Lebensmitteln im Schulgarten ermöglichen.

Handlungsbereiche
Gestalten von Schul- und Freiräumen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
220

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Ja, bei der Aufgabenverteilung.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Seminar-Bäuerin, Unterstüzung von Eltern z.B. beim Bau der Kartoffelpyramide und Anlieferung der Komposterde, Projekt BEE & ME

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Schul-Homepage

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Reflexionsgespräche bei Konferenz.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Gesunde Ernährung.

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
An der Begeisterung und Aussagen der Kinder.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Das Bewusstsein der Kinder für eine gesunde Ernährung wurde gesteigert.
Durch die Erweiterung des Schulgartens (Kartoffelpyramide) besteht die Möglichkeit mit den Kindern auch künftig Gemüse anzubauen.

Wo liegen unsere Stärken?
Im Festlegen eines gemeinsamen Jahresthemas und im gemeinsamen Tun des Kollegiums.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken