ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Teilnahme der ASO Mattersburg am Frühlingsmarkt - Naturprodukte

Jahresbericht des Schuljahres 2018/2019

Schule: ASO Mattersburg
KoordinatorIn: Prax Barbara, Bed
DirektorIn: Dir. Sieber Sonja
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
Die Teilnahme der ASO Mattersburg am Weihnachts-, bzw. Frühlingsmarkt ist bereits ein fixer Bestandteil unserer Jahresplanung.
Für den diesjährigen Frühlingsmarkt haben die Schüler/innen und Lehrer/innen sich das Ziel gesetzt, ausschließlich Naturmaterialien zu verarbeiten. In erster Linie kamen Kräuter und Gewürze zum Einsatz, die in vielfältiger Weise zu köstlichen Kreationen gemischt und verarbeitet wurden.
Unter Beteiligung aller Klassen der ASO Mattersburg wurden folgende Produkte hergestellt:
* Lavendelkerzen,
* Kräutersalz und Kräuterzucker,
* Kräuteressig, sowie Kräuteröl,
* Eierlikör und Schokolikör,
* Nusshonig,
* Kuchenvariationen,
* Türkränze und Wandschmuck aus Birkenzweigen

Gegen eine freie Spende konnten unsere Artikel an einem eigenen Stand am Mattersburger Frühlingsmarkt in der Bauernmühle erstanden werden.
Die Herstellung aller Waren hat allen Beteiligten große Freude bereitet. Mit dem Erlös dieses Projektes konnte ein Teil des diesjähriges Schwimmprojektes finanziert werden.

Es wurden keine Bilder hochgeladen.

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 7

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Einsatz von Tablets:
PlanetNet App zur Pflanzenbestimmung, div. Apps für Mathematik, Sachunterricht und Lesetraining
Besuch der Veranstaltung "Zukunft 4.0 - Lehrling trifft Wirtschaft" im BFI Mattersburg
Besuch der KZ-Gedenkstätte Mauthausen mit der NMS Schattendorf
Besuch der BIBI-Messe (Bildungs- und Berufsorientierungsmesse) in Oberwart


Kooperation mit der NMS Mattersburg: Weihnachtsbaumgestaltung
Stationenbetrieb in der NMS in einer Chemie- und
Physikstunde
Herstellung von Vogelfutter
Pflanzen von Kräutern
100 Jahre Republik: Rundgang durch Mattersburg mit Herrn Dir. Eduard Sieber
Präsentation des Projektes der 1b und 3b in der Bauernmühle
Stationenbetrieb in der Schule unter der Beteiligung aller Klassen
Weihnachtsbasar in der Bauernmühle
Adventkranzbinden beim OBI
Teilnahme am Nikolauszug
Teilnahme am Action Day in der NMS Mattersburg
Schwimmprojekt
Schulobst vom Bioschatzkisterl "gesunde Jause"
Frühlingsmarkt in der Bauernmühle
Verkauf selbsthergestellter Artikel beim Bauernmarkt in Mattersburg
Basteln mit Recyclingmaterial (z. B. Kerzen gießen)
Besuch von den "Roten Nasen"
Vorträge vom Verein gegen Tiergewalt
Versetzen des Insektenhotels der NMS
Projekt: "Von der Raupe zum Schmetterling" 2a
Mülltrennung
Basteln mit Müll: Herstellung von Instrumenten und "Müllmonstern"

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Die Teilnahme der ASO Mattersburg am Weihnachts-, bzw. Frühlingsmarkt ist bereits ein fixer Bestandteil unserer Jahresplanung.
Für den diesjährigen Frühlingsmarkt haben die Schüler/innen und Lehrer/innen sich das Ziel gesetzt, ausschließlich Naturmaterialien zu verarbeiten. In erster Linie kamen Kräuter und Gewürze zum Einsatz, die in vielfältiger Weise zu köstlichen Kreationen gemischt und verarbeitet wurden.
Unter Beteiligung aller Klassen der ASO Mattersburg wurden folgende Produkte hergestellt:
* Lavendelkerzen,
* Kräutersalz und Kräuterzucker,
* Kräuteressig, sowie Kräuteröl,
* Eierlikör und Schokolikör,
* Nusshonig,
* Kuchenvariationen,
* Türkränze und Wandschmuck aus Birkenzweigen

Gegen eine freie Spende konnten unsere Artikel an einem eigenen Stand am Mattersburger Frühlingsmarkt in der Bauernmühle erstanden werden.
Die Herstellung aller Waren hat allen Beteiligten große Freude bereitet. Mit dem Erlös dieses Projektes konnte ein Teil des diesjähriges Schwimmprojektes finanziert werden.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Kultur des Lehrens und des Lernens, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
30

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Alle Schüler/innen und Schüler haben an diesem Projekt teilgenommen, es war ein Miteinander.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Fr. Gaby Karner, die den Frühligsmarkt organisiert hat, war unsere Kontaktperson, mit ihr haben wir eng zusammengearbeitet. Sie hat uns einen eigenen Stand auf dem Frühlingsmarkt organisiert.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Die Öffentlichkeit wurde durch unsere Homepage über unsere Aktion informiert. Regionale Medien haben über die Veranstaltung "Hallo Frühling" berichtet.
Wir haben die Möglichkeit genützt, unsere Schule dort zu präsentieren.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Es gab Gespräche mit unseren Schüler/innen, dem Kollegium und den Eltern. Auch mit der Organisatorin, Gaby Karner, wurde das Projekt reflektiert.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Gesunde Jause, bzw. Nachhaltigkeit

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Die Beteiligten, wie auch die Besucher des Marktes waren begeistert. Mit dem Spendengeld konnte ein Teil des Schwimmprojektes finanziert werden.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Die Kinder konnten erkennen, dass wir gemeinsam gesteckte Ziele erreichen können und bei der Herstellung unserer vielfältigen Waren Spaß und Zusammengehörigkeit ein wesentlicher Faktor war.

Wo liegen unsere Stärken?
Wir haben einen sehr guten Zusammenhalt, sind kreativ und stark in der Umsetzung.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken