ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Intensivphase des Projekts "Gesunde Schule - Bewegtes Leben": Bewegung und Schulraumgestaltung

Jahresbericht des Schuljahres 2018/2019

Schule: Neue Mittelschule Ratten
KoordinatorIn: MA Berger Eveline
DirektorIn: Dipl. Päd. Steinbrenner Bernd
Handlungsbereiche:
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
Zieleworkshop im Herbst:
*) Freude an Bewegung: Regelmäßige Weckerübung, Nutzung der Stackingbecher und Tischtennistische, bewegte Pause, Informationen über Sportmöglichkeiten an der Schule (z.B. Fußball, Geräteturnen, Tischtennistische)
*) Wohlfühlen in der Schule:
Mobile Sitzgelegenheiten anschaffen, Anschaffung von 2 Spielekisten, Nutzung der Freiraumklasse in der warmen Jahreszeit
*) Durchführung von Workshops zum Thema Ernährung und Bewegung mit Unterstützung der GKK Stmk:
LehrerInnengesundheit - Mehr trinken, besser denken, Kräuterworkshop, Lebensmitteldetektive, Speedstacking
Speedstcking - Workshop für MultiplikatorInnen Speedstcking - Workshop für MultiplikatorInnen
Gemeinsam spielen. Gemeinsam spielen.
Die Umweltpeers präsentieren ihre Aufgaben Die Umweltpeers präsentieren ihre Aufgaben
Nutzung der Tischtennistische Nutzung der Tischtennistische
Trink- und Jausenführerschein Trink- und Jausenführerschein
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 6

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Weiterführung "Gesunde Schule - Bewegtes Leben"

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Zieleworkshop im Herbst:
*) Freude an Bewegung: Regelmäßige Weckerübung, Nutzung der Stackingbecher und Tischtennistische, bewegte Pause, Informationen über Sportmöglichkeiten an der Schule (z.B. Fußball, Geräteturnen, Tischtennistische)
*) Wohlfühlen in der Schule:
Mobile Sitzgelegenheiten anschaffen, Anschaffung von 2 Spielekisten, Nutzung der Freiraumklasse in der warmen Jahreszeit
*) Durchführung von Workshops zum Thema Ernährung und Bewegung mit Unterstützung der GKK Stmk:
LehrerInnengesundheit - Mehr trinken, besser denken, Kräuterworkshop, Lebensmitteldetektive, Speedstacking

Handlungsbereiche
Gestalten von Schul- und Freiräumen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
52

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Dieser Lernzugang hat sich nicht ergeben und war nicht relevant.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Steiermärkische Gebietskrankenkasse

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Homepage, Elterninformation

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Workshop: Reflexionsgespräch mit einer Vertreterin der GKK
Vorhandensein von 2 Spielekisten und von mobilen Sitzgelegenheiten, mehr Aufmerksamkeit und Energie durch Weckerübungen

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
"Gesunde Schule - Bewegtes Leben"

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Vorhandensein von 2 Spielekisten und von mobilen Sitzgelegenheiten, mehr Aufmerksamkeit und Energie durch Weckerübungen

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Sinnvolle Zeitnutzung vor Unterrichtsbeginn statt Handynutzung.

Wo liegen unsere Stärken?
In der Teamarbeit, Zusammenhalt der Schulpartner.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Das Österreichische Umweltzeichen
Zertifizierte Gesunde Schule