ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Iss dich schlau!

Jahresbericht des Schuljahres 2018/2019

Schule: Volksschule Donnerskirchen
KoordinatorIn: vVL Händler Hubert
DirektorIn: VD Leeb-Hebaus Michaela, BEd
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Im Rahmen des Projekts "Iss dich schlau" wurde besonders eine Zusammenarbeit mit den Eltern angestrebt. So wurden von den Eltern 8-mal im Jahr "gesunde" Jausen angeboten, wobei auch die Kinder zum Teil bei der Zubereitung mit einbezogen wurden. Dabei wurde darauf geachtet, dass möglichst saisonale, regionale Bioprodukte dabei verwendet wurden.
So viele Vitamine! So viele Vitamine!
Köstlich duftende Kräuter bei der Nachbarin! Köstlich duftende Kräuter bei der Nachbarin!
Mmmmh, selbstgemachte Brote! Mmmmh, selbstgemachte Brote!
Auch im Park wächst Wertvolles! Auch im Park wächst Wertvolles!
Essbares von Wiese und Garten Essbares von Wiese und Garten
Gesunde Jause - von den Eltern zubereitet Gesunde Jause - von den Eltern zubereitet
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 3

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Gesunde Ernährung – Iss dich schlau! Gesunde Jause – Angebot der Eltern (8-mal im Jahr); Apfeljause für die Tagesheimkinder; Essbares im Park; Herstellung von Powerballs; Anbau einer Bienenwiese;
Workshops mit Seminarbäuerinnen: Gemüse gibt Power und macht schlauer; Entdecke dein Essen; Zucker macht Schule; Broschüre „Jausentiger“; Wasser trinken (bei UGOTCHI – Punkten mit Klasse); Mein Trinkpass; Aktionstag Schöpfung: Stationenbetrieb zu „Lebenswert – Lebensmittel“; Pflanzung eines Tipis aus Weidenzweigen; Besuch eines Bio-Bauernhofes; Die Wechselkröte; Mitmach-Musical „Schlaraffenland“

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Im Rahmen des Projekts "Iss dich schlau" wurde besonders eine Zusammenarbeit mit den Eltern angestrebt. So wurden von den Eltern 8-mal im Jahr "gesunde" Jausen angeboten, wobei auch die Kinder zum Teil bei der Zubereitung mit einbezogen wurden. Dabei wurde darauf geachtet, dass möglichst saisonale, regionale Bioprodukte dabei verwendet wurden.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Natur erleben im Schulumfeld, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
55

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Sowohl Burschen als auch Mädchen durften gleichermaßen Gemüse und Obst schneiden, mithelfen, Aufstriche zuzubereiten und auch selber Brote zu streichen und zu belegen.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Es gab Kooperation mit allen Eltern der Schulkinder, wobei einige Elternteile sehr kreativ mitarbeiteten und ihr spezielles Wissen gerne einbrachten.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Fotodokumentation der Büffettische mit den gesunden Jausen im Wechsel der Jahreszeiten.
Fotodokumentation der Lehrausgänge und Workshops.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Vergleich der Inhalte der Jausenboxen am Schulanfang mit den Inhalten der Jausenboxen im Mai.
Wie ist der Anteil an gesunder Jausen prozentuell gestiegen?
Wie ist der Anteil an ungesunden Jausen prozentuell gesunken?

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Gesunde Ernährung - Iss dich schlau!

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Die Kinder zeigen unaufgefordert und stolz, dass sie eine gesunde Jause mithaben. Bei verschiedenen Aktionen "überessen" sich die Kinder fast vor lauter Eifer.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Die Eltern fühlen sich als Schulpartner eingebunden und wichtig genommen. Die Kinder sind bereit, vermehrt gesunde Nahrungsmittel - speziell Gemüse und Aufstriche mit Kräutern - zu essen.

Wo liegen unsere Stärken?
Wir sind eine kleine Schule mit nur drei Klassen. So ist es leichter, dass alle gemeinsam an einem Strang ziehen.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken