ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Projekt WUNDER WALD der 2. Klassen

Jahresbericht des Schuljahres 2018/2019

Schule: ÖKO-Mittelschule Pöchlarn
KoordinatorIn: SR Sinn Rosemarie
DirektorIn: Direktor Mandic Markus, BEd
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
Inhalt
Im Jänner verwandelte sich das Erdgeschoß unserer Schule mit jedem Tag mehr und mehr in einen zauberhaften Wald, in dem man den verschiedensten Waldtieren begegnen konnte. Dicke Baumstämme wuchsen förmlich aus dem Boden am Gang, kunstvolle Gemälde und Fotografien der begabten Schüler/innen zierten die mit Blättervorhängen geschmückten Wände. Kreativ und aufwändig gestaltete Kostüme von typischen Waldbewohnern wie Hänsel und Gretel, Hexen und Feen verliehen dem geheimnisvollen Wald seinen Zauber.

Aug in Aug mit Fuchs und Dachs lernten die Schülerinnen das ÖKOSYSTEM WALD in all seinen Facetten kennen. So gab es Wissensstationen über die heimischen Nadelbäume, in denen 20 Laubgehölze anhand ihrer Knospen an ausgestellten Zweigen unterschieden werden konnten. Von allen Seiten wurde der Wald beleuchtet: physikalisch, geographisch, mathematisch und phantasievoll.

Wie der Lebensraum und die Lebensgemeinschaft der Tiere und Pflanzen sich im Wald vernetzen, so vereinte das Waldprojekt Wissenswertes mit Kunst und Mystik.

Den großartigen Höhepunkt fand die intensive Projektarbeit am 31. Jänner um 16:30 Uhr in Form eines außergewöhnlichen Elternabends im kleinen Turnsaal der MS Pöchlarn.

Die geladenen Gäste füllten die Turnhalle und erlebten mit offensichtlicher Begeisterung die vorgeführten Präsentationen, die von Theaterstücken über eine phantastische Modenschau und musikalischen Beiträgen bis zum „Schuhplatteln“ reichten.

Beim Besuch der Waldausstellung, während der die Waldreporter die Gäste über Wald und Wolf interviewten, fand der Abend seinen Ausklang.
Schuhplatteln am Elternabend Schuhplatteln am Elternabend
Mit Begeisterung beim Holzhacken Mit Begeisterung beim Holzhacken
Die Ausstellung WunderWald war gut besucht Die Ausstellung WunderWald war gut besucht
Schüler betreuen die Stationen der Ausstellung Schüler betreuen die Stationen der Ausstellung
2a Sieger Waldjugendspiele Bezirk Melk 2019 2a Sieger Waldjugendspiele Bezirk Melk 2019
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 4

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Projekt "Wunder Wald" der 2. Klassen / Projekt "Gesunde Ernährung" der 4. Klassen / "Fridays for future" Informationen der Schulsprecher / Betreuung der 12 Hochbeete im Schulgarten / Outdoorunterricht im Freigegenstand Ökologie / ÖKO-Woche in jedem Jahrgang: 1.Klassen: Seitenstetten-Mostviertel, 2.Klassen: Sallingstadt-Waldviertel, 3.Klassen: Illmitz-Burgenland, 4.Klassen: Leibnitz-Steiermark / Kennenlernwoche der 1.Klassen / Methodenwoche der 2. Klassen / Kommunikationswoche der 3. Klassen / Bewegte Pause / Streitschlichter / Individuelle Begabtenförderung Soziales / Klassenrat / Mittwoch-Apfeltag / Gütesiegel für Berufsorientierung / Peace Run

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Im Jänner verwandelte sich das Erdgeschoß unserer Schule mit jedem Tag mehr und mehr in einen zauberhaften Wald, in dem man den verschiedensten Waldtieren begegnen konnte. Dicke Baumstämme wuchsen förmlich aus dem Boden am Gang, kunstvolle Gemälde und Fotografien der begabten Schüler/innen zierten die mit Blättervorhängen geschmückten Wände. Kreativ und aufwändig gestaltete Kostüme von typischen Waldbewohnern wie Hänsel und Gretel, Hexen und Feen verliehen dem geheimnisvollen Wald seinen Zauber.

Aug in Aug mit Fuchs und Dachs lernten die Schülerinnen das ÖKOSYSTEM WALD in all seinen Facetten kennen. So gab es Wissensstationen über die heimischen Nadelbäume, in denen 20 Laubgehölze anhand ihrer Knospen an ausgestellten Zweigen unterschieden werden konnten. Von allen Seiten wurde der Wald beleuchtet: physikalisch, geographisch, mathematisch und phantasievoll.

Wie der Lebensraum und die Lebensgemeinschaft der Tiere und Pflanzen sich im Wald vernetzen, so vereinte das Waldprojekt Wissenswertes mit Kunst und Mystik.

Den großartigen Höhepunkt fand die intensive Projektarbeit am 31. Jänner um 16:30 Uhr in Form eines außergewöhnlichen Elternabends im kleinen Turnsaal der MS Pöchlarn.

Die geladenen Gäste füllten die Turnhalle und erlebten mit offensichtlicher Begeisterung die vorgeführten Präsentationen, die von Theaterstücken über eine phantastische Modenschau und musikalischen Beiträgen bis zum „Schuhplatteln“ reichten.

Beim Besuch der Waldausstellung, während der die Waldreporter die Gäste über Wald und Wolf interviewten, fand der Abend seinen Ausklang.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Natur erleben im Schulumfeld, Gestalten von Schul- und Freiräumen

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
45

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Vielfältige Aktivitäten gewährten Lernzugänge für Schülerinnen und Schüler

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Volkstanzgruppe, Jäger, Fotoverein, Eltern die Wald besitzen und bewirtschaften

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Großartige Präsentation im vollen Turnsaal, Ausstellung in Schulklassen und am Gang für alle Besucher und Schülerinnen und Schüler der Schule, Fotobericht auf der Homepage, Gemeindezeitung

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Schüler/innen interviewten die Ausstellungsbesucher zu denThemen Wald und Wildtiere und die Angaben wurden später im Unterricht reflektiert.
Schüler/innen gaben an, dass sie auf ihr Projekt Wunder Wald sehr stolz sind.
Die Eltern und Besucher waren sowohl von der Präsentation als auch von der Ausstellung sehr begeistert.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Umweltbildung, Nachhaltigkeit

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Positives Feedback von allen Seiten
Engagement und Freude bei der Arbeit
Gelungene Präsentation
Fundiertes Waldwissen vieler Schüler/innen
Bezirkssieger der Waldjugendspiele im Bezirk Melk

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Verstärkt bewusster Umgang mit Ressourcen, jeder Schritt gegen Klimaerwärmung ist wichtig, schaden wir dem Wald, schaden wir uns. Jeden Freitag informieren die Schulsprecher alle Schüler/innen über Umweltthemen hinsichtlich
Klimaerwärmung: Fridays for future: Informieren statt demonstrieren!

Wo liegen unsere Stärken?
ÖKO-Schwerpunkt: Der Großteil unserer Schüler/innen sind ÖKO-Schüler. Sie haben den Freigegenstand ÖKOLOGIE gewählt. Gemeinsam mit den ÖKO-Lehrern geht es im meist geblockten ÖKO-Unterricht um Umweltschutz, Artenkenntnis und Nachhaltigkeit, Outdoorunterricht stärkt die Liebe zur Natur.
Teamteaching, gute Zusammenarbeit bei Projekten und großes Engagement vieler Lehrer/innen ermöglicht nachhaltiges Lernen.
Auch die 4. Klassen haben in diesem Schuljahr ein großartiges Projekt zum Thema "Gesunde Ernährung" durchgeführt!

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Zertifizierte Gesunde Schule