ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Wasser

Jahresbericht des Schuljahres 2018/2019

Schule: Sonderschule Rogatsboden, Schule für Kinder mit erhöhtem Förderbedarf
KoordinatorIn: FSL Siebenhandl Maria
DirektorIn: Lengauer Renate
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
  • Natur erleben im Schulumfeld
Inhalt
Wir haben uns heuer das ganze Schuljahr mit dem Thema Wasser befasst. Wir lernten, dass Wasser unser wichtigstes Element ist, wozu wir es verwenden und ebenso, dass wir Wasser schützen müssen. Wir näherten uns dem vielfältigen Thema mit allen Sinnen und in allen Gegenständen.
Der Wasserkreislauf im Glas Der Wasserkreislauf im Glas
Experimente mit Wasser Experimente mit Wasser
Wir falten einen Fisch! Wir falten einen Fisch!
Suppe kochen Suppe kochen
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 23

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Gartengestaltung, Ernte, Mülltrennung, gesunde Ernährung, Projekt Apollonia- Zahngesundheit, eTwinning-Projekt: Naturbuchstaben

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Wir haben uns heuer das ganze Schuljahr mit dem Thema Wasser befasst. Wir lernten, dass Wasser unser wichtigstes Element ist, wozu wir es verwenden und ebenso, dass wir Wasser schützen müssen. Wir näherten uns dem vielfältigen Thema mit allen Sinnen und in allen Gegenständen.

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung, Natur erleben im Schulumfeld

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
38

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Buben und Mädchen nahmen gleichermaßen an den Aktivitäten teil.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Die Eltern und das Team wurden im Vorfeld informiert. Die Eltern sind sehr wichtig, weil sich die Schülerinnen ja über das Projekt hinaus auch zu Hause mit dem Thema Wasser befassen sollten.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Die Präsentation des Projekts erfolgte auf der Schulhomepage.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Es erschien uns wichtig, dass auch Kinder mit erhöhtem Förderbedarf Wasser als knappes Gut und unersetzbare Grundlage des Lebens erkennen. Die Schülerinnen sollen Wasser als ewigen Kreislauf in der Natur verstehen und es sollen auch Zusammenhänge zwischen Wasser und Klimaveränderung aufgezeigt werden.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Wasser ist unser wichtigstes Element

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Die Kinder waren von dem Thema begeistert. Wasser mag fast jedes Kind in irgendeiner Form. Das Thema wird uns sicher auch noch in den nächsten Schuljahren begleiten.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Die Kinder verwenden Wasser jetzt mit viel mehr Hintergrundwissen. Wir konnten ihnen vermitteln, dass Wasser einzigartig und unersetzbar und kostbar ist. Die Schülerinnen haben die Funktionen des Wassers im Körper kennengelernt und das eigene Trinkverhalten reflektiert. Sie haben Wasser als wichtigstes Lebensmittel kennengelernt und Leitungswasser als Lebensgrundlage verstehen gelernt. Die Kinder wissen nun, dass man mit Wasser sorgfältig umgehen muss und dass jeder und jede von uns darauf Einfluss nehmen kann, wie viel Wasser wir verbrauchen.

Wo liegen unsere Stärken?
Die Stärke liegt wie bei fast allen Projekten an der Schulgröße. Wir sind eine sehr kleine Schule, jeder kennt jeden sehr genau. Die Schülerinnen haben eine sehr unterschiedlichen intellektuellen Hintergrund und wir haben auch alle Altersstufen vertreten. Bei Projekten können sich die Kinder immer sehr gut ergänzen, so dass jeder einen Gewinn daraus zieht.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken

Weitere Netzwerke
Umweltwissenschule. eTwinning (europäisches Projekt)