ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

"Lärm-Checker"

Jahresbericht des Schuljahres 2018/2019

Schule: Volksschule Graz Engelsdorf
KoordinatorIn: Lipp Sonja, BEd
DirektorIn: VD Spork Barbara, BEd
Handlungsbereiche:
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
Unser Schulalltag ist häufig von lauten Geräuschen und Lärm geprägt. Deshalb schien es uns wichtig, das Thema "Schall und Lärm" im Rahmen von Ökolog aufzugreifen. Im Februar 2019 gab es ein Projekt dazu für alle Klassen unserer Schule. 24 Kinder der 3. und 4. Schulstufe wurden am „Aktionstag Lärm“ vorab zu sogenannten „Lärm-CheckerInnen“ ausgebildet. Interaktiv wurden dabei folgende Themenbereiche näher behandelt: Faszination Ohr, Eigenschaften von Lärm und Schall, Auswirkungen von Lärm und wie wir uns schützen können, Schallpegelmessungen, verschiedene Experimente und Übungen.
Die erarbeiteten Themen wurden von den "Lärm-CheckerInnen" allen anderen Kindern der Schule bei unserem Lärm-Projekt in der Ökolog-Projektwoche in 2stündigen Workshops pro Klasse weitergegeben. Dies war das eigentliche Highlight unserer Projektwoche, da die Wissenvermittlung durch Gleichaltrige bei den Kindern besonders gut ankam und die vielen verschiedenen Experimente sehr lustvoll waren.
Auch in den einzelnen Klassen wurde das Thema vertieft aufgegriffen. Es gab Stilleübungen und Fantasiereisen sowie einen "Lärmspar-Vertrag", der von allen SchülerInnen unterschrieben wurde. Weiters gab es die Möglichkeit für eine kostenlose Hör-Untersuchung für die teilnehmenden SchülerInnen und LehrerInnen.
"Die tanzenden Reiskörner" "Die tanzenden Reiskörner"
Experimente aus dem Stationenbetrieb Experimente aus dem Stationenbetrieb
Experiment zur Schallübertragung Experiment zur Schallübertragung
"Hörst du dein eigenes Herz schlagen?" "Hörst du dein eigenes Herz schlagen?"
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Geplant war eine Ökolog-Projektwoche im März 2019 für die gesamte Schule zum Thema „Luft und Lärm“.

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Unser Schulalltag ist häufig von lauten Geräuschen und Lärm geprägt. Deshalb schien es uns wichtig, das Thema "Schall und Lärm" im Rahmen von Ökolog aufzugreifen. Im Februar 2019 gab es ein Projekt dazu für alle Klassen unserer Schule. 24 Kinder der 3. und 4. Schulstufe wurden am „Aktionstag Lärm“ vorab zu sogenannten „Lärm-CheckerInnen“ ausgebildet. Interaktiv wurden dabei folgende Themenbereiche näher behandelt: Faszination Ohr, Eigenschaften von Lärm und Schall, Auswirkungen von Lärm und wie wir uns schützen können, Schallpegelmessungen, verschiedene Experimente und Übungen.
Die erarbeiteten Themen wurden von den "Lärm-CheckerInnen" allen anderen Kindern der Schule bei unserem Lärm-Projekt in der Ökolog-Projektwoche in 2stündigen Workshops pro Klasse weitergegeben. Dies war das eigentliche Highlight unserer Projektwoche, da die Wissenvermittlung durch Gleichaltrige bei den Kindern besonders gut ankam und die vielen verschiedenen Experimente sehr lustvoll waren.
Auch in den einzelnen Klassen wurde das Thema vertieft aufgegriffen. Es gab Stilleübungen und Fantasiereisen sowie einen "Lärmspar-Vertrag", der von allen SchülerInnen unterschrieben wurde. Weiters gab es die Möglichkeit für eine kostenlose Hör-Untersuchung für die teilnehmenden SchülerInnen und LehrerInnen.

Handlungsbereiche
Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung, Kultur des Lehrens und des Lernens, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
189

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Es wurde auf ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis bei den Lärm-CheckerInnen geachtet.
Inhaltlich gab es keine geschlechtsspezifischen Schwerpunkte.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Zusammenarbeit mit dem UBZ Steiermark in Form eines Workshops, in dem die Lärm-CheckerInnen ausgebildet wurden.
Auch Materialien konnten wir vom UBZ Steiermark ausborgen.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
In Form von Elternbriefen und Workshops für die einzelnen Klassen.
Plakate aus den Workshops sowie die Lärmsparverträge wurden in der ganzen Schule aufgehängt.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
In Feedbackrunden in allen Klassen sowie Rückmeldung durch die Ökolog-Beauftragten an das UBZ.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Ökolog-Woche zum Thema "Lärm"

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
An den durchgehend positiven Rückmeldungen von allen Lehrerinnen und Lehrern als auch Kindern dieser Schule.

Durch den Lärmsparvertrag konnten die Lehrpersonen eine geschärfte Wahrnehmung bezüglich des Themas Lärm und dem Umgang damit bei den SchülerInnen feststellen.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Geschärftes Bewusstsein für Lärmvermeidung als Beitrag für die eigene Gesundheit

Wo liegen unsere Stärken?
Wir gehen mit Diversität an unserer Schule gut um und setzen gezielte Maßnahmen diesbezüglich ein.
Gut funktionierende Zusammenarbeit und Vernetzung des LehrerInnenteams
Gute Organisation

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Zertifizierte Gesunde Schule

Weitere Netzwerke
Sportgütesiegel