ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Ich schaffe alles, wenn ich nur will!

Jahresbericht des Schuljahres 2018/2019

Schule: Mary Ward Privatvolksschule St.Pölten
KoordinatorIn: Harrer Tanja, BEd
DirektorIn: Dipl.Päd. Triml Sabine
Handlungsbereiche:
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
Im Rahmen der "Gesunden Schule" wurde von der NÖGKK das Projekt "Psychosoziale Gesundheit" mit der Kindermentaltrainerin Frau Irene Herzig unterstützt. Bei diesen vier Workshops, die über das ganze Schuljahr verteilt stattfanden, konnten die Kinder gemeinsam mit Frau Herzigs Anleitung ruhiger werden, sich erden und leichter zu sich finden. Gemäß dem Motto "Ich bin stark, ich schaffe alles, was ich mir vornehme!", haben wir vielfältige einfache Übungen für den Klassenraum oder den Turnsaal kennenlernen dürfen. Angefangen von Achtsamkeitsübungen, über progressive Muskelentspannung bis hin zum lässigen "Körperteile-Blues" oder zu simplen Konzentrationsübungen war für jeden etwas dabei.
Kinder bei der Achtsamkeitsübung "Im Museum" Kinder bei der Achtsamkeitsübung "Im Museum"
Gegenseitige Rückenmassage Gegenseitige Rückenmassage
Konzentrationsübung Händedruck Konzentrationsübung Händedruck
Progressive Muskelentspannung Progressive Muskelentspannung
Training Verknüpfung Gehirnhälften Training Verknüpfung Gehirnhälften
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 2

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im Schuljahr 2019/2020 im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Workshops im Klassenverband zum Thema Psychosoziale Gesundheit Eltern-Kind Workshops zum Thema Psychosoziale Gesundheit Fantasiereisen in den Klassen Progressive Muskelentspannung Lehrerfortbildung Psychosoziale Gesundheit

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Im Rahmen der "Gesunden Schule" wurde von der NÖGKK das Projekt "Psychosoziale Gesundheit" mit der Kindermentaltrainerin Frau Irene Herzig unterstützt. Bei diesen vier Workshops, die über das ganze Schuljahr verteilt stattfanden, konnten die Kinder gemeinsam mit Frau Herzigs Anleitung ruhiger werden, sich erden und leichter zu sich finden. Gemäß dem Motto "Ich bin stark, ich schaffe alles, was ich mir vornehme!", haben wir vielfältige einfache Übungen für den Klassenraum oder den Turnsaal kennenlernen dürfen. Angefangen von Achtsamkeitsübungen, über progressive Muskelentspannung bis hin zum lässigen "Körperteile-Blues" oder zu simplen Konzentrationsübungen war für jeden etwas dabei.

Handlungsbereiche
Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung, Kultur des Lehrens und des Lernens, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
381

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Partnerarbeiten
Einfache Spiele mit Bällen
Lustiges Anfangsritual Körperteile-Blues
Herstellen einer Federfee zum Kräfteschöpfen

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Kooperation mit der NÖGKK

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Beiträge auf der Homepage
Elterninformationen und Tipps für zu Hause
Eltern-Kind Workshop

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Mündliche Befragungen im Klassenverband
"Mary Ward Award" für Kinder, die besonders feinfühlig und achtsam im Umgang mit anderen sind
Beratung und Austausch im Kollegium

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Unterrichtseinheit "Ich darf nein sagen"

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Aufmerksamerer Umgang miteinander
Kinder, die leichter zur Ruhe kommen können
Verstärkte Konzentration

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Die Kinder versuchen mehr und klarer miteinander zu kommunizieren und ihre Bedürfnisse auszusprechen. Somit kommt es zu weniger Konflikten bzw. werden die meist schnell aus dem Weg geräumt. Durch achtsameren Umgang mit sich selbst gelingt erfolgreicheres und einfühlsameres Miteinander im Klassen- und Schulverband.

Wo liegen unsere Stärken?
Miteinander
Offenheit
Gesprächsbereitschaft
Kritikfähigkeit

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Zertifizierte Gesunde Schule
Klimabündnis-Schule

Zusatzfrage für Klimabündnis-Schulen
Sachunterricht, Deutsch, Religion, Werken