ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Wasserschule

Jahresbericht des Schuljahres 2018/2019

Schule: Sonderschule für Schüler mit erhöhtem Förderbedarf
KoordinatorIn: Seidl Aaron
DirektorIn: Moser Michaela
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
Inhalt
Erarbeitet wurden die Themen: Leben im Wasser, Leben am Wasser, Wasserqualität, Erholungsbereich Wasser
Lehrausgänge, Projekttage, Unterrichtseinheiten in der Klasse wurden auch mit Hilfe von "Experten"(Nationalparkranger,Künstlerin) durchgeführt Z.B.: Bestimmung der Wasserqualität durch Tierbestimmung des Flusses, Flussgeschwindigkeit, Wassertemperatur, Wasserfarbe, Wasservogelzählung, Grillen am Fluss, Kunstfilm: Alles fließt rückwärts, Theaterstück: Wasserwelt
Wasserqualitätsbestimmung durch Artenbestimmung Wasserqualitätsbestimmung durch Artenbestimmung
Erholungsbereich Wasser Erholungsbereich Wasser
Wasserschule mit Walter Egger Wasserschule mit Walter Egger
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Wasserschule, Klimaschule, Almpädagogischer Tag mit Seminarbäurinnen, Recycling-Kunstprojekt

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Erarbeitet wurden die Themen: Leben im Wasser, Leben am Wasser, Wasserqualität, Erholungsbereich Wasser
Lehrausgänge, Projekttage, Unterrichtseinheiten in der Klasse wurden auch mit Hilfe von "Experten"(Nationalparkranger,Künstlerin) durchgeführt Z.B.: Bestimmung der Wasserqualität durch Tierbestimmung des Flusses, Flussgeschwindigkeit, Wassertemperatur, Wasserfarbe, Wasservogelzählung, Grillen am Fluss, Kunstfilm: Alles fließt rückwärts, Theaterstück: Wasserwelt

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Natur erleben im Schulumfeld, Kultur des Lehrens und des Lernens

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
35

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Der unterschiedliche Grad der Behinderung wurde berücksichtigt.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Nationalpark Hohe Tauern, Künstlerin, VS-Gmünd

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Vorführung der selbstgemachten Filme im Kino Gmünd. (Gemeinsam mit VS-Gmünd), Plakat/Bilder Präsentation in der Schule, Ökolog Goes Public - Teilnahme

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Konferenzen

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Ökologprojekt Wasser trifft Kunstprojekt

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Freude der SS an der Mitarbeit, fertige Produkte, Besucherfeedback der Ausstellung, Motivation zur Weiterarbeit im nächsten Schuljahr

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Positives Lernklima, Qualität und Vielseitigkeit des Unterrichts

Wo liegen unsere Stärken?
Flexibilität, Intrinsische Motivation

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken