ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Projekt: "Lernen ohne Lärm"- Dem Lärm auf der Spur

Jahresbericht des Schuljahres 2018/2019

Schule: ÖKOLOG Mittelschule Rohrbach
KoordinatorIn: Dipl.-Päd. Eder Helmut, BEd
DirektorIn: DNMS OSR Dipl.Päd. Andreas Dirk Wolfgang, MEd
Handlungsbereiche:
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
Schulprojekt "Lernen ohne Lärm"
Herzstück des österreichweiten Projekts ist – nach einem Training des Schulteams durch die ExpertInnen des Umweltdachverbands, der AUVA, des Umwelt-Bildungs-

Zentrum Steiermark sowie der Beratungsfirma „Wohlklang“ für Bau- und Raumakustik – die Phase der SchülerInnenforschung: Kinder und Jugendliche forschen mit
Unterstützung ihren Lehrpersonen zu Ursachen und Wirkungen von Lärm. Wir konnten, unterstützt durch das Projektteam Maßnahmen zur Verringerung der Lärmbelastung in der eigenen Schule verwirklichen.
Unsere Aktivitäten:
Workshop für LehrerInnen (2 Nachmittage) . Theorie aber auch Selbsterfahrung standen auf dem Programm.
• Film: „Lärmalarm“ (2. Klassen)
Im Physikunterricht entstand der Comicfilm „Lärm in den Pausen".
Zusätzlich wurden mittels App Nachhallzeiten gemessen.
Dabei waren zwei Lärmspione unterwegs:
80% der SuS würden Strafen für lärmende Kinder akzeptieren. Würden sie sich dadurch auch in ihrem Verhalten ändern? Davon handeln die Szenen „Schreihals“ und „Schreiben macht leise“.
Die letzte Szene zeigt den Wunsch nach ruhigen SuS.
• Projekt: „Leben mit der Stille“- Wie kommunizieren gehörlose Menschen miteinander? Die SchülerInnen machten sich Gedanken zum Thema „Leben mit der Stille“ und produzierten Kurzfilme.
•Rätselheft : „Der rätselhafte Lärm“. Die 2a und die 2c Klassen gestalteten ein ansprechendes Rätselheft
• Projekt: Gut hören - wichtig (nicht nur) für die Schule
„Hören und Lärm“: In den 4. Klassen wurde ein Projekttag zum Thema „Hören und Lärm“ durchgeführt. Dabei führten die SuS Lärmmessungen in der Klasse und rund um die Schule durch. Zum Abschluss gab es Hörtests für die SuS
• Hörtest für die 1. Klassen und Vortrag:
Am Ende der Überprüfung bekamen die SchülerInnen einen interessanten Vortrag zum Thema „Hören“ von Optikermeister Gerald Laher und Armin Mittermayr.
2ac – Lernen ohne Lärm
Die 2a und die 2c gab es eine Stationsbetrieb und die
Verfilmung eines selbstgestalteten Drehbuchs zum Thema.
Die 2b erstellte Gruselgeschichten zum Thema.
Online-Umfrage "Lernen ohne Lärm" der 4: Klassen:
Alle SuS 4a und der 4b nahmen dann an dieser Umfrage teil. In Informatik wurden die Ergebnisse ausgewertet, in Diagrammen dargestellt und als Wandzeitung präsentiert.
Im Schülerparlament wurden Maßnahmen zur Lärmreduzierung erarbeitet und umgesetzt.
Anmerkung: Alle Filme sind auf unserer WEB-Site abrufbar.
Ausschnitt aus dem Comicfilm "Lärmalarm" Ausschnitt aus dem Comicfilm "Lärmalarm"
Szene aus dem Film "Lärmalarm" Szene aus dem Film "Lärmalarm"
Dreharbeiten zum Film der 2c Dreharbeiten zum Film der 2c
Dreharbeiten zum Film der 2a Dreharbeiten zum Film der 2a
Gatschen beim Umwelt:Spiel:Raum am Unterkagererhof Gatschen beim Umwelt:Spiel:Raum am Unterkagererhof
Teichbau beim Umwelt:Spiel:Raum am Unterkagererhof Teichbau beim Umwelt:Spiel:Raum am Unterkagererhof
Natur erspüren-Umwelt.Spiel: Raum Unterkagererhof Natur erspüren-Umwelt.Spiel: Raum Unterkagererhof
Trommelworkshop 1. Klassen mit Prinz Zeca Trommelworkshop 1. Klassen mit Prinz Zeca
10 Jahre Klimabündnisschule-Feier 10 Jahre Klimabündnisschule-Feier
10 Jahre Klimabündnisschule Feier 10 Jahre Klimabündnisschule Feier
Urkundenübergabe 10 Jahre Klimabündnisschule Urkundenübergabe 10 Jahre Klimabündnisschule
Lucia und Pia sind  "Pro Luchs"  Wettbewerbssieger Lucia und Pia sind "Pro Luchs" Wettbewerbssieger
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 15

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Teilnahme am bundesweiten Pilotprojekt: "Lernen ohne Lärm"
1. Teilnahme von Hr. Dirk Andreas, MEd am Workshop für die DirektorInnen der teilnehmenden Schulen
2. Schulspezifisches Training für das Schulteam im Rahmen / SCHILF im Herbst- 2 Workshops
3. Messung der Nachhallzeiten in verschiedenen Räumen der Schule: Gang, Klassenraum, Turnsaal, Werkraum, Mensa (im Rahmen der Projektbegleitung durch externe Experten und weiters durch SuS im Phsyikunterricht, Lärmampel in Klassen.
4. Diverse Workshops; Vorträge, Befragungen und Aktivitäten mit den SuS zum Thema während des gesamten Schuljahres. Wir konnten, unterstützt durch das Projektteam, Maßnahmen zur Verringerung der Lärmbelastung in der eigenen Schule,verwirklichen. Mehr dazu im Jahresschwerpunkt.

Jahresprojekt in allen Klassen : MITEINANDER - FÜREINANDER
Eine Schilf zu Digitalisierung wurde abgehalten
Erste Hilfe- Kurse in den 4. Klassen wurden durchgeführt
• SAM- Methodentage wurden wieder zweimal im Jahr durchgeführt und die Methode des Eigenverantwortlichen Lernens im laufenden Unterricht weiter implementiert.
• Antrag zur Clusterschule NMS Rohrbach und PTS Rohrbach und VS Rohrbach wurde eingereicht.
• SAM-Module 3 sind im Rahmen von SCHILF vermittelt worden. „Safer Internet“ wurde den LuL (SCHILF) sowie den SuS der 3. Klassen in Workshops nähergebracht. Die 3. Klassen erhielten durch IKS einen Cyber-Mobbing-Workshop.
• Die „Rollende Lesestunde“ erhöhte die Lesefreude (Ausleihzahlen SuS-Bibliothek gestiegen).
• Bewegte Pausen, gemeinsame Teilnahme an BSP-Veranstaltungen (City-Run, Bezirks- und Landesveranstaltungen, TT- und Fußballturniere, Inklusions-Sportfest)fanden statt.
• Für die 1. Klassen gab es eine musikalische Klangreise durch die Welt mit Tanz und Musik durch die einzelnen Kontinente und einen Tanz- und Trommelworkshop im Zusammenhang mit der sunnwend-sunnseitn mit Price Zeka aus Afrika mit Band mit abschließendem Schulkonzert. Eingeladen auch die Volksschule Rohrbach
• 2 Computerräume, Beamer und Laptop in mehreren Klassen. Antrag zur Verbesserung der digitalen Situation wurden an die Gemeinde weitergeleitet (Schulumbau).
• Safer Internet Day 5.2. 2019:
• Die 2. Klassen gestalten schulübergreifend mit der PTS Rohrbach einen Werbefilm mit Tipps zum sicheren Umgang mit dem Internet. Die SuS gestalten den Inhalt, die SuS der PTS filmten. Der Filmschnitt wurde von SuS aus beiden Schulen gemacht.
• Die 3. Klassen sowie deren LuL nahmen an einem „Safer Internet Workshop“ teil. In diesem Basis-Workshop werden aktuelle Themen angesprochen und mittels Übungen am Computer vertieft.
• Die SuS nahmen an diversen outdoor- Natur und Umweltschutzaktivitäten Teil: Natur- Erlebnis- Spiele des Bezirkes, Umwelt- Spiel- Raum des Landes O.Ö. am Unterkagererhof und an einem Projekttag auf der Landesgartenschau in Aigen-Schlägl teil. Weiters wurden wie alljährlich die Böhmerwaldtage im Klaffercamp und Projekttage für die 3. Klassen im Alpendorf/ Sbg. durchgeführt.
Die 4b Klasse führtedas Projekt "Hass im Netz" durch PPT-Präsentationen wurden erstellt und auf die homepage gestellt.

Weitere Aktivitäten: Ein eigenes Planungsteam für den Schulumbau beteiligt sich aktiv an der Planung und Gestaltung der "Neuen Schule"
Allen Schülern wurde die Benützung der Bewegungsangebote in den Pausen ermöglicht
Lehrer organisieren gemeinsame Aktivitäten (Kochen, Exkursionen,…)
Es geht rund: Sporttag- Inklusion steht im Vordergrund
Ideenworkshops zur Schulgestaltung
Mehr zu weiteren Aktionen unter: http://www.nmsrohrbach.at

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Schulprojekt "Lernen ohne Lärm"
Herzstück des österreichweiten Projekts ist – nach einem Training des Schulteams durch die ExpertInnen des Umweltdachverbands, der AUVA, des Umwelt-Bildungs-

Zentrum Steiermark sowie der Beratungsfirma „Wohlklang“ für Bau- und Raumakustik – die Phase der SchülerInnenforschung: Kinder und Jugendliche forschen mit
Unterstützung ihren Lehrpersonen zu Ursachen und Wirkungen von Lärm. Wir konnten, unterstützt durch das Projektteam Maßnahmen zur Verringerung der Lärmbelastung in der eigenen Schule verwirklichen.
Unsere Aktivitäten:
Workshop für LehrerInnen (2 Nachmittage) . Theorie aber auch Selbsterfahrung standen auf dem Programm.
• Film: „Lärmalarm“ (2. Klassen)
Im Physikunterricht entstand der Comicfilm „Lärm in den Pausen".
Zusätzlich wurden mittels App Nachhallzeiten gemessen.
Dabei waren zwei Lärmspione unterwegs:
80% der SuS würden Strafen für lärmende Kinder akzeptieren. Würden sie sich dadurch auch in ihrem Verhalten ändern? Davon handeln die Szenen „Schreihals“ und „Schreiben macht leise“.
Die letzte Szene zeigt den Wunsch nach ruhigen SuS.
• Projekt: „Leben mit der Stille“- Wie kommunizieren gehörlose Menschen miteinander? Die SchülerInnen machten sich Gedanken zum Thema „Leben mit der Stille“ und produzierten Kurzfilme.
•Rätselheft : „Der rätselhafte Lärm“. Die 2a und die 2c Klassen gestalteten ein ansprechendes Rätselheft
• Projekt: Gut hören - wichtig (nicht nur) für die Schule
„Hören und Lärm“: In den 4. Klassen wurde ein Projekttag zum Thema „Hören und Lärm“ durchgeführt. Dabei führten die SuS Lärmmessungen in der Klasse und rund um die Schule durch. Zum Abschluss gab es Hörtests für die SuS
• Hörtest für die 1. Klassen und Vortrag:
Am Ende der Überprüfung bekamen die SchülerInnen einen interessanten Vortrag zum Thema „Hören“ von Optikermeister Gerald Laher und Armin Mittermayr.
2ac – Lernen ohne Lärm
Die 2a und die 2c gab es eine Stationsbetrieb und die
Verfilmung eines selbstgestalteten Drehbuchs zum Thema.
Die 2b erstellte Gruselgeschichten zum Thema.
Online-Umfrage "Lernen ohne Lärm" der 4: Klassen:
Alle SuS 4a und der 4b nahmen dann an dieser Umfrage teil. In Informatik wurden die Ergebnisse ausgewertet, in Diagrammen dargestellt und als Wandzeitung präsentiert.
Im Schülerparlament wurden Maßnahmen zur Lärmreduzierung erarbeitet und umgesetzt.
Anmerkung: Alle Filme sind auf unserer WEB-Site abrufbar.

Handlungsbereiche
Gestalten von Schul- und Freiräumen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
198

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
SuS wurden gleichermaßen in das Projekt einbezogen und haben Fragestellungen hinsichtlich des Projektes gemeinsam bearbeitet. Es wurde im Rahmen der Fragestellungen durch SuS auch untersucht, ob sich Lärm im Schulumfeld bei Burschen und Mädchen unterschiedlich auswirkt.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
umweltdachverband, AUVA, UBZ, WOHLKLANG Akustik und Beschallung, SV; forum umweltbildung, Stadtgemeinde Rohrbach- Berg, ÖKOLOG, Schulpartner, Optik Laher

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Berichte auf der Schul- WEB-Site (laufende Berichte über Aktionen, Kurzfilme & Spots), Berichte in den Lokalmedien, Präsentationen und Wandzeitung in der Schule, Dokumentation auf der hompage des österreichweiten Projektes "Lernen ohne Lärm", Aufnahme in die Schuljahrbücher.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Messungen (Lärmampel), Selbstreflektion durch SuS, Beobachtungsaufzeichnungen durch SuS (bei Aufspüren von Lärmquellen) und nach Maßnahmen.
Schülerparlament

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
"Lernen ohne Lärm"

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Lärmquellen in einzelnen Klassen konnten durch einfache Einbauten reduziert werden. Bestimmte Lärmquellen (Pausenlärm, Lärm in der Klasse vor dem Unterricht ) konnten zu bestimmten Zeiten merklich reduziert werden. SuS haben im Rahmen des Schülerparlaments selbst Maßnahmen zur Lärmreduzierung vorgeschlagen und diese umgesetzt (z.B. Erarbeitung von Regeln beim Tischfußball) und auf eigenen Wunsch erfolgreich einen "Ruheraum" als Rückzugsraum eingerichtet und selbst "überwacht". Es wurde phasenweise "fühlbar ruhiger" in der Schule

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Die Schule wurde "ruhiger" - Kooperation zwischen SuS und LuL - Bedeutung des Schülerparlamentes wurde aufgewertet.

Wo liegen unsere Stärken?
Gutes Teamwork, gut funktionierende Schulgemeinschaft, Aktive Einbindung der SuS durch das Schülerparlament.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Zertifizierte Gesunde Schule
Klimabündnis-Schule

Zusatzfrage für Klimabündnis-Schulen
Physik/Chemie, Biologie/Umweltkunde,

Weitere Netzwerke
Bewegte Schule