ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Wasser als lebensnotwendige Ressource

Jahresbericht des Schuljahres 2018/2019

Schule: Volksschule Emmersdorf
KoordinatorIn: Sommer Helga
DirektorIn: Mag. Fahrngruber Eva
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Einsparen von Ressourcen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Schwerpunktwochen zum Thema "Wasser" in jeder Jahreszeit (Herbst, Winter, Frühling, Sommer)
- Lehrausgänge zu "Wasserstellen" im Ortsgebiet (z.B. Donau, Bäche, Kläranlage,...)
- Kooperation mit Wasserexperten
- Experimente rund ums Wasser
- Täglichen Wasserverbrauch dokumentieren und analysieren
- Nutzwasser sammeln
- Wasser als Symbol
- Notwendigkeit des Wassers im Alltag bewusst machen
- Wasseranteil in Erde, Körper,... erforschen
Forscher im Felbringbach Forscher im Felbringbach
Wasser für unsere neu gepflanzten Apfelbäume Wasser für unsere neu gepflanzten Apfelbäume
Verfügbarkeit von Wasser in Nigeria Verfügbarkeit von Wasser in Nigeria
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 8

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Schwerpunktwochen zum Thema "Wasser"

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Schwerpunktwochen zum Thema "Wasser" in jeder Jahreszeit (Herbst, Winter, Frühling, Sommer)
- Lehrausgänge zu "Wasserstellen" im Ortsgebiet (z.B. Donau, Bäche, Kläranlage,...)
- Kooperation mit Wasserexperten
- Experimente rund ums Wasser
- Täglichen Wasserverbrauch dokumentieren und analysieren
- Nutzwasser sammeln
- Wasser als Symbol
- Notwendigkeit des Wassers im Alltag bewusst machen
- Wasseranteil in Erde, Körper,... erforschen

Wurde diese ÖKOLOG-Aktivität als Projekt vom Bildungsförderungsfonds für nachhaltige Entwicklung gefördert und hat die Schule eine Projektdokumentation abgegeben?
Diese ÖKOLOG-Aktivität wurde als Projekt vom Bildungsförderungsfonds für Umwelt und Gesundheit gefördert. Die Schule hat eine Projektdokumentation abgegeben.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Einsparen von Ressourcen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
83

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Die Kinder konnten die Kooperationspartner und Themenfelder frei wählen.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Zusammenarbeit mit der Gemeinde: Besuch der Kläranlage mit Führung; Pflanzen von Obstbäumen und regelmäßiges Gießen;
Bachwanderung mit Expertin
Referent aus Nigeria: erzählte über die Wassersituation in seinem Heimatland

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Schuleigene Homepage; Gemeindezeitung;

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Plakatgestaltung, Referate, Befragung der Schüler/innen

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
"Wasser als lebensnotwendige Ressource"

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Bewussterer Umgang mit Wasserverbrauch und -verschwendung

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Alle haben den Wert von "Wasser" schätzen gelernt.

Wo liegen unsere Stärken?
Die Kinder tragen ihr Wissen und die gesammelten Ideen im Freundes- und Familienkreis weiter.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Das Österreichische Umweltzeichen
Klimabündnis-Schule

Zusatzfrage für Klimabündnis-Schulen
in allen Fächern (Wasserlieder, Experimente, Tragen von Wassergefäßen am Kopf über eine bestimmte Strecke, Geografische Lage erkunden, Texte lesen und schreiben, Wasserverbrauch berechnen, ...)