ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Nistkastenaktion

Jahresbericht des Schuljahres 2018/2019

Schule: ÖKO-Mittelschule Mäder
KoordinatorIn: BEd Schläffer Nina
DirektorIn: Direktor Mayer Claudia
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Natur erleben im Schulumfeld
Inhalt
Für die 20 Jahrfeier der Öko MS Mäder (Juni 2018) haben wir im Werkunterricht 20 Nistkästen, 10 Fledermauskästen und 20 Insektenhotels gefertigt, die dann an Besucher verkauft wurden. Der Erlös von ca. 600 € wurde dem Sozialfond der ÖKO-MS Mäder gespendet. Bei dieser Feier entstand die Idee für die Nistkästen im Naherholungsgebiet Sandgrube.
Die Kosten wurden von der Gemeinde übernommen.
Im Zuge des Werkunterrichtes haben die Schüler der 1a- und der 3b-Klasse 30 Nistkästen gebaut. 10 Fledermauskästen erhielten wir von Hermann Lampert. Die Nistkästen und die Fledermauskästen haben wir dann im Februar mit freiwilligen Schülern in der Sandgrube aufgehängt und gekennzeichnet.
Und in den nächsten Jahren werden Schüler der ÖKO-MS Mäder die Kästen aufsuchen, reinigen und protokollieren, ob sie genützt wurden.
Befestigen der Nistkästen Befestigen der Nistkästen
Nistkästenaktion Nistkästenaktion
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Überarbeitung des Fachs "Ökologie", Bildung eines Ökologie-Teams

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Für die 20 Jahrfeier der Öko MS Mäder (Juni 2018) haben wir im Werkunterricht 20 Nistkästen, 10 Fledermauskästen und 20 Insektenhotels gefertigt, die dann an Besucher verkauft wurden. Der Erlös von ca. 600 € wurde dem Sozialfond der ÖKO-MS Mäder gespendet. Bei dieser Feier entstand die Idee für die Nistkästen im Naherholungsgebiet Sandgrube.
Die Kosten wurden von der Gemeinde übernommen.
Im Zuge des Werkunterrichtes haben die Schüler der 1a- und der 3b-Klasse 30 Nistkästen gebaut. 10 Fledermauskästen erhielten wir von Hermann Lampert. Die Nistkästen und die Fledermauskästen haben wir dann im Februar mit freiwilligen Schülern in der Sandgrube aufgehängt und gekennzeichnet.
Und in den nächsten Jahren werden Schüler der ÖKO-MS Mäder die Kästen aufsuchen, reinigen und protokollieren, ob sie genützt wurden.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Natur erleben im Schulumfeld

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
60

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
nein

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Bürgermeister, Anton Kaufmann, Cornelia Losert

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Homepage; Gemeidezeitschrift Usscheall'r

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Die Nistkästen werden in der Folge dauernd beobachtet, gegebenenfalls gereinigt und repariert.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Überarbeitung des ökologischen Schwerpun

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Die Nistkästen werden von den Zieltierarten angenommen.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Das Interesse für die Nistgewohnheiten der heimischen Vögel und das Verständnis für notwendige Maßnahmen wird geweckt.

Wo liegen unsere Stärken?
Die beteiligten Schülerinnen und Schüler haben einen neuen, persönlichen Zugang zu den nistenden Vögeln und können das Verständnis weitertragen.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Das Österreichische Umweltzeichen
Klimabündnis-Schule

Zusatzfrage für Klimabündnis-Schulen
Als Mittelschule mit ökologischem Schwerpunkt führen wir in der 5. und 6. Schulstufe das Pflichtfach Ökologie mit jeweils zwei Wochenstunden.