ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Schöneres Umfeld Schule

Jahresbericht des Schuljahres 2018/2019

Schule: MS Berndorf
KoordinatorIn: LNMS Lutzbauer Jasmin, B.Ed
DirektorIn: DNMS Münz Silvia, M.Ed
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
Inhalt
Stoppt Littering! (Müll sammeln rund um die Schule)
Betreuung von öffentlichen Grünflächen (z .B.: Hermannskapelle)
Kein Essen im Müll! (Projekt)
Nützlingshotels: Teilnahme am Weltrekordversuch der "Natur im Garten" auf der Garten Tulln
Müllworkshop Müllworkshop
Fotocredit: „Natur im Garten“ / Imre Antal Fotocredit: „Natur im Garten“ / Imre Antal
Müllsammeln Müllsammeln
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
14- tägig Müll sammeln im Umfeld Schule, Analyse, Statistik, richtige Entsorgung
Projekt "Kein Essen im Müll"
Garten- und Pflanzenpflege im öffentlichen Raum

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Stoppt Littering! (Müll sammeln rund um die Schule)
Betreuung von öffentlichen Grünflächen (z .B.: Hermannskapelle)
Kein Essen im Müll! (Projekt)
Nützlingshotels: Teilnahme am Weltrekordversuch der "Natur im Garten" auf der Garten Tulln

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Natur erleben im Schulumfeld, Gestalten von Schul- und Freiräumen

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
225

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Es gab keine geschlechterspezifischen Lernzugänge.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Volksschule Berndorf, Stadtgemeinde Berndorf, GVA - Baden, Natur im Garten

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
auf dem Ökologblog unserer Schule und auf der Schulwebsite, Fotos im Schaukasten, Bezirkszeitungen, Gemeindekurier, GVA- Website und GVA - Zeitung, Passanten im öffentlichen Raum, Website

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Müll im Umfeld Schule wurde kontinuierlich weniger (Statistik: Diagramme am Schulgang)
Fotos von öffentlichen Rabatten: vorher und nachher
Reflektionen der SchülerInnen in Gruppenstärke
Rezeptsammlung über Resteverwertung

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Schöneres Umfeld Schule

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
weniger Müll
gepflegte Schulumgebung
Kinder sind achtsamer beim Wegwerfen
Lob der Anrainer und der Gemeinde

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Kinder gehen achtsamer mit Müll um, in "Ernährung und Haushalt" werden keine Essensreste mehr entsorgt.

Wo liegen unsere Stärken?
Immer mehr LehrerInnen sind bereit, sich an solchen Projekten zu beteiligen.
Koordinationsgeschick der Koordinatorin

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Zertifizierte Gesunde Schule