ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Bau eines Sandariums

Jahresbericht des Schuljahres 2018/2019

Schule: VS 2 Gratkorn
KoordinatorIn: Dirnhofer Kristin, BEd.
DirektorIn: V-Dirn. Mag. Auer Ursula
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
Im Rahmen des Projekts "Bau eines Sandariums " hatten die Kinder der beiden 3. Klassen, nach zuvor besuchtem Tierschutzunterricht, die Möglichkeit ihr Wissen über die Relevanz des Artenschutzes praktisch anzuwenden. Im Park der Gemeinde Gratkorn wurde somit, in Kooperation mit Experten, ein Unterschlupf für Wildbienen aus Erde und Steinen von den Schüler/innen selbst gebaut. Anschließend wurde das Thema Wildbienen auch im Sachunterricht genauer bearbeitet.
Bau des Sandariums für Wildbienen Bau des Sandariums für Wildbienen
Unterschlupf für Wildbienen Unterschlupf für Wildbienen
Workshop zum Thema "Was heißt Fairtrade?" Workshop zum Thema "Was heißt Fairtrade?"
Bio-Austria Workshop der 3. und 4. Klassen Bio-Austria Workshop der 3. und 4. Klassen
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Tierschutzunterricht in allen Klassen
Tierschutz in der Praxis: Bau eines Sandariums für Wildbienen
Umweltschutz durch bewusstes Mülltrennen
"proHolz" Workshop (Der Wald als Lebensraum für Tier und Mensch)
Gesunde regionale Nahrungsmittel- Workshop Bio Austria
Klassenübergreifender Elternabend zum Thema Nachhaltigkeit

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Im Rahmen des Projekts "Bau eines Sandariums " hatten die Kinder der beiden 3. Klassen, nach zuvor besuchtem Tierschutzunterricht, die Möglichkeit ihr Wissen über die Relevanz des Artenschutzes praktisch anzuwenden. Im Park der Gemeinde Gratkorn wurde somit, in Kooperation mit Experten, ein Unterschlupf für Wildbienen aus Erde und Steinen von den Schüler/innen selbst gebaut. Anschließend wurde das Thema Wildbienen auch im Sachunterricht genauer bearbeitet.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Natur erleben im Schulumfeld, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
42

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
In diesem Fall konnte sich jedes Kind beim Bau des Unterschlupfes auf seine Weise individuell einbringen (manche arbeiteten fleißig mit Schaufeln und trugen Steine zusammen, andere wiederum bemühten sich um die Dekoration des zukünftigen Wildbienenheims).

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Kooperiert wurde mit dem Team der österreichischen Naturschutzjugend.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Das Projektergebnis wurde nicht nur auf der Website der Volksschule 2 Gratkorn präsentiert, sondern ebenso hatten Kinder aus anderen Klassen der beiden Volksschulen in Gratkorn die Möglichkeit das Sandarium zu sichten.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Im Anschluss fand im Rahmen des Sachunterrichts ein offener Stationsbetrieb zum Thema Wildbienen statt, der eine Woche lang für die Kinder zugänglich war.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Tierschutz im Unterricht

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Den Kindern wurde bewusst gemacht, wie bedrohte/seltene Tierarten geschützt werden können.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Die Schüler/innen erkennen, dass sie gemeinsam anhand weniger Hilfsmittel Großes für den Schutz der Tiere bewirken können.

Wo liegen unsere Stärken?
Anhand des vorab absolvierten Tierschutzunterrichts, wissen die Kinder über die vielen Möglichkeiten des aktiven Tierschutzes im Alltag bescheid.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken