ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

einen Weg zum Brunnen gestalten

Jahresbericht des Schuljahres 2018/2019

Schule: Rudolf Steiner Landschule Schönau
KoordinatorIn: Lütkenhorst Angelika
DirektorIn: Steier Hermann
Handlungsbereiche:
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
Inhalt
Gemeinsam mit einem Landschaftsgestalter hat die 5. Klasse auf dem Kindergartengelände einen Weg zum Brunnen geatltet. Es wurden größere Steine zum Gelände gebracht, Zement mit Wasser und Kieselsteinen gemeischt, die Steine mit dem Mörtel am Boden befestigt. Vor dem Verlegen wurden die Steine am Boden so ausgelegt, dass sie eine gefällige und trittsichere Grundlage bildeten. So entstanden dann auch vielfältige Muster, wie immer sie den Kindern gefielen, z.B. Schneckenmuster.
Kinder der 5. Klasse beim Wegebau Kinder der 5. Klasse beim Wegebau
Kinder beim Wegebau Kinder beim Wegebau
Kinder beim Wegebau Kinder beim Wegebau
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 2

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
1) Auf unserem Schulgelände wurde ein Bienenstand mit einem Bienenvolk erreichtet. Inzwischen stehen 5 Bienenfamilien am Stand.
2) Landwirtschaftspraktikum der 9. Klasse mit Fokus auf biologischen Landbau erfolgreich durchgeführt.
3) Gartenbauuntericht wurde von bisher nur 6. Klasse auf Klasse 7 und 8 ausgeweitet. Die 3. Klasse hat ein Ackerbauprojekt und ein Projekt zur Verarbeitung von Wolle durchgeführt.
4) Alle Schulfeste wurden als "sauberhaftes Fest" in Kooperation mit dem Abfallverband Baden durchgeführt. Die 4. Klasse hat sich bei der Flurreinigung engagiert.
5) Die 5. Klasse hat auf dem Kindergartengelände einen Weg zu einem Brunnen gebaut.

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Gemeinsam mit einem Landschaftsgestalter hat die 5. Klasse auf dem Kindergartengelände einen Weg zum Brunnen geatltet. Es wurden größere Steine zum Gelände gebracht, Zement mit Wasser und Kieselsteinen gemeischt, die Steine mit dem Mörtel am Boden befestigt. Vor dem Verlegen wurden die Steine am Boden so ausgelegt, dass sie eine gefällige und trittsichere Grundlage bildeten. So entstanden dann auch vielfältige Muster, wie immer sie den Kindern gefielen, z.B. Schneckenmuster.

Handlungsbereiche
Natur erleben im Schulumfeld, Gestalten von Schul- und Freiräumen, Kultur des Lehrens und des Lernens

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
14

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Die Arbeitsgruppen wurden nach Neigung der Kinder gebildet, Mädchen und Buben gleichermaßen in alle Aktivitäten eingebunden.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Zusammenarbeit mit einem Landschaftsgestalter

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Bericht mit Beiträgen der Kinder in der Schulzeitung

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Das Projekt wurde mit den Kindern im Unterricht sowie in der Konferenz und am Elternabend reflektiert und evaluiert.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Gestaltung unseres Geländes

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Die Kinder hatten Freude bei der gemeinsamen Arbeit und der Weg wird von den Kindergartenkindern gerne genutzt.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
ganz konkret: Gestaltung des Lernumfeldes; das Projekt war auch für andere LehrerInnen beispielgebend; die Eltern waren sehr zufrieden, weil sie die Freude der Kinder erlebt haben.

Wo liegen unsere Stärken?
spontan auf Bedürfnisse in der Schul- und Kindergartengemeinschaft zu reagieren

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Erasmus+

Weitere Netzwerke
Waldorfbund Österreich, NÖ-Plattform ZukunftBildung