ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Der Wald aus unterschiedlichen Blickwinkeln

Jahresbericht des Schuljahres 2018/2019

Schule: NMS Rzehakgasse
KoordinatorIn: Kuzmanovic Kristijan
DirektorIn: HD Lottes Regina
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Eine zweite Klasse hat sich in diesem Schuljahr zusätzlich zum Regelunterricht mit dem Schwerpunkt "Der Wald" beschäftigt. Ziel war es, den SchülerInnen den Wald als Lebensraum von Tieren und als "Freizeitraum" für den Menschen näher zu bringen. Gleichzeitig sollten sie aber auch die Wichtigkeit für unser Klima verstehen und ansatzweise wirtschaftliche Faktoren kennenlernen.
Diverse Maßnahme (abgesehen von dem ohnehin im Lehrplan stehenden Inhalten):
- Besuch der Waldschule in Ottakring
- Bäume pflanzen mit der MA49
- outdoorpädagogische Tage im Wiener Wald
-Schwerpunktsetzungen in Geografie (wirtschaftliche Aspekte - was bekommen wir vom Wald), Biologie (Welche Bedeutung haben Wälder für das Weltklima), BE (Kunst mit Naturmaterialien), Physik (Berechnungen bzgl der CO2- Speicherkapazität von Bäumen), Informatik (Rätselralleys zum Thema an PC, Tablet oder Smartphone)

Es wurden keine Bilder hochgeladen.

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Das Schuljahr 2018/19 stand unter dem Motto altbewährtes aufleben lassen bzw. weiterführen.

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Eine zweite Klasse hat sich in diesem Schuljahr zusätzlich zum Regelunterricht mit dem Schwerpunkt "Der Wald" beschäftigt. Ziel war es, den SchülerInnen den Wald als Lebensraum von Tieren und als "Freizeitraum" für den Menschen näher zu bringen. Gleichzeitig sollten sie aber auch die Wichtigkeit für unser Klima verstehen und ansatzweise wirtschaftliche Faktoren kennenlernen.
Diverse Maßnahme (abgesehen von dem ohnehin im Lehrplan stehenden Inhalten):
- Besuch der Waldschule in Ottakring
- Bäume pflanzen mit der MA49
- outdoorpädagogische Tage im Wiener Wald
-Schwerpunktsetzungen in Geografie (wirtschaftliche Aspekte - was bekommen wir vom Wald), Biologie (Welche Bedeutung haben Wälder für das Weltklima), BE (Kunst mit Naturmaterialien), Physik (Berechnungen bzgl der CO2- Speicherkapazität von Bäumen), Informatik (Rätselralleys zum Thema an PC, Tablet oder Smartphone)

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Natur erleben im Schulumfeld, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
17

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Dies war nicht notwendig.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Förster der Stadt Wien (MA 49)

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Abgesehen von Berichten in der Schülerzeitung, gab es keine Präsentation.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Feedback durch die SchülerInnen

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Diesbezüglich gab es im Vorhinein keines

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Interesse und Begeisterung unserer SchülerInnen

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
-

Wo liegen unsere Stärken?
-

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken