ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Schulgarten

Jahresbericht des Schuljahres 2018/2019

Schule: Volksschule Feldkirch Nofels
KoordinatorIn: Bell Natalie
DirektorIn: BEd Ritter Monika
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
gemeinsam mit Eltern wurde ein Schulgarten eröffnet, die Arbeiten begannen im Frühjahr mit Vorbereiten des Gartens (jäten, Gerüst für Kletterpflanzen bauen, auflockern des Bodens)
im April und Mai wurden dann Kartoffeln gesteckt, Radieschen und Spinat ausgesät
im nächsten Pflanztermin war das Thema „essbare Pflanzen“, hier wurden Ringelblume, Kornblume, Borretsch, Kapuzinerkresse, Koriander, Sonnenblume, Schnittlauch, Petersilie und Rosmarin gesät, zeitgleich wurde der Garten gepflegt und gejätet, in weiterer Folge wurden Setzlinge gesetzt, sowie Mais und Bohnen ausgesät
Das Projekt lief von März (Vorbereitung in der Schule) bis September, die Kinder lernten den Ablauf einer Gartenarbeit, im Besonderen auch die Pflege eines Gartens, kennen, lernten die versch. Setzlinge, Kräuter und essbaren Blüten kennen, aber auch, was daraus gemacht werden kann (so z.B. machten sie eigenen Kräutertopfen)
Im September wurde dann ein Erntedankfest gefeiert
- danken, für die Ernte
- danken, für die schöne Arbeit
- danken, für Speisen (gesottene Kartoffeln und eigener Kräutertopfen wurden verspeist)

Es wurden keine Bilder hochgeladen.

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Schulgarten wurde eröffnet, gepflegt, bepflanzt und geerntet

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
gemeinsam mit Eltern wurde ein Schulgarten eröffnet, die Arbeiten begannen im Frühjahr mit Vorbereiten des Gartens (jäten, Gerüst für Kletterpflanzen bauen, auflockern des Bodens)
im April und Mai wurden dann Kartoffeln gesteckt, Radieschen und Spinat ausgesät
im nächsten Pflanztermin war das Thema „essbare Pflanzen“, hier wurden Ringelblume, Kornblume, Borretsch, Kapuzinerkresse, Koriander, Sonnenblume, Schnittlauch, Petersilie und Rosmarin gesät, zeitgleich wurde der Garten gepflegt und gejätet, in weiterer Folge wurden Setzlinge gesetzt, sowie Mais und Bohnen ausgesät
Das Projekt lief von März (Vorbereitung in der Schule) bis September, die Kinder lernten den Ablauf einer Gartenarbeit, im Besonderen auch die Pflege eines Gartens, kennen, lernten die versch. Setzlinge, Kräuter und essbaren Blüten kennen, aber auch, was daraus gemacht werden kann (so z.B. machten sie eigenen Kräutertopfen)
Im September wurde dann ein Erntedankfest gefeiert
- danken, für die Ernte
- danken, für die schöne Arbeit
- danken, für Speisen (gesottene Kartoffeln und eigener Kräutertopfen wurden verspeist)

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Natur erleben im Schulumfeld, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
31

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
gar nicht

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Kontaktaufnahme mit der Gemeinde, Bereitstellen eines Geländes,
Kontaktaufnahme mit Eltern, Bitten um Mithilfe

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Dokumentation auf der schuleigenen HP
Erntedankfest für die teilnehmenden Kinder und deren Eltern

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Abschlussbesprechung in der Schule über den Ablauf eines Gartenjahres

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Gesunde Ernährung

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Kinder waren mit Spaß und Freude dabei, die Ernte war erfolgreich

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
großer Zusammenhalt in der Klasse
eine Weiterführung von Ökolg Themen und eine Zusammenarbeit aller Lehrpersonen fürs Sj. 2019/20 ist geplant

Wo liegen unsere Stärken?
soziales Miteinander

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken