ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

"Wir schaffen die Umweltzeichen-Folgeprüfung"

Jahresbericht des Schuljahres 2019/2020

Schule: VS Dr.Schärf Kapfenberg
KoordinatorIn: VD Schwendenwein Martin, BEd.
DirektorIn: VD Schwendenwein Martin, BEd.
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Reduzieren von Emissionen
  • Mobilität und Verkehr
Inhalt
Vier Jahre nach der Erstprüfung wollen wir im Schuljahr 2020/21 die Folgeprüfung des Umweltzeichens ablegen. Die verschiedenen Kriterien werden gewissenhaft bearbeitet bzw. weitergeführt. Unser Hauptaugenmerk gilt den noch nicht erfüllten Bereichen (Abfall, Wasser und Abfallvermeidung und Ernährung). Mit dem Mürzverband wurde ein Abfallwirtschaftskonzept erstellt und mit der Mensa in Kapfenberg (selbst UWZ-Träger) haben wir einen erfahrenen Partner in Sachen Mittagessen für die Nachmittagsbetreuung an unserer Seite.
Klimaworkshop Klimaworkshop
Recycling mit der Müllhexe Rosalie Recycling mit der Müllhexe Rosalie
Kläranlage der Müllhexe Kläranlage der Müllhexe
Zuckergehalt verschiedener Softdrinks Zuckergehalt verschiedener Softdrinks
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 2

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Vorbereitung auf die Umweltzeichen-Folgeprüfung.

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Vier Jahre nach der Erstprüfung wollen wir im Schuljahr 2020/21 die Folgeprüfung des Umweltzeichens ablegen. Die verschiedenen Kriterien werden gewissenhaft bearbeitet bzw. weitergeführt. Unser Hauptaugenmerk gilt den noch nicht erfüllten Bereichen (Abfall, Wasser und Abfallvermeidung und Ernährung). Mit dem Mürzverband wurde ein Abfallwirtschaftskonzept erstellt und mit der Mensa in Kapfenberg (selbst UWZ-Träger) haben wir einen erfahrenen Partner in Sachen Mittagessen für die Nachmittagsbetreuung an unserer Seite.

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Reduzieren von Emissionen, Mobilität und Verkehr

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
78

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
In der VS Dr. Schärf wird generell auf geschlechterspezifische Lernzugänge geachtet. Vor allem in den naturwissenschaftlichen Bereichen wird versucht speziell die Mädchen zu motivieren.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Zusammenarbeit mit dem Mürzverband der Region
Projektleiterin und Gestalterin: Frau Lieselotte Esslinger

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Fotos und Berichte wurden auf unserer Homepage veröffentlicht.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Eine Evaluation war leider am Ende des Schuljahres auf Grund der "Corona-Situation" nicht möglich.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
"Wir schaffen die Umweltzeichen-Folgeprüfung"

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Verleihung des Umweltzeichens
Begeisterung der einzelnen SchülerInnen

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Die Zusammenarbeit im Lehrerkollegium hat sich weiter verbessert. Die neuen Kolleginnen konnten gut in unser Team integriert werden.

Wo liegen unsere Stärken?
Flexibilität, Teamfähigkeit, Toleranz

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Das Österreichische Umweltzeichen
Klimabündnis-Schule

Zusatzfrage für Klimabündnis-Schulen
Im Sachunterricht und bei unserem Jahresprojekt "Zukunftsforscher unterwegs" (2019/20)