ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Pilotschule Natur im Garten

Jahresbericht des Schuljahres 2019/2020

Schule: Agrarbildungszentrum Salzkammergut
KoordinatorIn: Dipl.Päd. Schuchter Renate
DirektorIn: Dr. DI Mayr Barbara
Handlungsbereiche:
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
Inhalt
Unsere Schule durfte dieses Jahr als Pilotschule in OÖ die Kriterien von Natur im Garten für Schulen testen. Im Gegensatz zu Privatpersonen und Gemeinden kommen bei Schulen vor Verleihung der beliebten und begehrten Plakette auch Kriterien rund ums Bewegen, Spielen und Lernen dazu. Außerdem soll getestet werden, wie man Schulen mit ihren Schülern zu mehr Natur im Garten motivieren kann. Heuer bauten wir in der kalten Jahreszeit z. Bsp. ein neues großes Nisthaus, das durch die Lehmhütte geschützt und gestützt wird.

Unsere Philosophie der Schaffung von ökologischen Lebensräumen und ökologischer Bewirtschaftung kommt in der Erfüllung des Kriterienkataloges sehr gut zum Ausdruck.

Ein Garten gewinnt eben mit zunehmenden Alter und Verwirklichung von Kleinprojekten an Charme und Vielfalt. Sichtbar ist dieses Ergebnis jetzt durch die Plakette.
Als Pilotschule für Natur im Garten OÖ erfolgreich Als Pilotschule für Natur im Garten OÖ erfolgreich
Lebensräume erweitern - Wildbienenhotel Lebensräume erweitern - Wildbienenhotel
Unser Weg zur Sozialausbildung Heimhilfe Unser Weg zur Sozialausbildung Heimhilfe
Erste Kommissionelle Prüfung mit Erfolg Erste Kommissionelle Prüfung mit Erfolg
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 7

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Kultur des Lehrens und Lernens
Natur erleben im Schulumfeld
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Unsere Schule durfte dieses Jahr als Pilotschule in OÖ die Kriterien von Natur im Garten für Schulen testen. Im Gegensatz zu Privatpersonen und Gemeinden kommen bei Schulen vor Verleihung der beliebten und begehrten Plakette auch Kriterien rund ums Bewegen, Spielen und Lernen dazu. Außerdem soll getestet werden, wie man Schulen mit ihren Schülern zu mehr Natur im Garten motivieren kann. Heuer bauten wir in der kalten Jahreszeit z. Bsp. ein neues großes Nisthaus, das durch die Lehmhütte geschützt und gestützt wird.

Unsere Philosophie der Schaffung von ökologischen Lebensräumen und ökologischer Bewirtschaftung kommt in der Erfüllung des Kriterienkataloges sehr gut zum Ausdruck.

Ein Garten gewinnt eben mit zunehmenden Alter und Verwirklichung von Kleinprojekten an Charme und Vielfalt. Sichtbar ist dieses Ergebnis jetzt durch die Plakette.

Handlungsbereiche
Natur erleben im Schulumfeld, Gestalten von Schul- und Freiräumen, Kultur des Lehrens und des Lernens

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
30

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Es werden Burschen wie Mädchen in der ökologischen Bewirtschaftung von Flächen geschult und motiviert.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Außenkontakte mit der Genehmigungsstelle Natur im Garten Land OÖ
Pilotschule Ritzlhof mit der jetzt in der Ausbildung kooperiert wird

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Vorgespräche, Abnahme und Verleihung durch das Land OÖ, Pressetext des Landes OÖ
Kleine festliche Umrahmung mit Musik bei der Verleihung durch den Landesrat
Foto Verleihung Land OÖ, Stinglmayr

in Folge Präsentationen auf Homepage, Facebook

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Durch die Erfüllung des Kriterienkatalogen. Die 10 jährige Aufbauarbeit von der Baustelle bis zum wertvollen Lebensraum an der Bildungsstätte Agrarbildungszentrum Salzkammergut.
Wichtige Vorprojekte (Niederseilgarten vom Vorjahr) sind jetzt Teil einer Auszeichnung.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Achtsamkeit -Naturbeobachtung - Klimaschutz

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
durch den Zusammenhalt im Kollegium und der Mitarbeiter im Außenbereich (Wiese, Garten, Heckenpflege,....) und der verliehenen Plakette sowie an der sichtbaren Freude in den Gesichtern der Mitwirkenden

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Gartenarbeit kann Spass machen und Grün darf wachsen. Auch für Besucher ist jetzt klar, warum jeder Platz mit Beikräuter auch wertvoll ist.

Das Bewusstsein um Lebensräume für Bienen und Insekten kommt erst jetzt richtig in der Bevölkerung an - vorher musste man sich immer für ökologische Bewirtschaftung fast rechtfertigen

Wo liegen unsere Stärken?
Unsere Stärken liegen an der gemeinsamen Philosophie für Gesundheit und Natur.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Naturparkschule
Klimabündnis-Schule

Zusatzfrage für Klimabündnis-Schulen
Haushaltsmanagement, Religione, Ernährung, Landwirtschaft