ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Wie entsteht Erdöl, was wird aus Erdöl erzeugt

Jahresbericht des Schuljahres 2019/2020

Schule: Volksschule Eichholz
KoordinatorIn: Raggl Johanna
DirektorIn: SL Juen Christian
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Reduzieren von Emissionen
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
Inhalt
Die SchülerInnen erfuhren von der Entstehung von Erdöl, von den Bereichen, wo Erdöl vom Menschen verwendet und genützt wird. Weiters wurden die SchülerInnen sensibilisiert, dass Verpackung nicht "nur Müll", sondern wichtiger Sekundärrohstoff ist. Deshalb richtiges Trennen der Verpackungen unsere Umwelt entlastet. Wichtig dabei ist, das Erkennen von Kunststoffverpackungen.
Entstehung des Erdöls wird besprochen Entstehung des Erdöls wird besprochen
Produkte aus dem Rohstoff Erdöl begutachten Produkte aus dem Rohstoff Erdöl begutachten
Richtig getrennter Müll kann recycelt werden Richtig getrennter Müll kann recycelt werden
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
In der Zusammenarbeit mit "Umwelt Verein Tirol" wurden folgende Themenbereiche bearbeitet:
Kunststoff, Ressourcen-Schonung, Aluminium, Papier und Glas.
Beim letzten Besuch gab es eine Reflexion und die SchülerInnen erhielten einen Umwelt-Pass.

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Die SchülerInnen erfuhren von der Entstehung von Erdöl, von den Bereichen, wo Erdöl vom Menschen verwendet und genützt wird. Weiters wurden die SchülerInnen sensibilisiert, dass Verpackung nicht "nur Müll", sondern wichtiger Sekundärrohstoff ist. Deshalb richtiges Trennen der Verpackungen unsere Umwelt entlastet. Wichtig dabei ist, das Erkennen von Kunststoffverpackungen.

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Reduzieren von Emissionen, Kultur des Lehrens und des Lernens

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
12

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
War nicht notwendig

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Zusammenarbeit mit "Umwelt Verein Tirol"

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Auf unserer Schulhomepage

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Recherchen im Internet ………….., Bereitstellung von Sachbüchern, Vertiefung im Sachunterricht

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Maßnahmen zum Klimaschutz, nachhaltiger Konsum und Produktion

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Saubere Mülltrennung, Verzicht auf Kunststoffverpackungen

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Bewusstseinsänderung ist bemerkbar
Starke Reduzierung des Mülls
Mülltrennung bzw. Müllreduzierung wird von den SchülerInnen immer wieder thematisiert

Wo liegen unsere Stärken?
Umweltthemen werden nicht nur thematisiert sondern auch nachhaltig umgesetzt

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken