ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Wasser - Klima - Umwelt

Jahresbericht des Schuljahres 2019/2020

Schule: NMS Weißenbach/Enns
KoordinatorIn: BEd. Reichenpfader Carina
DirektorIn: Dir. OSR Grießl Eduard
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Einsparen von Ressourcen
  • Reduzieren von Emissionen
Inhalt
Umweltbildung will Bewusstsein schaffen für die Begrenztheit unserer Lebensgrundlagen und will Bereitschaft sowie Handlungskompetenz für ein aktives Mitgestalten der Umwelt fördern. Als Naturparkschule haben wir in der Vergangenheit bereits viele Maßnahmen zur Bewusstseinsbildung gesetzt (z. B.: Klimaschutzpreis Junior mit dem Solarhaus im Schulhof). Auch in diesem Schuljahr war Umweltbildung ein wichtiges Unterrichtsprinzip.

Die traditionsreiche Geschichte im Natur- und Geopark Eisenwurzen rund um Wasser, Holz und Eisen bilden die Grundlage für Unterrichtsprojekte in der Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler. Das Jahresthema Klima (vorgegeben von der Bildungsdirektion Steiermark) wurde im fächerübergreifenden Projekt "Wasser - Klima - Umwelt" an der NMS Weißenbach/Enns im Schuljahr 2019/20 bearbeitet.

Die Führung eines Klimatagebuches, fächerübergreifender Unterricht, eine Projektwoche und mehrere Lehrausgänge und Workshops mit ExpertInnen ermöglichten den SchülerInnen Einblicke in die globale Klimaproblematik.

Die Schülerinnen und Schüler lernten, wie ein Wasser filterndes Klärwerk funktioniert. Anhand einer Bauanleitung wurden mit verschiedenen Materialien in Kleingruppen Filteranlagen gebaut. Nach Fertigstellung konnte das Experiment gestartet und schmutziges Wasser gefiltert werden. Schmutzteile blieben in den Filtern hängen und sauberes Wasser kann wieder verwendet werden. Ein Lehrausgang in die Kläranlage und das Altsoffsammelzentrum "Mittlere Enns" ermöglichte den Kindern Einblicke in die Umweltwirtschaft der eigenen Gemeinde.

In unserem Alltag fallen eine Menge von Verpackungsmaterialien und Abfällen an. Diese teilweise sehr hochwertigen Materialien wie Getränkekartons, Teelichthüllen, Petflaschen, Aludosen ... sind aber viel zu schade zum Wegwerfen. Mit Upcycling wurden Abfallprodukte und alte Materialien kreativ zu neuen, hochwertigen Gebrauchsgegenständen umgewandelt. Die entstehenden Produkte sind individuell, kosten kaum etwas und der Aspekt der Wiederverwendung schont zugleich Ressourcen und die Umwelt. Ganz abgesehen davon, dass kreatives Arbeiten einfach Spaß macht. Die Schülerinnen produzierten Geldtaschen aus Milchpackungen und stellten kreative und wiederverwendbare Einkaufstaschen aus Papier her.
Wasser - Quelle des Lebens Wasser - Quelle des Lebens
Bau einer Filteranlage Bau einer Filteranlage
Upcycling - Gestalten einer Geldtasche Upcycling - Gestalten einer Geldtasche
Unsere Upcyclingprodukte Unsere Upcyclingprodukte
Lehrausgang zur Kläranlage Lehrausgang zur Kläranlage
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 6

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Ziel 1: Einsparen von Ressourcen

Im "Solarhaus im Schulhof" wurden die SchülerInnen im Herbst 2019 im Unterricht mit den Materialien des UBZ Steiermark in den Themenbereichen Energie und Klima auf das Ziel "Einsparen von Ressourcen und die Nutzung von Solarenergie" vorbereitet. Die geplanten Maßnahmen im zweiten Semester (Senkung der Energiekosten, Stromverbrauch, Nutzung der Solaranlage zum Handyaufladen, .....) konnten wegen der Schulschließung und des anschließenden Schichtbetriebes nicht durchgeführt werden.

Ziel 2: Abfallvermeidung und Recycling
Projekt "Wasser - Quelle des Lebens"
Projekt "Die 17 UN-Ziele für eine bessere Welt"
Projekt "Klimawandel - Meer und Antarktis"
Workshop Upcycling - Wiederverwertung von Abfall
Abfallvermeidung - Mein Papiersack

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Umweltbildung will Bewusstsein schaffen für die Begrenztheit unserer Lebensgrundlagen und will Bereitschaft sowie Handlungskompetenz für ein aktives Mitgestalten der Umwelt fördern. Als Naturparkschule haben wir in der Vergangenheit bereits viele Maßnahmen zur Bewusstseinsbildung gesetzt (z. B.: Klimaschutzpreis Junior mit dem Solarhaus im Schulhof). Auch in diesem Schuljahr war Umweltbildung ein wichtiges Unterrichtsprinzip.

Die traditionsreiche Geschichte im Natur- und Geopark Eisenwurzen rund um Wasser, Holz und Eisen bilden die Grundlage für Unterrichtsprojekte in der Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler. Das Jahresthema Klima (vorgegeben von der Bildungsdirektion Steiermark) wurde im fächerübergreifenden Projekt "Wasser - Klima - Umwelt" an der NMS Weißenbach/Enns im Schuljahr 2019/20 bearbeitet.

Die Führung eines Klimatagebuches, fächerübergreifender Unterricht, eine Projektwoche und mehrere Lehrausgänge und Workshops mit ExpertInnen ermöglichten den SchülerInnen Einblicke in die globale Klimaproblematik.

Die Schülerinnen und Schüler lernten, wie ein Wasser filterndes Klärwerk funktioniert. Anhand einer Bauanleitung wurden mit verschiedenen Materialien in Kleingruppen Filteranlagen gebaut. Nach Fertigstellung konnte das Experiment gestartet und schmutziges Wasser gefiltert werden. Schmutzteile blieben in den Filtern hängen und sauberes Wasser kann wieder verwendet werden. Ein Lehrausgang in die Kläranlage und das Altsoffsammelzentrum "Mittlere Enns" ermöglichte den Kindern Einblicke in die Umweltwirtschaft der eigenen Gemeinde.

In unserem Alltag fallen eine Menge von Verpackungsmaterialien und Abfällen an. Diese teilweise sehr hochwertigen Materialien wie Getränkekartons, Teelichthüllen, Petflaschen, Aludosen ... sind aber viel zu schade zum Wegwerfen. Mit Upcycling wurden Abfallprodukte und alte Materialien kreativ zu neuen, hochwertigen Gebrauchsgegenständen umgewandelt. Die entstehenden Produkte sind individuell, kosten kaum etwas und der Aspekt der Wiederverwendung schont zugleich Ressourcen und die Umwelt. Ganz abgesehen davon, dass kreatives Arbeiten einfach Spaß macht. Die Schülerinnen produzierten Geldtaschen aus Milchpackungen und stellten kreative und wiederverwendbare Einkaufstaschen aus Papier her.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Einsparen von Ressourcen, Reduzieren von Emissionen

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
35

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Da viele Kinder mit nichtdeutscher Muttersprache am Projekt beteiligt waren, wurden im Sozialen Lernen die
Lebensformen und Lebensgewohnheiten bezüglich Umweltbewusstsein und das Rollenverhalten von Buben und Mädchen besonders thematisiert.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Workshops mit ExpertInnen des Natur- und Geopark Eisenwurzen (Filteranlage, Upcycling)
Klimaworkshop
Diavision - Antarktis
Lehrausgänge Altstoffsammelzentrum, Kläranlage

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Die geplante Projektpräsentation im Mai 2020 musste wegen der Verordnung bezüglich Corona abgesagt werden.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Onlineumfrage über Unterrichtsprogramm Edupage.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Abfallvermeidung und Recycling

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Kinder, Eltern und LehrerInnen benutzen vermehrt zum Einkaufen in den Geschäften und Transportieren von Schulmaterialien Papier- und Stoffsackerl anstatt Plasticksackerl. Beim Getränkeautomaten wird großteils ein eigenes Gefäß verwendet, dadurch konnte der Verbrauch von Plastikbecher stark reduziert werden.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Starke Verminderung von Plastikabfall.

Wo liegen unsere Stärken?
Organisieren und Motivieren. Tolle Kooperation mit dem Team des Natur- und Geoparks Eisenwurzen.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
IMST (Innovationen Machen Schulen Top)
Naturparkschule
Erasmus+

Weitere Netzwerke
Bewegte Schule Österreich, Erste Hilfe FIT